www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gate - Kathodenstrecke beim Thyristor


Autor: Capitän Ahab (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe mir mal die Kennlinie der Gate - Kathodenstrecke
beim Thyristor TIC126 mit dem Komponententester meines 
HAMEG-Oszilloskops angesehen.

Ist eine fast senkrechte Linie, so wie ein niederohmiger Widerstand.
War bei einem anderen TIC126D genau so.

Erwartet habe ich eher eine Diodenkennlinie, bei der erst ab so 0,6V ein 
Strom fließt.

Warum ist es so wie es ist und nicht anders?

Autor: Capitän Ahab (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe leider bis jetzt keine Antwort bekommen.
Bei einem Transistor müsste die Kennlinie der Basis-Emitter-Streck wie 
eine Diode bzw. wie eine Z-Diode aussehen.

Beim Thyristor TIC126 hingegen sehe ich auf dem Oszilloskop eine Gerade 
so wie bei einem Widerstand.

Hat das irgendwas mit der Dotierung zu tun?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte schon schreiben, dass dein Thyristor kaputt ist, aber ich 
habe doch nochmal nachgemessen. Eine Erklärung kann ich dir leider auch 
nicht liefern, aber deine Messung passt.
Es sieht fast so aus, als wäre ein Widerstand von etwa 12 Ohm parallel 
zu Gate-Kathode.

Autor: Capitän Ahab (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Bestätigung.
Nebenbei bemerkt, die Kennlinie setzt sich auch im dritten Quadranten 
fort.

Kann es eventuel sein, das dieser Widerstand vom Hersteller des 
Thyristors absichtlich "eingebaut" wird um ein ungewolltes Zünden des 
Thyristors bei hohem dU/dt zu vermeiden.

Ob dieser Widerstand eventuel die Source-Drainstrecke eines parasitären 
MOSFET's ist?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant ist, dass alle Thyristoren diesen Widerstand haben. Zwischen 
einige kOhm bei kleinen Thyristoren bis zu 10 Ohm bei richtig großen 
Thyristoren habe ich alles dazwischen gemessen.
Kein einziger Herstelle oder auch sonst irgendeine Thyristorbeschreibung 
erwähnt diesen Widerstand.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab noch was gefunden:

http://people.fh-landshut.de/~gsh/data/lehrgebiete...

Auf Seite 30-32 ist das erklärt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.