www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 Wie proggen?


Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe das Handbuch zwar durchgelesen, aber nicht alles verstanden.
und zwar wie kann ich einen Atmega16 proggen?
ISP6PIN habe ich mit SPROG3 verbunden. Mein ISP steckt in ISP10Pin.
Quarze habe ich drin.
Der µC war vorprogrammiert, so, dass er mit 4 MHZ läuft.
die Jumpers habe ich nicht geändert (obwohl probiert, ohne Erfolg, 
gaheir alles in die Ausgangsposition gestellt).
wollte mit PONYPROG proggen.
Habe ich noch was vergessen?
Danke

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habe ich noch was vergessen?
avr studio benutzen

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, ich schau mal.
kann man ponyprog nicht benutzen???

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also auf der CD habe ich technical library bekommen.
braucht man das?

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wär mir neu, dass das mit dem stk500 reden kann

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keiner mehr eine Idee?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutz einfach AVRStudio. Gibts kostenlos auf der ATMEL Homepage. Da 
gibts keine Probleme, hab das auch. Und ohne weitere Angaben deinerseits 
kann Dir auch keiner irgendwelche Tips geben.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe ich schon runtergeladen.
er sagt Connect failed - Select AVR Programmer.
Was nun los? STK 500 ist neu, isp funktioniert.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das STK500 ist wie genau mit dem Computer verbunden? Welches Netzteil 
hast Du zum Betrieb des STK500 benutzt? Woher weißt Du, daß ISP läuft, 
wenn das STK nicht einmal erkannt wird?!

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Not einfach mal die Firmware auf dem STK500 erneuern. Meckert der 
denn schon wenn Du versuchst den COM Port zu öffnen oder später erst?

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also es lag am µC, der schon von mir vorgeproggt war.
ich habe mit dem STK500 einen mega8515 bekommen. Hat schon im Sockel 
gestekt.
Mit dem klappt das alles.
Blöde Frage: warum war er von vorne rein drin?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie war das doch gleich: immer nur einen Controller im STK500 
betreiben. Diesen dann auch unbedingt in den richtigen Sockel stecken. 
Hinweise dazu im Handbuch oder im AVR-Studio Tools Guide.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, ich hatte den µC in der Falschen Sockel gesteckt.
nächste Frage:
Muss ich die Jumpers ändern, um UART zu benutzen? Handbuch ist nicht so 
witklich hilfreich für mich.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry für die dumme Frage, hab gefunden

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Handbuch gibts auch auf Deutsch. Uart muss je nach uC von den 
entsprechenden Pins auf die zweite rs232 Buchse gebrückt werden. (RS232 
SPARE). Jumper müssen nicht verändert werden, aber das serielle Kabel 
muss auf die andere Buchse gesteckt werden, die linke.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
han ihn verfused :(

Autor: Wirus! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> han ihn verfused :(

Und? Du hast ein STK500. Damit kannst Du ihn immer wieder hinbiegen 
(Stichwort: HightVoltage programming) solange Du ihn nicht abgepufft 
hast

Und Du lernst gleich was dabei ;-)

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie macht man das?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Mann... Handbuch, AVR-Studio Tools Guide... Ich glaub´ ich hab ´ne LP 
verschluckt. Andere Idee: schmeiß mal den Taktgeber vom STK an, entweder 
per Software oder mit´m Quarz. Vielleicht tickter ja dann wieder.

Autor: Wirus! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wie macht man das?

So wie es im Handtuch steht .....

Falls Du des Englischen nicht wirklich mächtig bist, siehe

http://home.arcor.de/miszou4/MC/STK500-HW-Beschreibung.pdf

An dieser Stelle vielen Dank an den Übersetzer!

Autor: hilflos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe nun schon das deutsche und engl. manual gelesen. ich habe aber 
trotzdem ein prob das stk500 connecten(im avr studio).

die Verbindung zum board sollte aber trotzdem funktionieren ich unter c 
im avr-studio -ordner das STK500 upgrade durchführen kann...

kann jemand helfen???

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.