www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik einfacher Stromkreis!


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute,

Ich möchte einen Stromkreis bilden. Dazu brauch ich natürlich eine 
regelbare Gleichspannungsquelle (wenig Volt), dass ich auch Strom habe 
und ein paar Kabel. Dann werd ich die Kabel mit Conrad Art. Nr. 153738 
verbinden (löten) und dann eine Spannung dazwischen messen.

Nun zu meiner Frage: Welches Netzgerät, welche Kabel und welches 
Multimeter bzw. Voltmeter empfehlt ihr mir? Und: wird's funktionieren?

Autor: Stefan T. (_distance_07)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu soll es denn dienen ?

Vielleicht reicht ja auch ne Batterie, statt eines teuren regelbaren 
Netzteils ! ?

MfG

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll zum Messen von Magnetfeldern dienen, Stefan T. Eine Batterie wird 
sich wohl nicht lohnen, weil ich die Quelle schon mal öfters anwerfen 
muss. Ich hab noch vergessen: Welche Widerstände sollt ich so nehmen?

Autor: Stefan T. (_distance_07)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..es ist trotzdem leider noch nichtgenau erkennbar, was du damit machen 
willst !

Wenn du deine Problemstellung nochmal erklären würdest, wäre es sehr 
hilfreich !

MfG

Stefan

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus wrote:
> Soll zum Messen von Magnetfeldern dienen,
Zum Messen von Magnetfeldern brauchst Du aber ganz andere Dinge als eine 
Gleichspannungsquelle, Strippen und ein Multimeter... Also erzähl mal 
genauer, was Du wirklich willst.

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also im Prinzip ist für den kleinen Hobbyelektroniker ein vernünftiges 
Labornetzteil unabdingbar.

Wenns jedoch eine einmalige Sache bleibt, lohnt sich der finanzielle 
Aufwand natürlich nicht. Vieleicht kannst du dahingehend mal etwas 
detailierter Beschreiben, worum es wirklich geht.

Jedenfalls misst man mit einem standard Multimeter keine Magnetfelder.

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jedenfalls misst man mit einem standard Multimeter keine Magnetfelder.

Wenn Du "einen Stromkreis bildest", schon ;-).  Spaß beiseite: Wenn man 
dem angegebenen Link zu conrad folgt, wird offenbar, dass er einen 
kleinen Hall Switch betreiben will (Data Sheet: "Uni- and Bipolar Hall 
IC Switches for
Magnetic Field Applications", Infineon).

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, entschuldigt, ich hab es anscheinend nicht gut genug erklärt.
Ich möchte den besagten Hall-Sensor in einen Stromkreis einbinden. Der 
Sensor kommt dann in ein Magnetfeld und aufgrund des Hall-Effekts 
herrscht eine Spannung (im mV-Bereich) vor. Die Spannung ist 
proportional zur Magnetfeldstärke. So kann ich den Sensor dann mit einem 
bekannten Magnetfeld kalibrieren und gleichzeitig Magnetfelder messen! 
Das ist mein Plan.

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohje... dann tu Dir mal das Datenblatt downloaden.  Erste Seite ganz 
oben: "Digital output signal".  Magnetfelder quantitativ messen kannst 
Du mit diesem Device nicht.  Nur quasi feststellen, ob eins da ist, oder 
nicht.

Für Deine Aufgabe musst Du einen Hall Sensor verwenden, keinen Hall 
Switch.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hä, AVRFAn, wieso funktioniert das nicht? könntest du mir das vielleicht 
näher erläutern?

Autor: Stefan T. (_distance_07)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Hall Switch ist ein Schalter und gibt eine I oder eine 0 aus. 
Entweder ist ein Signal da, oder nicht.

Spannungen sind damit nicht zu messen, dafür brauchst du beispielsweise 
einen Analogwert!


MfG

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach ein Switch ist ein Schalter so wie der Lichtschalter.
Also kann der Hall Switch nur erkennen ob ein Magnetfeld anliegt oder 
nicht.
Du benötigst aber ein Sensor der dir (am besten) linear einen wert 
abhängig von deiner Feldsterke liefert.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Sensor besitzt eine eingebaute Elektronik, die lediglich das 
Vorhandensein /Nichtvorhandensein bzw. die Polarität eines Magnetfeldes 
ausgibt. Die Hallspannung selber kann man nicht extern abgreifen.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, dann ändern wir das um. Ich werde ein Halbleiterplättchen statt des 
Switch einbauen. Könnt ihr mir nun helfen ?

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du das näher beschreiben wie du dir das mit dem 
Halbleiterplättchen vorstellst?

Autor: Stefan T. (_distance_07)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halbleiterplättchen ?.....


Kannst du bitte mal den Anwendungszweck angeben, bzw. den Einsatzort.

Vielleicht gibt es ja auch ne andere Lösung!

MfG

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja der Einsatzort wird ein Helmoltzspulenpaar sein!
In dem Halbleiterplättchen werden sich durch die Lorentzkraft Elektronen 
verschieben und somit eine Spannung entstehen, die ich einer 
Magnetfeldstärke zuordnen kann. So hätt ich mir das vorgestellt.

Autor: Frank B_. (frank_b) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Messen eines Magnetfeldes kann man auch einfach einen Kompass 
benutzen.
Ist nicht so komplziert wie ein Stromkreis.

Und mit dem Kompass hast Du auch gleich eine solide analoge Anzeige :-)

Es geht ja nur um das Messen, wenn ich die Frage richtig verstanden 
habe.

Frank

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Kompass? Nein, nein, es soll am Ende ein richtiger Wert vorhanden 
sein.

Autor: Frank B_. (frank_b) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Wert wirklich genau sein soll, ist "basteln" sowieso nicht 
angezeigt.
-> Instrument kaufen.

Es gibt auch Dinge wie "Kennlinien" und weitere Dinge die die ganze 
Sache "etwas" für verkomplizieren.

Wenn Du allerdings doch nur schätzen willst: Warum denn kein Kompass ?

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der Link zu einer fertigen Kompassmodul:

http://roboter-teile.de/Shop/themes/kategorie/inde...

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne ich such mir grad ne beschäftigung, also nix mit kaufen. Trotzdem 
danke für den Link

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.