www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic "Weidezaungenerator" ans Moped..


Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es hat mich doch sehr verärgert dass ich, als ich heute morgen in die 
Schule fahren wollte weil das Auto grade "besetzt" war, feststellen 
musste, dass der Zündkerzenstecker weg war.

Besonders schlimm/bekloppt ist es, dass er nicht einfach geklaut sondern 
kaputt gemacht wurde ohne dass irgendjemand davon einen Nutzen hat!? 
Sinnlose zerstörung.

Ich weiß nicht, soweit ich weiß hab ich hier niemandem irgendwas getan, 
in meinem Dorf kenn ich sowieso keien Sau ausser drei Leute aus meiner 
Straße und die sind allesamt anständig, ich hab mit ihnen auch nicht 
viel zu tun als ob die was gegen mich haben könnten. Mein Moped sieht 
auch nicht grade so toll aus als dass man darauf neidisch sein müsste, 
ganz im Gegenteil. Ich habe niemanden in letzter Zeit verbal angegriffen 
oder auch nur bewusst oder beabsichtigt schief angeguckt. Ist die 
Menschheit so verkommen?! Wie schützt man sich vor sowas, es macht 
einfach keinen Spaß, vor allem das solche Idioten immer wieder 
ungestraft durchkommen.

Klar bewirken Strafe und Zwang meist nur dass diese Leute nur noch 
agressiver und uneinsichtiger werden aber andererseits muss man denen ja 
auch irgendwo Grenzen zeigen :-/

Naja soviel zur Aufregung. Jetzt möchte ich natürlich etwas für die 
Sicherheit des guten Stücks tun. Ich denke da an alles Mögliche: 
Weidezaungenerator, Alarmanlage, Handy das mich bei Diebstahlversuch 
anruft oder mit dem ich das Moped bei komplettem Diebstahl orten kann 
(das geht doch, oder?)

Die Idee mit dem Weidezaungenerator wäre, die Spannungsimpulse auf den 
Rahmen zu legen und den Seitenständer an der Standfläche gut zu 
isolieren und eine Metallplatte anzubringen, so dass das Potential 
zwischen dem Rahmen und der Erde liegt. Sobald jemand dann irgendwas da 
dran rumfingert krigt er erstmal eine gewischt, oder noch mehr, falls 
ers nochmal versucht. Das dürfte meistens helfen, was meint ihr? Ist nur 
unpraktisch wenn man selbst das Moped starten will und dann an den 
Rahmen kommt. Ist sowas legal oder kann das ernsthafte Probleme geben? 
Weidezaune sind ja auch nicht wirklich gefährlich bzw. sie stehen auch 
einfach in der Gegend rum. Falls das nicht legal ist, wie hoch ist wohl 
die Wahrscheinlichkeit dass mir damit jemand eins reinwürgen kann?

lg PoWl

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Idee mit dem Weidezaungenerator wäre, ...

und wenn dann mal der Hund ans Moped pinkelt, dann fährt ihm der Blitz 
in den Stetz GF

Autor: alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was hat der hund denn an das mopped zu pinkeln....

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Hund an mein Moped pinkelt geschieht ihm das grad recht...

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß ja nicht, inwiefern dieses Weidezaungerät Einfluss auf den Tank 
hat. Evtl. könnte im dümmsten Fall aller Fälle ein Funke im Tank 
entstehen, wenn du das ganze Fahrzeug unter Spannung setzen willst. Und 
bekanntlich vetragen sich Funken und Bezin nicht sonderlich... Mir wäre 
das zu gefährlich...

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem beim Weidezaungerät ist, das dieser nur jede Sekunde einen 
ziemlich schwachen Impuls abgibt. Besser wäre es vieleicht, das Mopped 
langsam mit einem dicken Kondensator permanent auf ~10.000 kV aufzuladen 
und dann nur die Verluste auszugleichen. Wenn jemand dann Dein Brumm 
berührt, gibts eine gewemmst. Eine schöne Beispielschaltung gibts bei 
Ihh-Bäh in diesen elektrischen Fliegenklatschen. ... Dann noch den 
Kondensator gegen einen stärkeren austauschen und Violá. Dann gibts 
vieleicht auch ne Klage wegen Körperverletzung wenn ein Kind beim 
Spielen an Dein Mofa kommt.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Wenn der Hund an mein Moped pinkelt geschieht ihm das grad recht...

Aber was machst Du, wenn der Hund dabei "auf den Geschmack" kommt. ;-)

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Tank befindet sich kein explosionsfähiges Gemisch, die Konzentration 
des Benzins in der Tankluft ist viel zu hoch. Eventuell austretende 
Benzindämpfe sind wiederum zu gering konzentriert zum Zünden. Steck mal 
nen Benzintank oben an. Macht allerschlimmstenfalls kurz puff oder er 
brennt oben einfach langsam und still aber etwas spektakuläres passieren 
wird da nicht. Nicht wie in Actionfilmen, da benutzen sie Sprengsätze 
für sowas.

lg PoWl

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10.000 kv ... Arrgh ich meine 10.000V oder 10kv. Was issn heute los?

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub so was ist leider verboten.

Mir haben irgendwelche Idioten dauernd meinen Golf II damals aus spass 
aufgebrochen, aber nie was gestohlen. Nur war das Schloss immer kaputt 
:-(

Ich war am überlegen, ob ich ne Webcam mit Gotcha oder so draufhalte. 
Hochspannung ist verboten, könnte sich ja ein Besoffener ans Auto 
lehnen.

Das krankeste war, dass diese Idioten den auch nach dem Ausschlachten 
kurz bevor ich den zum Schrottplatz gefahren habe, noch mal aufgebrochen 
haben. Dummerweise haben die bei der Gelegenheit den guten Nusskasten 
meines Daddys gefunden, den ich im Auto vergessen habe :-((

Insgesamt haben welche meinen Golf an 3 Plätzen ca. 12mal aufgebrochen, 
meistens vor der Haustür.

Naja, den kriegt man ja auch mit nem Schraubendreher schneller auf als 
mit dem Schlüssel, wenn man weiss, wo man ansetzen muss. :-)



VG,
/r.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HariboHunter wrote:
> Das Problem beim Weidezaungerät ist, das dieser nur jede Sekunde einen
> ziemlich schwachen Impuls abgibt. Besser wäre es vieleicht, das Mopped
> langsam mit einem dicken Kondensator permanent auf ~10.000 kV aufzuladen
> und dann nur die Verluste auszugleichen. Wenn jemand dann Dein Brumm
> berührt, gibts eine gewemmst. Eine schöne Beispielschaltung gibts bei
> Ihh-Bäh in diesen elektrischen Fliegenklatschen. ... Dann noch den
> Kondensator gegen einen stärkeren austauschen und Violá. Dann gibts
> vieleicht auch ne Klage wegen Körperverletzung wenn ein Kind beim
> Spielen an Dein Mofa kommt.

Wieso sind diese Weidezaungeneratoren nicht illegal? Das soll ja nur 
Diebe abschrecken. Man könnte das ganze noch mit Sensoren koppeln die 
den Impuls nur freigeben wenn jemand schon ein paar Sekunden am Moped 
rumhantiert. Es gibt da da solche Mikrowellensensoren die den Bereich 
ums Moped herum "abtasten". So in der Art wenn man nach 5 Sekunden noch 
nicht aufgeschlossen hat kriegt man eine gewischt. Es soll ja acuh kein 
starker stromschlag sein!! Grad so weidezaunähnlich. Das kribbelt ja 
auch nur kurz und dann is wieder alles gut.

Aber das problem mit irgendwelchen Kleinkindern die da dran rumspielen 
ist schon n Problem. So ein Risiko müsste ich dann halt leider auf mich 
nehmen. Kann den Kindern dabei was passieren? Gab ja sicher schon welche 
die an nen Weidezaun gelangt haben. Ich will hier auf keinen fall 
jemanden verletzen oder gefährden.

tex wrote:
>>> Wenn der Hund an mein Moped pinkelt geschieht ihm das grad recht...
>
> Aber was machst Du, wenn der Hund dabei "auf den Geschmack" kommt. ;-)

Diese Möglichkeit schließe ich unverschämter- und ignoranterweise ganz 
einfach mal aus.

Random ... wrote:
> Ich glaub so was ist leider verboten.

Dacht ich mir auch schon :-( Sind Weidezaungeneratoren speziell geprüft 
oder erfüllen die irgendwelche anderen Spezifikationen?

> Ich war am überlegen, ob ich ne Webcam mit Gotcha oder so draufhalte.
> Hochspannung ist verboten, könnte sich ja ein Besoffener ans Auto
> lehnen.

Wie gesagt, ich will hier niemanden grillen. Webcam oder generell Kamera 
am Moped ist etwas schelcht.

> Das krankeste war, dass diese Idioten den auch nach dem Ausschlachten
> kurz bevor ich den zum Schrottplatz gefahren habe, noch mal aufgebrochen
> haben. Dummerweise haben die bei der Gelegenheit den guten Nusskasten
> meines Daddys gefunden, den ich im Auto vergessen habe :-((
>
> Insgesamt haben welche meinen Golf an 3 Plätzen ca. 12mal aufgebrochen,
> meistens vor der Haustür.

Übel was es für Idioten gibt, da verliert man den Spaß dran.

lg PoWl

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LoL das darfst du nicht. Stell dir vor irgendwer muss dein Moped 
wegstellen weil du falsch stehst oder irgendwie im Halteverbot geparkt 
hast und die Politeese dir ein Knölchen dran machen will. Da ist Holland 
in not sag ich nur. Die idee ist zwar Klasse aber leider nicht 
durchsetzbar.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm ja langsam habt ihr mich wirklich überzeugt das wär grob ungünstig 
wenn das gegen unschuldige losgeht :-( Fällt jemandem noch ne sinnvolle 
methode ein um irgendwelche Diebe zu verschäuchen?

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hupe+Blinker und so an wenn dran rumgefummelt wird? Viel helfen wirds 
nicht, aber zumindest wirds keine Unschuldigen verletzten (höchstens 
nerven)..

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hupe hatte ich früher am Moped, einfach als Diebstahlsicherung: wenn
der Lenker aus der Endlage bewegt wurde, hupte es.  Der Fummler musste
nur den Lenker wieder zurückdrehen, schon war's aus.  Das genügte als
Diebstahlsicherung für gelegentliche Fummler (eine Hupe in 30 cm
Abstand zum Ohr ist ziemlich laut), gegen wirklich bösartige Typen
ist ohnehin keine technische Maßnahme gewachsen.

Das mit dem Weidezaundingens kannst du übrigens schon rein technisch
knicken.  Erstens hast du an einem Fahrzeug immer hinreichend viel
Dreck, und der leitet (im hier anwendbaren Maße) ausreichend gut den
elektrischen Strom, du wirst also die gewünschte Spannung gar nicht
erst aufbauen können.  Zum zweiten schaffst du es außer vielleicht
auf pitschnassem Untergrund mit den paar Quadratzentimetern an
Kontaktfläche nicht, eine vernünftige Erdverbindung aufzubauen.  Ein
richtiges Weidezaungerät benutzt dafür einen gut im Erdreich versenkten
Staberder.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach es einfach. Jeder der das Ding antatscht hat halt ein Problem, na 
und? Solange Du dich innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen für 
Weidezäune und ähnliches bewegst, passiert dir auch nix.

Zum Thema Tank: Im Brigitte Foum hätte ich ja noch verstanden das so ein 
Stuss gepostet wird aber hier...

1. Ist im Tank sehr wohl ein zündfähiges Gemisch vorhanden, man darf 
nicht immer davon ausgehen das der Tank knüppelvoll ist. Bei Benzin 
liegt das zündfähige Gemisch etwa zwischen 1 und 8 Volumenprozent wobei 
eine Mischung von 1,5% mit am besten knallt. Hierbei sind besonders die 
Dämpfe interessant, nicht nur der Benzinteil in flüssiger Form.

2. Wird man im Tank keinen Funken erzeugen können solange dieser Tank 
aus Metall  ist, er bildet eine Äquipotentialfläche. Michael Faraday 
hatte das eigentlich schon vor längerer Zeit erklärt...

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass es lieber.
Genausowenig darfste nem Einbrecher mit nem Basi eins überziehen, es sei 
denn, er greift dich mit nem messer an.
Wenn da einer anpatscht kannste pech haben und der verklagt dich.

Beim Weidezaun ist es offensichtlich, dass da strom daruf sitzen (kann), 
und meist steht noch ein schild daneben.


VG,
/r.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lass es besser, ist wohl doch eher ein bisschen zu heiß. Ausserdem 
ist die technische Umsetzung, wie ihr wohl sagt wahrscheinlich zu 
schwierig, wenn überhaupt möglich. Aber ne ultralaute Hupe darf ich, 
oder?

Tim T. wrote:
> 1. Ist im Tank sehr wohl ein zündfähiges Gemisch vorhanden, man darf
> nicht immer davon ausgehen das der Tank knüppelvoll ist. Bei Benzin
> liegt das zündfähige Gemisch etwa zwischen 1 und 8 Volumenprozent wobei
> eine Mischung von 1,5% mit am besten knallt. Hierbei sind besonders die
> Dämpfe interessant, nicht nur der Benzinteil in flüssiger Form.

Klar interessieren nur die Dämpfe, aber besteht die "Luft" im Tank nicht 
fast ausschließlich aus Benzindämpfen? Das Gemisch im Tank ist somit 
viel zu "Fett" um einfach zu zünden. Ich kann mich auch irren, gar keine 
Frage! Aber ich habe doch schon desöfteren gehört dass wenn man einen 
Tank oben anzündet, er an der öffnung einfach etwas flämmelt und nicht 
explodiert oder sonstwas.

lg PoWl

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Hamacher wrote:

> ... Aber ich habe doch schon desöfteren gehört dass wenn man einen
> Tank oben anzündet, er an der öffnung einfach etwas flämmelt und nicht
> explodiert oder sonstwas.

1000 mal berührt, 1000 mal ist nichts passiert?

Ich habe auch schon sehr gegenteilige Stories vernommen.  Zwei armen
Schwe^H^H^H^H^HNVA-Soldaten mal so gegangen.  LKW sprang nicht mehr
an, der eine zum anderen: ,,Haste mal'n Streichholz, ich will mal
nachgucken, ob hier noch was im Tank drin ist!'' -- ,,Bist du
verrückt, mit'm Streichholz?!'' -- ,,Ach was, ist doch bloß Diesel!''
Die beiden haben's nicht überlebt.  Im leeren Dieseltank kann sich
sehr wohl ein explosionsfähiges Gemisch bilden.

In einer Abhandlung über Kfz.-Elektronik vor vielen Jahren hat mal
jemand die Vorsichtsmaßregel so begründet: Wenn man schon mal sein
Auto 100 m schieben musste, und sich dann vorstellt, dass der Inhalt
einer Tankfüllung für eine viel schnellere Bewegung des Autos über
mehrere 100 km ausreichend ist, dann sollte man sich einigermaßen
vergegenwärtigen können, welche Energie im Kraftstoff so gespeichert
ist.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Hamacher wrote:
> Ich lass es besser, ist wohl doch eher ein bisschen zu heiß. Ausserdem
> ist die technische Umsetzung, wie ihr wohl sagt wahrscheinlich zu
> schwierig, wenn überhaupt möglich. Aber ne ultralaute Hupe darf ich,
> oder?

Auch da scheiden sich wieder die Geister. Manche reden schon von 
Körperverletzung wenn man sie am Telefon mit einer Trillerpfeife mal 
zusammenstaucht...

> Klar interessieren nur die Dämpfe, aber besteht die "Luft" im Tank nicht
> fast ausschließlich aus Benzindämpfen? Das Gemisch im Tank ist somit
> viel zu "Fett" um einfach zu zünden. Ich kann mich auch irren, gar keine
> Frage! Aber ich habe doch schon desöfteren gehört dass wenn man einen
> Tank oben anzündet, er an der öffnung einfach etwas flämmelt und nicht
> explodiert oder sonstwas.

Nope, denk mal an die Tankbelüftung, sonst würde sich der Tank doch 
zusammenziehen. Einem Bekannten ist genau das mal bei seinem Auto 
passiert, der Tank musste später wieder mit ner Luftpumpe ausgebeult 
werden.
Denke nicht das es explodiert, aber es gibt wohl eine Verpuffung, der 
Tank ist ja auf. Trotzdem würde ichs nicht tun, gab vor ein paar Jahren 
mal einen Kerl der hatte bei Diesel ähnlich argumentiert und nun ist 
sein halbes Gesicht gebrutzelt...

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Paul Hamacher wrote:
>
>> ... Aber ich habe doch schon desöfteren gehört dass wenn man einen
>> Tank oben anzündet, er an der öffnung einfach etwas flämmelt und nicht
>> explodiert oder sonstwas.
>
> 1000 mal berührt, 1000 mal ist nichts passiert?
>
> Ich habe auch schon sehr gegenteilige Stories vernommen.  Zwei armen
> Schwe^H^H^H^H^HNVA-Soldaten mal so gegangen.  LKW sprang nicht mehr
> an, der eine zum anderen: ,,Haste mal'n Streichholz, ich will mal
> nachgucken, ob hier noch was im Tank drin ist!'' -- ,,Bist du
> verrückt, mit'm Streichholz?!'' -- ,,Ach was, ist doch bloß Diesel!''
> Die beiden haben's nicht überlebt.  Im leeren Dieseltank kann sich
> sehr wohl ein explosionsfähiges Gemisch bilden.
>
> In einer Abhandlung über Kfz.-Elektronik vor vielen Jahren hat mal
> jemand die Vorsichtsmaßregel so begründet: Wenn man schon mal sein
> Auto 100 m schieben musste, und sich dann vorstellt, dass der Inhalt
> einer Tankfüllung für eine viel schnellere Bewegung des Autos über
> mehrere 100 km ausreichend ist, dann sollte man sich einigermaßen
> vergegenwärtigen können, welche Energie im Kraftstoff so gespeichert
> ist.

Ich akzeptiere das und will hier nicht behaupten das sei ungefährlich 
aber bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Zunächst einmal bleibt 
der Tank geschlossen. Ausserdem tanke ich kein Diesel sondern Benzin und 
das hat eine niedrigere Siedetemperatur, somit dürfte die 
Benzingaskonzentration im Tank generell höher sein. Aber klar, wenn der 
leer ist. Da kommt es dann aber auch noch auf die Tankform und den 
tatsächlichen Füllstand an.. usw. usw..

Ach ja, die Tankentlüftung ist wenige mm klein und führt durch einen 
Kanal im Tankdeckel. Sollte das ganze wie eine Zündschnur wirken die bis 
ins innere durchbrennt?

ist aber egal da ich die Idee so sowieso nicht umsetzen werde ;-)

lg PoWl

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Hamacher wrote:
> Ach ja, die Tankentlüftung ist wenige mm klein und führt durch einen
> Kanal im Tankdeckel. Sollte das ganze wie eine Zündschnur wirken die bis
> ins innere durchbrennt?

Nö, da kommt die Luft im Tank her.

Und ja, du dürftest an der Obergrenze dessen liegen was noch zündet...

Autor: Quasselkopf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Random
>Ich glaub so was ist leider verboten.
>
>Mir haben irgendwelche Idioten dauernd meinen Golf II damals aus spass
>aufgebrochen, aber nie was gestohlen. Nur war das Schloss immer kaputt
>:-(
>
>Ich war am überlegen, ob ich ne Webcam mit Gotcha oder so draufhalte.
>Hochspannung ist verboten, könnte sich ja ein Besoffener ans Auto
>lehnen.
>
>Das krankeste war, dass diese Idioten den auch nach dem Ausschlachten
>kurz bevor ich den zum Schrottplatz gefahren habe, noch mal aufgebrochen
>haben. Dummerweise haben die bei der Gelegenheit den guten Nusskasten
>meines Daddys gefunden, den ich im Auto vergessen habe :-((
>
>Insgesamt haben welche meinen Golf an 3 Plätzen ca. 12mal aufgebrochen,
>meistens vor der Haustür.
>
>Naja, den kriegt man ja auch mit nem Schraubendreher schneller auf als
>mit dem Schlüssel, wenn man weiss, wo man ansetzen muss. :-)

Scheiss auf verboten

Habe mal eine Geschichte gelesen, da hat einer, dem vom Arzt gesagt 
wurde, "Sie ham nur noch 3 Wochen zu leben" sich ne Pistole gekauft und 
alle Arschlöcher weggepustet. Hinterher hat der Arzt gesagt "Oh sorry, 
Röntgenbilder vertauscht"

Autor: Untertaucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ROFL
Teilweise goile Ideen, vor allen der 10.000 kV Kondi :-D
CAP-Bank dran und kannst an den Kohlespuren die Anzahl der Versuche 
zählen, die Spuren auf'm Boden neben dem Moped mein ich LMAO
Also ernsthaft:

1. Nicht sehr wirksam gegen Vandalen, wenn der mit'm Schuh dagegen tritt 
bekommt er keine geballert und wenn er eine geballert bekommt wird er 
wütend und kommt nachher mit 'ner Eisenstange o.ä.

2. Erlaubt ist es, gibt ja auch Marderschreck.

3. Gesetzlich ist diese Sicherungsmaßnahme nicht mit Notwehr zu 
vergleichen, solange zugelassene Geräte verwendet werden ist es 
zulässig.

4. Ich würd's einfach in die Garage oder Keller stellen ;-)

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ging auch eher darum wenns mal irgendwo draußen rumsteht. In zukunft 
park ich das ding im garten..

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> 4. Ich würd's einfach in die Garage oder Keller stellen ;-)

Oder einfach in den Schuhschrank stellen
http://www.diblasi.de/

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man das Moped einfach mit einem Weidezaun einzäunt und auch ein 
Warnschild anbringt, dann sollte doch alles legal sein.

Aber vieleicht sind Weidezäune innerhalb geschlossener Ortschaften auch 
verboten.

Zumindest hätte man so die Lacher auf seiner Seite. :)

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee,
Weidezäune innerhalb von Ortschaften sind ok.
Aber der Zaun sollte als solcher erkennbar und mit Schildern (~ alle 
50m) markiert sein. Auf Stacheldraht darf man keine Spannung legen. 
(immer noch Praxis hier im Dorf ... doppelt hält besser.)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.