www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 7805 - Installationsprobleme


Autor: Wikinger Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin noch neu in dem Gebiet der Elektronik und möchte nun voll ins 
Geschäft. Leider kostet so ein regelbares Spannungsnetzgerät mit 
strombegrenzer locker mal nen fuffi.
Daher hab ich mir überlegt den günstigen 7805 statt dessen zu nehmen. 
Meine Frage: Wie installier ich den?

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
make install 7805

Autor: Wikinger Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hÄÄÄ?

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt des 7805 findest du einen "typical application circuit".
Schöne Grüße,
Alex

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> make install 7805

lool

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 7805 ist nicht regelbar. Ein LM317 sollte daher dann die richtige 
Wahl sein.

Autor: Wikinger Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie verbind ich den Schönen dann mit dem Strom und so??

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaust du hier:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...
Und wenn die Schaltung mehr als 50mA an Strom zieht,
muß der Spannungsregler mit etwas Wärmeleitpaste auf
einen Kühlkörper geschraubt werden.
Ein paar cm² Alublech.

Für den Einstieg empfehlenswert:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/index.htm
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/index.htm
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/index.htm

Und wenn die Grundlagen dann sitzen und es in Richtung
Mikrokontroller gehen soll, dann noch:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wikinger Fred wrote:
> wie verbind ich den Schönen dann mit dem Strom und so??

Mit Lötzinn und Kabel und so !!!

Autor: krys_derHardcoder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok kleine Verständissfrage, ein 7805 stbilisiert nur eine spannung die 
über 5 volt liegen muss(Maximalspannung imho(hab kein datenblatt da)
ca 10 V)
Vorher brauchts du Irgendwas das die deine 220V Wechselstromauf X Volt
Wechsetstom Runtertransformiert(Trafo ;- ) )

Regelbar ist der LM718  ??? Numme rist mir nicht geläufig.

Aber von Preis das gesamtaufbaus, * Gehäuse kommt du selbst dann noch 
auf ~20 euro).
Wenn Du anfänger bist nimm ein Günstiges Regelbaren gerät für 30 Euro
(Spannungsregelbar, Stromregelung ist etwas teuerer, aber auch 
aufwendiger zu realisieren ;-)).
Mit dem gerät hast du dann lange freude.
Wenn du wirklich Arm bist, kannst du alternati (Wenn regelbarkeit egal 
ist ein AT Netzteil nehmen, die kann man leicht in 5 / 12 Volt 
Festannngsquellen umbauen.
Aber Achtung!!!! beim Bau  von Netzgeräten und Betreib von dennen 
Riskirst du als anfänger dein Leben also lass das!!!
(P.s , kannst auch schäden an deinem Hausverkabelung((Schmorr-)brand)
Auslösen , ist es in reales risko vorallem in deien Altbauten!
Bei gekauften Geräten zahl der Hersteller /Deine Versicherung .
Wenn es ein selbstgebauren gerät ist Du.

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und noch zwei 100nF Keramik und 2 ELKO's dazu......

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiter oben wird empfohlen, ein ausgedientes AT(X)-Netzteil zu 
verwenden. Das liefert zwar auch 5V, aber im Kurzschlussfall wohl einige 
Zehn Ampere. Von deiner angeschlossenen Schaltung bleibt dann womöglich 
nicht mehr viel übrig. Mindestens (!) solltest du da eine flinke 
Sicherung noch in Reihe schalten, besser einfach ein 
spannungsstabilisiertes Steckernetzteil oder halt ein Netzteil für die 
50 Euro kaufen. Sooo teuer ist das doch garnicht und man kanns ewig 
haben ;)

Autor: Wikinger Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ALso ich find 50€ schon teuer. Wenn ich noch die anderen 
Einstiegs-Sachen kaufe komm ich ja auf ein Vermögen! :-(

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Leider kostet so ein regelbares Spannungsnetzgerät mit
> strombegrenzer locker mal nen fuffi.

Ein Multimeter benötigst du auch noch. Darüberhinaus ist ein Oszi noch 
von Vorteil. Darin solltest du investieren, oder deine Pläne gleich über 
den Haufen werfen.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch bei jeden Hobbyeinstieg so, dass man erst mal blechen 
muß...

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja für die 50 Euro (hab jetzt nicht nachgesehen wo/was es da gibt..) 
bekommst du zumindest ein funktionierendes Netztegrät dass dir auch noch 
die Ausgangsspannung anzeigt (evtl. auch den Strom). Du musst dich als 
Anfänger erstmal nicht mit Netzspannung rumärgern, das Teil funktioniert 
(wenn auch wahrscheinlich nicht so gut wie ein Profigerät, trotzdem wird 
es erstmal reichen..).

Wenn du selber bauen willst brauchst du:
- Trafo (10..20 Euro?)
- Gehäuse (10 Euro?)
- Drehspul- oder Digitalmesswerk (10 Euro?)
- bissl Halbleiterei (5 Euro?)
- Kühlkörper (5 Euro?)
- ...
- und natürlich Zeit, Platz und Werkzeug um das Gehäuse auch 
entsprechend zu bearbeiten..

Ein Labornetzgerät ist zwar ein schönes Projekt relativ am Anfang der 
"Elektronikerlaufbahn", aber ein klein wenig Erfahrung sollte man schon 
mitbringen.. :-)

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten wäre Ebay #150208492870 bzw. #180209920288 zu überdenken. Das 
soll jetzt keinesfalls eine Empfehlung sein weil ich die Geräte für gut 
erachten würde. Sie sind einfach nur billig (wahrscheinlich sowohl vom 
Preis als auch von der Verarbeitung her..) und wahrscheinlich wird da 
drin nur ein LM317 in Standartschaltung werkeln. Für den Anfang aber 
preislich wohl konkurenzlos.

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> ALso ich find 50€ schon teuer. Wenn ich noch die anderen
>> Einstiegs-Sachen kaufe komm ich ja auf ein Vermögen! :-(

Ganz billig ist der Eistieg nicht. Ein bisschen Werkzeug braucht man 
schon und vernünfiges Werkzeug ist nicht billig. Es gibt zwar im 
Baumarkt oder beim Discounter auch Artikel, die sehen ähnlich aus wie 
Werkzeug, sind aber meist nur Balast für die Mülltonne. Fang lieber 
klein an und kauf die nach und nach was gescheites, als überstürzt 
Billigzeug zu kaufen.
Ich finde ein einfaches Netzgerät kann auch auch ein motivierter 
Anfänger selbstbauen und lern dabei auch gleich was. Um als Anfänger 
nicht gelich mit 230V hantieren zu müssen kannst du ja ein fertiges 
Festspannungsnetzteil (z.B. von Pollin) für ein paar Euro kaufen und 
eine kleine Schaltung zur Spannungsregelung nachschalten.

Autor: Wikinger Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na gut Leute, ich hab ja verstanden.
Was haltet ihr von: Best.Nr. 350 220 bei pollin?
Is das gute Qualität?

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh mein Gott...wegen 50€ für ein billiges regelbares Netzteil lieber 
einen Spannungsregler nehmen, der dann wahrscheinlich sowieso abraucht, 
weil er zu sehr belastet wurde.

Empfehlen würde ich da ein kleines regelbares Netzteil mit einstellbarer 
Strombegrenzung und ein schönes Grundlagenbuch. Multimeter ist noch 
vorteilhaft und ein kleiner Lötkolben fast unerlässlich (25-30W oder 
regelbar). Oszi? Zuviel für den Einstieg. Lieber erstmal Grundlagen 
schaffen, bevor man die Wohnung abfackelt.

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Pollin-Netzteil kann man schwer beurteilen, da kaum Daten angegeben 
sind. Ist aber sicher der PC-Netzteillösung und sonstigen Frickeleien 
vorzuziehen.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe ua. das 350 090 von Pollin und bin durchaus zufrieden.
Sind allerdings nicht HF-fest. Spielt hier keine Rolle.
http://www.pollin.de/shop/detail.php?pg=OA==&a=OTA...

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DF-1730 SB 3A: Ein gängiges China-Netzteil."Der Markt" wird, nicht 
zuletzt dank ETT ("McVoice", "McPower"), mit diesen und ähnlichen 
Geräten überflutet. Man kann sie nehmen, sie tun es im Normalfall.

Pollin ist da wirklich nicht der Einzige mit solchen Geräten. dad24.eu 
(grausamer aussehender Shop, auch auf ebay als dad24 zu finden), hat 
offensichtlich gerade eine Netzteil-Sonderangebotswoche: 
http://www.dad24.eu/produkt.php?KID=5110&PID=51100...

Angegebener Preis 70€. Packt man das Gerät in den Warenkorb erscheint 
bei mir
> Sonder Preis : 66,5000 €

PS: Ich habe mit dad24 nichts zu tun, ausgenommen, dass ich dort mal ein 
Netzteil gekauft habe. Da gab es auch plötzlich einen Sonderpreis, der 
auch honoriert wurde.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "Re: Ic's verbauen. Grundlagen"

würde dir aber auch zu einem fertigen netzteil raten, auch, wenn die 
50-100e kosten können. von den teilen hat man lange zeit gut. ich habe 
viele jahre mit einem 1,5-15v, 1,5a (nicht begrenzbar) netzteil 
gebastelt, hat für vieles gereicht, aber irgendwann braucht man halt 
mehr.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.