www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tachsignal auslesen und manipulieren


Autor: Kevin T. (terrordaddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich möchte ein Signal auswerten, dass wie folgt aufgebaut sein sollte:

12V - 0V 12V - 0V - 12V - 0V 12V - 0V -12V - 0V 12V - 0V -12V

es liegt also ein Impuls mit 12V an.
Pro gefahrenen Kilometer kommt der Impuls 3770 mal.

Ich möchte nun mit einem Atmega8 die Zeit von Impulse bis zum nächsten 
Impuls messen, mit einem Faktor multiplizieren und an einem Ausgangsport 
ausgeben.

Dass sollte ja nicht das Problem sein.

Das Problem ist eher wie ich das Signal am µContoller freundlic auf 5V 
regel.
Optokoppler sind zu langsam. Die Lösung sollte eine Frequenz von ca 2MHz 
mitmachen. Es sollte auch kein Spannungsteiler sein, da das im Kfz mit 
den Spannungsschwankungen ja nicht zu vernachlässigen ist.
Den Ausgang werde ich mit einem MOSFET Takten damit ich dann wieder auf 
12V komme.

Könnt ihr mir etwas empfehlen? Am besten wäre da eine Lösung mit einem 
IC.

Danke

Grüße Kevin

Autor: 6632 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler. Am Mittelabgriff eine Z-diode, dann fliesst ja nur noch 
ein begrenzter Strom.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein schneller Optokoppler z.B. 6N137 (gibts bei Reichelt um 50 Cent) 
kann bis zu 10 MBit/s

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin T. wrote:

> Optokoppler sind zu langsam. Die Lösung sollte eine Frequenz von ca 2MHz
> mitmachen.

2MHz, d.h. Du fährst bis zu 2e6 / 3770 * 3600 = 1.900.000 km/h schnell!

Was benutzt Du denn als Hitzeschutzschild?


Wenn Dir aber max 200km/h reichen, tuts jeder popelige Optokoppler, sind 
dann ja nur 220Hz.


Peter

Autor: Angie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie machst du das mit dem multiplizieren???

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was das denn für ne Frage? Einfach in den Taschenrechner eingeben oder 
im Kopf rechnen, wie man es in der Schule gelernt hat.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast: wirklich lustig, !!! du komischer Kerl, du!

Autor: Kevin T. (terrordaddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Peter

Das ist ne gang besondere Titan-Keramik-Legierung. ;-)

Spaß bei seite. Ich wollte nur genügend Reserve haben. Sollte ja nicht 
bei 200 km/h zu spinnen anfangen. Das die Frequenz nicht annähernd die 
2MHz erreichen wird war mir klar.

Also sollte da ein stink normaler Optokoppler ausreichen. Das finde ich 
spitze.


@Angie

Ich berechne mit dem Taschenrechner aus der Wegstreckenkennzahl aus dem 
Geber und aus dem Tacho den Faktor.
z.B. WSKZ vom Geber 3770 ; WSKZ vom Tacho 4345
Faktor = 4345 / 3770 = ca. 1,1525

d.h. Das Ausgangssignal muss pro Periode 1,1525 mehr Impulse haben


Grüße

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, aber ich verstehe den Sinn der Frage wirklich nicht ohne weitere 
Angaben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.