www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home LON-Bussystem Neuron C


Autor: VeDiFu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

hat von euch vielleicht jemand Erfahrung mit dem LON-Bus gemacht, oder 
auch mal einen Neuron-Chip mit Neuron C programmiert??

Bitte schreibt mir mal eure Erfahrungen.

MFG

Autor: Loni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich arbeite seit knapp 2 Jahren beruflich mit dem Lon-Bus. Allerdings 
habe ich noch keinen Neuron selbst programmiert, sondern den sog. 
Shortstack von Echelon verwendet. Shortstack heisst: Der Neuron wird nur 
als Kommunikationsprozessor verwendet und interagiert mit einem 
Host-Prozessor. Eine Applikation (der Microserver) für den Neuron wird 
von Echelon zur Verfügung gestellt. Ebenso der Source-Code einer 
Host-Beispielapplikation für einen Motorola,Pic- und einen AVR 
Controller.

Zu meinen bisherigen Erfahrungen: Lon ist mächtig und sehr komplex.

Als Alternative zu Echelon: Die Firma Loytec aus Österreich. 
www.loytec.com


Privates oder berufliches Interesse daran?? Wenn privat => Einfach 
vergessen


MfG

Autor: Martin Müller (vedifu)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke für Ihre Antwort!
Nein es ist nicht für Privat!
Ich studiere Kommunikationstechnik und bin gerade an meiner
Projektarbeit( IA ) dran.
Zurverfügung steht mir ein Echelon mini EVK und muss eine 
Sensorsimulation
für einen Tagesablauf (Licht, Wärme, Wind ) programmieren!
Ich schicke Ihnen als Anhang Datenblätter zu dem Echelon mini EVK, 
vielleicht
könnten sie mir einpaar tipps geben, da ich noch leider keine Erfahrung 
mit dem LONBUS gemacht habe!
Oder eine Alternative dazu wäre, dass ich die Simulation auf einem
Atmel-Microkontroller programiere und seriell mit dem Echelon mini EVK 
verkoppele!
Würde das vielleicht funktionieren?
Ich warte auf Ihre Antwort.
Ein Dankeschön im vorraus :-)

Mit freundlichen Grüssen
Martin Müller

Autor: Malloc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael kannst du uns vielleicht helfen mit LON :-)??

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ist zwar nicht hilfreich an dieser Stelle, aber ich hätte noch einen 
LON-Buidler von Echelon mit diversem Zübehör hier rumstehen. Falls 
Interesse besteht kann dieser auch verkauft werden.

Gruß

Th.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, jede menge Literatur ist auch vorhanden.

Autor: Loni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

wenn die Projektarbeit auf das Mini-EVK festgelegt ist, würde ich mal 
behaupten, dass es am einfachsten ist, diese Simulation in NeuronC zu 
programmieren. Ich hab das Mini-EVK auch hier stehen, aber mich nur kurz 
damit beschäftigt, weil wir uns dann für den Shortstack entschieden 
haben! Das Mini-EVK hat ein kleines "Mini-Application"-Tool dabei, mit 
der sich kleine Steuerungen in NeuronC kompilieren lassen und das 
Mini-EVK programmiert werden kann. Gleichzeitig wird der XIF-File 
erzeugt, der das Interface Deines Gerätes beschreibt (Welche 
Netzwerkvariablen hat es? Welche Standard-Program-ID?).

Ich weiss nicht, wie weit Deine Kenntnisse gehen, deswegen schreib ich 
jetzt erstmal nur stichwortartig auf, was noch so allgemein als Einstieg 
wichtig ist:
(1) XIF-File -> Device Template -> eindeutige Interfacebeschreibung des 
Geräts; wichtig beim Anlegen des Geräts unter einem Netzwerktool, wie 
z.B. Lonmaker
(2) Standard-Program ID -> eindeutige Beschreibung eines Gerätes u.a mit 
Herstellerkennung, Gerätefunktion, Übertragungsverfahren,...

Sind Vorgaben da, welche Netzwerkvariablen verwendet werden sollen?

Ich hör hier erstmal auf und warte auf Rückmeldung ;-)

MfG
Holger

Autor: rebs88 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thorsten,
hast du den Lon-Builder noch?
Falls ja schreib mir doch bitte ne email (rebs at arcormail.de) mit 
deinen
Preisvorstellungen.
Danke und Gruß
rebs88

Autor: Martin Müller (vedifu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,

danke für dein bemühen!
Hast du vielleicht eine Idee oder ist es überhaupt möglich mit dem mini 
EVK
eine Sensorsimulation für einen Tagesablauf( Licht, Wärme, Wind) im 
Zeitraffer ( 24 Stunden!) zu programmieren???
Ich beschäftige mich ca. seit 1 monat mit dem Kit und habe solangsam die 
Vermutung, dass es garnicht möglich ist es zu realisieren?!
Hättest du vielleicht eine email adresse, damit wir uns über email 
unterhalten?

Meine email Adresse:
mirzanaa@hotmail.de

Vielen Dank Holger

MFG
Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.