www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Software USB Pegel D+/-


Autor: Stark Arm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit zusammen

Hab da ne Frage an alle die sich mit USB auskennen:
Ich möchte eine Software USB Lösung mit meinem ATMega32 erreichen. Nur 
stellt sich mir hier eine Frage: Die D+/- Leitungen arbeiten mit einem 
Pegel von ca 3 Volt. Ich muss aber eine Quarzfrequenz über 8 MHz 
einsetzen, also kann ich kein Low Power ATMega verwenden. Wie kann ich 
die Spannung von 5 Volt auf diesen Datenleitungen regeln? Ich möchte 
widerstände benutzen, aber verlangsamen die nicht den Datenverkehr?

Autor: Herbert von Caravan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollten Widerstände den Datenverkehr verlangsamen?

Herbert

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stark Arm
Du könntest in die Datenleitungen auch 3,6V Z-Dioden einbauen.

@ Herbert von Caravan
> Warum sollten Widerstände den Datenverkehr verlangsamen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Tiefpass

Autor: Stark Arm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Z Dioden habe ich mir auch schon überlegt, aber ich glaub 
die verlangsamen auch ein wenig, kann ich nicht mit 5V Pegeln arbeiten, 
schadet das den Host?

Autor: Bartholomäus Steinmayr (sam_vdp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Hosts auch mit 5V 
klarkamen, ABER: Ein Mainboard von mir hat das Gerät nicht erkannt.
Die beste Lösung ist meiner Meinung nach, den Controller mit 12 Mhz 
Quarz und 3.3V laufen zu lassen, was zwar außerhalb der Spezifikation 
ist, bei mir aber auch mit den "normalen" (also non-low-voltage) Typen 
wunderbar funktioniert hat. Wenn du also nicht gerade eine 
Serienproduktion planst...

Autor: Buck Fish (fishbu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thorsten ... (tms320)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zenerdioden sind schlecht, da sie eine hohe Kapazität haben.

Autor: Stark Arm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub ich habs:

Ich verwende schnelle Schottky Dioden mit Schaltzeiten < 1 ns

was sagt ihr dazu?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo willst du die Dioden hinlegen ? In die Datenleitungen ?

Autor: Stark Arm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, der µC soll trotzdem mit 5V und 16 Mhz laufen

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist aber: Die Dioden leiten nur in eine Richtung. Du 
müsstest dann schon 2 Dioden parallel legen, wobei ich jetzt nicht weiß, 
wie der USB Bus darauf reagiert, wenn der Low Pegel jetzt 0,5V statt 0V 
ist, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass das ein Problem ist.

Die Schaltung sähe dann so aus:
3-4 Dioden in Reihe in Richtung µC -> PC und 1 Diode in Richtung PC -> 
µC. Beides parallel.

Autor: Stark Arm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Spezifikation nicht wirklich, schau dir diesen auszug an

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte Seite bis nach unten scrollen.
Das geht nur mit 12 MHz. Ganz knappes Timing.
Da ist die Schaltung mit den Z-Dioden drin.

http://www.xs4all.nl/~dicks/avr/usbtiny/

Elektor hat vom März 2007 ein Atmel-USB Projekt, mit MEGA32.
Das kan man sich bei Elektor runterladen.
Ich habe das nicht zum laufen gebracht.
Wegen der dort fehlenden Z-Dioden ???? .
Mystisch war auch die Fuse für den Bootlader.
Aber das ist da alles in der Doku.
Gruss Holger.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.