www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 15 V DC Versorgung aus 360V DC


Autor: Bane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Schaltung, bei der ich aus 360V DC 15V 
DC als Versorgung für ICs machen kann. Die Schaltung sollte so 
Verlustlos wie möglich sein, und eine Leistung von ca. 200mW 
bereitstellen.

Irgendwelche Ideen??

Danke

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
step down schaltnetzteil

ps: hast wohl die netzspannung gleichgerichtet..?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da normale Schaltnetzteile für Netzstrom als erstes die Wechselspannung 
gleichrichten und glätten, sollten diese auch für Gleichstromversorgung 
geeignet sein. Vielleicht sollte dann aber die PFC-Drossel raus.

Autor: Matrix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann würd ich gleich alles von nem Schaltnetzteil rausschmeißen bis zum 
LadeElko.

Allerdings hast du nach dem Gleichrichten der Netzspannung keine 360V DC 
sondern 322V DC

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auszug aus dem Datenblatt GS06E (Meanwell):

Eingangsspannungsbereich:  90...264V AC (47...63Hz)
135...370V DC
Funkentstörung:  EN 55022 (B)
EN61000-3-2,-3-3,-4-2,-4-3,-4-4,-4-5,-4-6,-4-8,-4-11
Netzausfallüberbrückung, 115V:  16ms
Einschaltstoßstrom, 230V:  30A

Autor: Bane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der ganzen Platine handelt es sich schon úm eine Art Schaltnetzteil.
Die komplette Schaltung macht aus einer Eingangsspannung zwischen 200 
und 1350V DC eine konstante Ausgangsspannung von 360V DC. Da diese 
beiden Spannungen jedoch potetialgetrennt sein müßen, will ich die 
Ausgangsspannung über einen Linear-Optokoppler zur Regelung übertragen, 
welche auf Potential der Eingangsspannung liegt. Jedoch muss ich mir 
hierfür für die Versorgung des Linear-Optokopplers und eines OPs aus den 
360V eine 15V Versorgungsspannung machen.

Eine zusätzliches Schaltnetzteil nur zur Versorgung dieser 2 Bauteile 
ist definitiv zu viel Aufwand...

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bane wrote:

> Eine zusätzliches Schaltnetzteil nur zur Versorgung dieser 2 Bauteile
> ist definitiv zu viel Aufwand...

In einem Linearregler verduften 4,5W. Wenn dir das nichts ausmacht 
bietet sich ein einfacher diskret aufgebauter Linearregler an.

Und da bei dieser Relation der Spannungen sowieso fast alles davon 
bereits im Regler in Wärme umgesetzt wird, darf das dann auch 
Leistungswiderstand plus Z-Diode sein.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos: Was spricht dagegen, dem eigentlichen Schaltnetzteil eine 
zweite Wicklung für die Niederspannung spendieren?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An das mit der zusätzlichen Niederspannungswicklung hab ich auch schon 
gedacht, aber wollte das möglichst vermeiden, da ich auf dem 
Wickelkörüer schon 1x Primärwicklung, 1x Sekundärwicklung 360V und 1x 
Sekundärwicklung 24v mit 12V Mittelanzapfung habe.
Und da das ganze Primärseitig aufgrund der hohen Spannungen (bis 1350V) 
dreistufig aufgebaut ist, würde ich gerne 3 gleiche Wickelgüter 
verwenden, und nicht bei einem eine zusätzliche Wicklung draufmachen 
(Preis!)

@Klaus: Ist sicher eine Idee, aber leider halt auch wieder relativ stark 
Verlustbehaftet.

Eine Optimale Lösung wirds wahrscheinlich für dieses Problem nicht 
geben.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn mit der andere Sekundärwicklung? Eignet sich vom Niveau her 
deutlich besser als 360V. Und wenn's galvanisch getrennt sein muss: 
kleiner DC/DC-Wandler.

Autor: Bane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 24V Sekundärwicklung liegt leider wieder auf einem anderen Potential 
(Lüfter) welches wieder klar von den 360V getrennt sein muss.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.