www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Bascom und I2C-Bus, kl. Frage


Autor: Mats Marcus (elektrofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi. ich bin im I2C-Bus-Geschäft ganz neu und habe noch nicht so ganz 
verstanden, wie Bascom mit dem ganzen umgeht.

Aus der Bascm-Hilfe habe ich einen I2C-Scanner erarbeitet, welcher 
kontrolliert, ob Clienten unter der Adresse 1-254 step 2 vorhanden ist.

nun möchte ich gerne zu einem 8574 die Werte 10001001 schreiben. da ich 
aber jetzt binär arbeite, möchte ich gerne wissen, wie bascom zwischen 
binär, hex und dezimal unterscheiden kann und wie ich diesen wert 
übertragen kann.

Ich entschluldige mich nochmal für so eine noobige Frage aber ich hab 
einfach noch nix in der Richtung finden können und auch der Fakt, dass 
der 8574 unter der Adresse 113 (binär: 01110001) und nicht unter 0100 A2 
A1 A0 R/W gefunden wurde, macht mich was stutzig.


Ich würde mich wirklich sehr über Eure Hilfe freuen :-)

M.f.G. Elektrofreak

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mats Marcus (elektrofreak)

>Aus der Bascm-Hilfe habe ich einen I2C-Scanner erarbeitet, welcher
>kontrolliert, ob Clienten unter der Adresse 1-254 step 2 vorhanden ist.

???
Eher 0..254 Step 2

>nun möchte ich gerne zu einem 8574 die Werte 10001001 schreiben. da ich

>aber jetzt binär arbeite, möchte ich gerne wissen, wie bascom zwischen
>binär, hex und dezimal unterscheiden kann und wie ich diesen wert
>übertragen kann.

RTFM?

>einfach noch nix in der Richtung finden können und auch der Fakt, dass

Wo hast du denn gesucht?

>der 8574 unter der Adresse 113 (binär: 01110001) und nicht unter 0100 A2
>A1 A0 R/W gefunden wurde, macht mich was stutzig.

Siehe [[Port-Expander PCF8574]]

MfG
Falk

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mats Marcus (elektrofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, das habe ich soweit hinbekommen...

jetzt geht es an den AD-Wandler-IC 8591...

da habe ich mal nen teil des codes auf dieser seite ausprobiert und es 
kommt nur 255 als ausgabewert heraus: http :// 
cyberniklas.de/gallerydrive/moddingdiary/codes/i2c_pcf8591_ok.bas

ich vermute, dass ich mal die ICs gegrillt habe, da kurzzeitig 25V an 
der 5V-Schiene anlagen; der 8574 hat es aber überlebt. Desshalb könnte 
es trotzdem am quellcode liegen...

PS: Adressen habe ich herausgefunden wie das da ist und habe diese auch 
korrekt angepasst/wie auf der Seite belassen.

Autor: Mats Marcus (elektrofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dummi, habe vergessen Vref auf 5V zu legen, jetzt klappt das 
zumindest auch schon :P

Was noch fehlt ist die Ausgabe von werten aber das dürfte jetzt nur noch 
ein kleiner Schritt sein. Nochmal danke für alle die mir geholfen haben. 
Wenn ich Probleme haben sollte, melde ich mich wieder :-D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.