www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Unterschied zwischen FT232BM und FT232BL ?


Autor: Micha R. (michaavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an Alle,

habe eine Frage, zum Thema USB-RS232 Converter Chip von FTDI.

Habe vor, mir einen solchen Converter zu bauen, da mein Notebook keine 
RS232-Schnittstelle hat.

Habe mal die Datenblätter zu den oben genannten Chips angeschaut, kann 
aber keinen Unterschied feststellen.

Frage also: Worin liegt der Unterschied zwischen FT232BM und FT232BL?

Gruß Mitch.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Frage also: Wirin liegt der Unterschied zwischen FT232BM und FT232BL?

FT232BL ist bleifrei.

Autor: Micha R. (michaavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bleifrei?

den Witz versteh ich jetzt nicht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der einfachste Weg dies raus zu finden

http://www.ftdichip.com/

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> den Witz versteh ich jetzt nicht.

Was ist daran nicht zu verstehen?

Autor: Micha R. (michaavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von da hab ich ja die Datenblätter!

Worin liegt nin der Unterschied? Weist du es oder nicht?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
#Hat Holger doch schon gesagt.

Der eine ist verbleit der andere nicht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausserdenm nimm lieber den FT232RL

Autor: Micha R. (michaavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ohne umweltschädliche Inhaltsstoffe oder so.
Lieg ich richtig?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ROHS konform.

Autor: Micha R. (michaavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Hätte man auch gleich sagen können.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ja, ROHS konform.

Das "L" steht für Lead-Free. BLEIFREI

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Gast (Gast)

>Ausserdenm nimm lieber den FT232RL

Hab ich vor kurzen verbaut, läuft mit nahezu keinerlei Zusatzteilen wie 
ne Eins! KAUFEN!

MFG
Falk

Autor: Micha R. (michaavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muß ich doch glatt mal das Datenblatt ziehen.
Melde mich gleich wieder...

Autor: Micha R. (michaavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaaa!

Das will mir gefallen wollen :)

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mittlerweile auch ein Fan vom FT232RL. Das ist der Baustein,
um µCs mit UART mit minimaler Löterei an einen PC anzuschließen. Die
klassische Variante mit MAX232 braucht einige Kondensatoren mehr, ist
langsamer und geht bei RS-232-losen Laptops gar nicht.

Anfangs war ich etwas skeptisch wegen des fehlenden Quarzes, habe aber
bis jetzt keine Probleme feststellen können.

Und unter Linux ist der Chip (wie auch die anderen FT232xx)
Plug'n'Play, man braucht keinen Treiber nachzuinstallieren :)

Und Reichelt hat den Preis auf 3,75 € gesenkt!

Und sogar bleifrei isser ;-)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ yalu (Gast)

>Anfangs war ich etwas skeptisch wegen des fehlenden Quarzes, habe aber
>bis jetzt keine Probleme feststellen können.

Laut Datenblatt +/-1,6%, ist wahrscheinlich ein Keramikschwinger drin. 
Oder ein ziemlich guter, kalibrierter RC-Oszillator.

MfG
Falk

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yalu wrote:
> Ich bin mittlerweile auch ein Fan vom FT232RL. Das ist der Baustein,
> um µCs mit UART mit minimaler Löterei an einen PC anzuschließen. Die
> klassische Variante mit MAX232 braucht einige Kondensatoren mehr, ist
> langsamer und geht bei RS-232-losen Laptops gar nicht.
>
> Anfangs war ich etwas skeptisch wegen des fehlenden Quarzes, habe aber
> bis jetzt keine Probleme feststellen können.
>
> Und unter Linux ist der Chip (wie auch die anderen FT232xx)
> Plug'n'Play, man braucht keinen Treiber nachzuinstallieren :)
>
> Und Reichelt hat den Preis auf 3,75 € gesenkt!
>
> Und sogar bleifrei isser ;-)

Yups wenn man ihn erstma im Griff hat isser echt cool, vor kurzem hat 
der noch fast 6EUR gekost, stark im Preis gefallen. Die Programmierung 
kann bissel zickig sein am Anfang, vor allem die komische Sache mit den 
Datenpuffern, aber wenn man das einmal raus hat geht das auch.

Gruss,
Michael

Autor: Bastelmensch nicht angemeldet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Chip ist genial, von Anfang an nie Probleme gehabt.

In mehreren Schaltungen verbaut und bis 460800 Baud betrieben und es 
funktioniert ohne jeden Pieps und Pups. Kaufen! :-)

Jetzt lese ich mit Freude das er billiger geworden ist. Ich muß 
demnächst 50 Stk bestellen. :-)

Falls mich jemand sucht, ich bin mich freuen. :-)

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Laut Datenblatt +/-1,6%, ist wahrscheinlich ein Keramikschwinger
> drin. Oder ein ziemlich guter, kalibrierter RC-Oszillator.

Bei der Bauhöhe glaube ich nicht, dass sich in dem IC Mechanik drin
verbirgt. Wahrscheinlich ist es ein RC-Oszillator, von dem sich Atmel
für seine AVRs allerdings eine Scheibe abschneiden könnte. Dann hätte
auch die ewige UART-ohne-Quarz-Diskussion endlich ein Ende.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher bekomme ich den Der Schaltplan von dem FT232RL?
Ich will mir auch so ein Converter bauen!

+

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltpläne sind zur Genüge im Datenblatt.

Autor: Ja mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FTDI.com
(Google->FT232RL)

Autor: Ralph B. (jalphieee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FTDI.com war der andere :-)

--> www.ftdichip.com

Greetz
Ralph

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Woher bekomme ich den Der Schaltplan von dem FT232RL?
>Ich will mir auch so ein Converter bauen!
Bausätze mit FT232RL (div.): www.b-redemann.de

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei www.segor.de nach "USB-2-Bot" suchen. Bausatz inkl. Gehäuse und 
Platine (FT232RL bereits aufgelötet) für 15,-€ + Versand

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Hilfe!

Mfg  Tobias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.