www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik sbit macro & Wertzuweisung über Berechnung


Autor: Steffen Graap (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich benutze folgende macros um auf die Portpins eine ATmega2560 
zuzugreifen:

struct bits {
UINT8 b0:1;
UINT8 b1:1;
UINT8 b2:1;
UINT8 b3:1;
UINT8 b4:1;
UINT8 b5:1;
UINT8 b6:1;
UINT8 b7:1;
} __attribute__((_packed_));

#define SBIT(port,pin) ((*(volatile struct bits*)&port).b##pin)

#define MOSI_QT      SBIT( PORTF, 2 )

allerdings möchte ich den Wert nicht fest zuweisen (MOSI_QT = 1) sondern 
durch eine Berechnung übergeben. Das ganze sieht zur Zeit so aus:

MOSI_QT = (u32QT_Outbyte >> (u8TIM0_StepCounter >> 1)) & 0x01

dabei wird aber folgender Fehler ausgegeben:

called object 'u32QT_Outbyte >> (u8TIM0_StepCounter >> 1) & 1u' is not a 
function

Das ganze wird in einem Interrupt ausgeführt, der alle 150 
Prozessortakte ausgeführt werden soll. Für eine kurze Lösung wäre ich 
dankbar.

Gruß Steffen

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen Graap wrote:

> MOSI_QT = (u32QT_Outbyte >> (u8TIM0_StepCounter >> 1)) & 0x01
>
> dabei wird aber folgender Fehler ausgegeben:


Du hast das ; vergessen.

MOSI_QT = (u32QT_Outbyte >> (u8TIM0_StepCounter >> 1)) & 0x01;

und schon wird er anstandslos übersetzt.

Variables Schieben ist natürlich kein Brüller bezüglich Laufzeit. Wenn 
da bis zu 31 mal geschoben wird, dauerts ~250 Zyklen.

Hast dann also noch -100 Zyklen für das Main. Leider gibt es keine 
Befehle mit negativer Zyklusdauer.


Peter

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Steffen Graap (Gast)

>Ich benutze folgende macros um auf die Portpins eine ATmega2560
>zuzugreifen:

>allerdings möchte ich den Wert nicht fest zuweisen (MOSI_QT = 1) sondern
>durch eine Berechnung übergeben. Das ganze sieht zur Zeit so aus:

Viel zu akademisch und aufwänfdig. Nimm ein switch, das ist zehnmal 
schneller.

  switch (bit_pos) {
    case 0: SBIT (PORTF, 0); break;
    case 1: SBIT (PORTF, 1); break;
    case 2: SBIT (PORTF, 2); break;
    case 3: SBIT (PORTF, 3); break;
    case 4: SBIT (PORTF, 4); break;
    case 5: SBIT (PORTF, 5); break;
    case 6: SBIT (PORTF, 6); break;
    case 7: SBIT (PORTF, 7); break;
  } 

>Das ganze wird in einem Interrupt ausgeführt, der alle 150
>Prozessortakte ausgeführt werden soll. Für eine kurze Lösung wäre ich
>dankbar.

Wozu dann die variable Bitposition? Da kann man auch über ein "variable 
Konstante" lösen, sprich ein define.

MFG
Falk

Autor: Steffen Graap (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Peter

Hast recht, nachdem ich das ";" gesetzt habe gabs keine Fehlermeldung, 
aber die Laufzeit bleibt natürlich. Ich werd mal versuchen das schieben 
pro Interruptaufruf auf einen Schritt zu reduzieren.


@ Falk

es geht nicht darum unterschiedlichen Portpins die Information zukommen 
zu lassen, sondern einem Portpin die einzelnen Bits von u32QT_Outbyte 
nacheinander zu übergeben. (Software-SPI)

Gruß Steffen

Autor: Steffen Graap (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk

wie bekommt man den Quellcodeschnipsel farbig in Posting?

Steffen

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen Graap wrote:
> wie bekommt man den Quellcodeschnipsel farbig in Posting?
Schau einfach mal in dem "Antwort schreiben"-Kasten direkt unter den 
"Wichtigen Regeln" unter der Überschrift "Formatierung"...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen Graap wrote:

> Ich werd mal versuchen das schieben
> pro Interruptaufruf auf einen Schritt zu reduzieren.

Das sollte für ein Software-SPI ziemlich optimalen Code bringen.
Du extrahierst jeweils das Bit, was du gerade brauchst, danach
schiebst du einmal, fert'sch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.