www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmierprobleme


Autor: Martin Schmid (paul-stanley)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo zusammen,
nachdem mein isp paralleldatenkabel nun funktioniert, habe ich mir die 
demosoftware die auf dem flash war gelesen und als e2p datei auf der 
platte abgespeichert. dies hab ich alles mit pony prog gemacht und ich 
kann auch jederzeit die gesicherte datei wieder auf den controller 
aufspielen und es geht wieder alles.
wenn ich allerdings aus bascom ein kleines demoprg, welches auf der cd 
mit dabei war, compliere und direkt aus bascom auf den flash schicke 
kommt bei ab und an nach der verifizierung eine differenz meldung. ab 
und an auch nicht. aufjedenfall läuft die erzeugte hex oder bin trotzdem 
nach einem reset nicht an. auch wenn ich die bin oder hex datei mit pony 
prog flashen will, kommt write failed. ich weis mir im moment nicht zu 
helfen.
sicher ist aufjedenfall, dass die datenverbindung parallelport zur 
display3000 funktioniert (selbergemachtes kabel ohen schutzelektronik), 
da ich ja meinen gesicherten lieferzustand immer wieder herstellen kann. 
entweder ich mach was grundsätzliches falsch (was ich stark vermute)oder 
das teil will nicht so wie es soll. muss ich bevor ich ein neues 
programm in den flshspeicher schreibe diesen komplett löschen ?

vielleicht hat jemand ein einfaches bascom prg für die display3000 
platine im quellcode und als compilierte datei. so kann ich dann prüfen 
ob der kompilier den quellcode unbrauchbar macht. auf dem board befindet 
sich 2561 chip.

vielen dank im voraus.

gruss martin

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Schmid wrote:
> hallo zusammen,
> nachdem mein isp paralleldatenkabel nun funktioniert, habe ich mir die
> demosoftware die auf dem flash war gelesen und als e2p datei auf der
> platte abgespeichert.

e2p ist eher die Dateiendung für Daten aus dem EEPROM.

>  dies hab ich alles mit pony prog gemacht und ich
> kann auch jederzeit die gesicherte datei wieder auf den controller
> aufspielen und es geht wieder alles.

Glück gehabt.

> wenn ich allerdings aus bascom ein kleines demoprg, welches auf der cd
> mit dabei war, compliere und direkt aus bascom auf den flash schicke
> kommt bei ab und an nach der verifizierung eine differenz meldung. ab
> und an auch nicht.

Ich sagte ja "Glück gehabt."

> aufjedenfall läuft die erzeugte hex oder bin trotzdem
> nach einem reset nicht an. auch wenn ich die bin oder hex datei mit pony
> prog flashen will, kommt write failed. ich weis mir im moment nicht zu
> helfen.

Das ist der Unglücksfall. Der braucht dir nur regelmässig bei der 
gesicherten datei zu passieren

> sicher ist aufjedenfall, dass die datenverbindung parallelport zur
> display3000 funktioniert (selbergemachtes kabel ohen schutzelektronik),
> da ich ja meinen gesicherten lieferzustand immer wieder herstellen kann.
> entweder ich mach was grundsätzliches falsch (was ich stark vermute)oder
> das teil will nicht so wie es soll.

No Comment.

> muss ich bevor ich ein neues
> programm in den flshspeicher schreibe diesen komplett löschen ?

Ja.

> vielleicht hat jemand ein einfaches bascom prg für die display3000
> platine im quellcode und als compilierte datei. so kann ich dann prüfen
> ob der kompilier den quellcode unbrauchbar macht. auf dem board befindet
> sich 2561 chip.

Leider nicht. Auf meiner älteren Platine ist noch der Atmega128

Autor: Martin Schmid (paul-stanley)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo stefan,

danke für deine antwort.
mit der hardware stimmt scheinbar alles. hab gerade die original 
gesicherte datei in pony prog editiert und nur einen buchstaben auf dem 
display abgeändert und dieses programm wieder geflsht. nach dem 
schreibvorgang resetet sich das board und läuft wieder an (mit dem 
geänderten buchstaben). auch wenn im pony prog write failed angezeigt 
wird.

ich hab die sicherungsdatei halt mit der endung e2p abgespeichert, da 
mir das pony prog vorgeschlagen hat.

einen richtigen isp adapter werd ich mir noch zulegen. solange muss ich 
halt mit dem selber gemachten kabel arbeiten und probieren.

ein einfaches programm für die display ansteuerung würde genügen um zu 
sehen ob das prg auf dem board ausgeführt wird.

gruss martin

Autor: Martin Schmid (paul-stanley)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p.s.:

wenn es sich um ein display 3000 board handelt, laufen auch die 
programme vom 128 bei mir (laut beschreibung).

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Schmid wrote:
> p.s.:
>
> wenn es sich um ein display 3000 board handelt, laufen auch die
> programme vom 128 bei mir (laut beschreibung).

Die speziellen Demoprogramme von Display3000 sind wahrscheinlich im 
Quellcode kompatibel geschrieben.

Der Binärcode (das übersetzte Programm) ist es bestimmt nicht.

Autor: Martin Schmid (paul-stanley)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..da hast du sicher recht.
ich muss mich da erstmal richtig einlesen und hab mir die sache etwas 
einfacher vorgestellt.
wahrscheinlich ist bascom auch nicht richtig vom kompiler her 
eingestellt. der chip typ ist richtig ausgewählt.
im programm hab ich diese zeile auf den richtigen chip gewechselt

$regfile = "m2561def.dat"

die anderen option sagen mir nicht allzuviel und stehen unverändert auf 
den defaulteinstellungen.

da das board mit einem 2,1 farbdisplay ausgestattet ist, finde ich 
aufjedenfall im bereich LCD nicht die richtigen einstellungen.
vielleicht wird deshalb der code falsch kompliert.

sorry für die "höchstwahrscheinlich" blöden fragen eines anfängers.
aber jeder anfang ist schwer.

gruss martin

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon klar. Dein erstes Zeil muss sein, die Demoprogramme von 
Display3000 selbst kompilieren zu können und lauffähig in das Board zu 
schaffen.

Du bist auch auf dem richtigen Weg. Leider mit einem 
Einfachstprogrammer, weil der dir nämlich leicht zusätzliche Hürden 
aufbauen kann.

Ich habe im Moment zu wenig Zeit da tiefer einzusteigen, das kann man 
nicht zwischen Tür und Angel machen. Vielleicht finde ich heute abend 
oder morgen etwas Muse mich näher damit zu befassen.

Autor: Martin Schmid (paul-stanley)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo stefan,

ja, danke für deine hilfe. die zeit bei sowas verfliegt echt sehr 
schnell. hab mich heute nacht auch gewundert das es schon 3:40 uhr ist 
:-)

das ziel ist von dir richtig gesteckt. bevor ich nicht ohne probleme ein 
einfaches programm auf das board bekomme, brauch ich auch nicht mit der 
externen sensorik anfangen.

ich werd mir aufjedenfall einen richtigen programmadapter besorgen um es 
mir nicht schwerer als nötig zu machen.

gruss und einen schönen samstag

martin

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Schmid wrote:

> ich werd mir aufjedenfall einen richtigen programmadapter besorgen um es
> mir nicht schwerer als nötig zu machen.


Das ist eine sehr gute Idee ;-)
Das vereinfacht das Leben ungemein.
(Stichwort: 3,3V an neueren Druckerports ect.)

Gruß
Andy

Autor: Martin Schmid (paul-stanley)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo stefan,
hab mal die ganze bascom software deinstalliert und alles nochmals neu 
aufgespielt...und siehe da..es geht nun alles ohne probleme. kann die 
basic beispiel programme laden / compilieren und auf den controller 
übertragen und sie laufen dann auch :-)
das einzigste was nicht geht, ist die reset funktion von bascom.
da habe ich pony prog gleichzeitig laufen und von da aus geht der reset 
befehl.

jetzt muss ich mal schauen was noch von meinen basickenntnissen übrig 
geblieben ist..liegt immerhin schon fast 20 jahre zurück.
aber ich fühle mich hier im forum als anfänger recht gut aufgehoben und 
vielleicht spendieren mir ja paar mitglied hier einige codes die ich 
nicht hinbekomme..aber eins nach dem anderen.
jetzt muss ich mich erstmal mit der sache vertraut machen und erst 
später geht es an das eigentlich projekt. jetzt muss ich erst noch die 
ganzen schaltungen bauen (impedanzwandler für den AD port, treiberstufe 
für die relais, optokoppler für die eingänge, sensoren für den i²C bus 
u.s.w.)

danke für deine hilfe und ein schönes wochenende

gruss martin

Autor: SPInner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin
ich hab auch so ein teil von display3000 mit 2561 und 2,1"
bin zwar auch ein Anfänger aber ich denke bin etwas weiter als du was 
das Teil angeht deswegen kann ich dir vlt helfen.
Als erstes würde ich dir empfehlen: www.bascom-forum.de
und den Lcd befehl von bascom kannst du nicht für die Displays von 
display3000 verwenden. eigentlich geht es doch aber hab selber noch 
nicht versucht. es gibt da 2 include Dateien bei bascom für diese 
displays und damit sollte laut bascom gehen. hab jetzt nicht im Kopf wie 
sie lauten aber du kannst in der bascom-hilfe nach display3000 oder 
epson oder philiphs suchen.
ansonsten musst du in deinem prog die drei include Dateien von 
display3000 mittels $include "...." einbinden. bin jetzt nicht zuhause 
deswegen hab die Dateinamen der include Dateien nicht im Kopf aber 
müsste etwa so lauten:
initglcd_display3000
glcd_display300
display300_fonts
so in etwas heißen die Dateien.

wenn ich wieder zuhause bin kann ein test prog anhängen.

ach ja, zum programmieren verwende ich lieber avr ospII weil ponyprog 
sich weigert mein Programmer zu erkennen.

Autor: Martin Schmid (paul-stanley)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo und danke für deine hilfe.
hab mich mittlerweile etwas eingelesen und probiere gerade mit den 3 
include dateien rum.
die bin grafikdateien auf der cd lassen sich einbinden. meine selber 
erstellte grafik bisher noch nicht. da kommen nur "störstreifen" auf dem 
display. muss mal schauen was da nicht richtig konvertiert wird. hab es 
mit dem grafiktool auf der cd gemacht und eine bin datei erzeugen 
lassen.

gruss martin

Autor: SPInner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit grafiken habe ich noch nicht großartik was gemacht. mir gehts in 
erster linie darum zu lernen wie der uC funktionier und wie ich die 
vorhandenen resourcen der uC benutzen kann. d.h. PWM, ADC, 
Clock/Timer/Counter, Register etc. lernen und anwenden. grafik kommt bei 
mir erst zum schluss wenn eine Anwendung vernünftig fuktioniert.

Autor: Martin Schmid (paul-stanley)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da hast du sicher recht. ich will den µ controller in meinen MG TF als 
boardcomputer einbauen. soll eigentlich nur paar analogwerte anzeigen 
und paar  ein- ausgänge verarbeiten.
um die sache grafisch schön zu machen, hab ich mich erstmal entschlossen 
zu schauen wie man die grafik auf den controller bringt.

gruss martin

Autor: SPInner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MG TF?
ich nehme an es handelt sich um eine auto oder sowas in der art nicht?
ich hätte fast gesagt das es schade drum wäre aber wenns dir spass macht 
dann ist es doch ok.

eigentlich wollte ich dich nicht dazu überreden so vorzugehen wie ich.
am anfang habe ich auch etwas mit grafiken rum gespielt aber dann wurde 
es mir  schnell langweilig. die starren bilder anzuschauen ohne welche 
infos aus dem uC auszuwerten war nicht besonders spannend.

ach ja wenn du willst können wir gerne ideen austauschen.

Autor: Martin Schmid (paul-stanley)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ein MG TF ist ein kleiner englischer roadster, der seit 2005 nicht 
mehr gebaut wird, da MG ja bankrott ist...allerdings ist der motor sehr 
empfindlich und es bedarf einiger kontrollmessung und alarmfunktionen.
in den nächsten tagen werd ich mein "pflichtenheft" zusammenstellen und 
erstmal schön strukturiert aufschreiben was für ein signal an welchem 
port hängen soll und auch die menüs und funktionen erstmal in der 
theorie erstellen. sonst landet man beim programmieren sehr schnell im 
totalen chaos und macht sich das leben unnötig schwer. ausserdem hilft 
einem die doku auch bei der sensorverdrahtung.
klar können wir gerne austauschen. im moment kann ich nur noch keine 
infos geben, da ich ja anfänger bin..aber erfahrung werd ich sicher 
bestimmt bald haben...nur ob die pos. oder neg. sind wird sich noch 
zeigen :-)

gruss martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.