www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD über LAN ansteuern


Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Forum,

jetzt habe ich schon ewig rumgeg**gelt und die Forumssuche benutzt, habe 
aber keine brauchbaren Ergebnisse erhalten.
Ich frage mich, ob es möglich ist, ein LCD (entweder HD448... oder T6936 
etc.) über LAN ansteuern zu können.
Ich habe da so gedacht: Es gibt ja die Möglichkeit, eine 
COM-Schnittstelle ins LAN zu binden. Kann man diese COM-Schnittstelle 
nicht nutzen, um ein LCD anzusteuern? Ich würde so gerne über lcdproc 
oder lcd4linux meinen auf dem Dachboden befindlichen Server beobachten 
können und Statusmeldungen auch ohne laufenden PC sehen können.

Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen und bedanke mich schon im voraus,

Heiko

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal den (die) Webserver von Ulrich Radig (www.ulrichradig.de) 
an. Damit müsste das gehen. Allerdings müsste sowohl auf dem PC als auch 
auf dem Webserver die Software angepasst werden. Die LCD-Ausgabe auf dem 
AVR-Webserver sollte nicht allzu schwer sein. (Wie man jedoch die Daten 
aus den Ethernet-Frames heraus bekommt - keine Ahnung..)

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst ne RS232 Bridge im Lan machen, speziell fällt mir da das Digi 
Connect ME ein, das haben wir hier selber im Einsatz, ist leicht zu 
konfigurieren. Bräuchtest halt zwei davon, eins kostet um die 35€.
Wird bestimmt noch andere Module geben.
Mit dem Digi Connect ME kann man auch eine RS232-Lan Verbindung mit nem 
Realport Treiber machen, dann bräuchtest du nur ein Modul und hättest 
einen Virtuellen Comport am entfernten PC.

Gruß,

Autor: Stephan Plaschke (steph0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Heiko,

ich würd einen µC über einen ENC28J60 ans Netzwerk anschließen. Dann 
schreibste dir ein Serverprogramm welches übers LAN deine Informationen 
vom Server sendet. Das ganze Verarbeitest du im µC und sendest alles ans 
LCD. TCP/IP Stacks findet man für den ENC28J60 massig, sogar schon beim 
Hersteller(Microchip).


Greetz
Stephan

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe nicht, was du bei deinem Weg mit "ohne laufenden PC" 
meinst.

Um es ohne PC zu machen, brauchst du "etwas anderes" mit beiden 
Schnittstellen LAN und RS232 am gleichen Ort z.B. einen Ethernet-fähige 
µC Lösung. Die RS232-Schnittstelle kannst du dann auch einsparen und 
direkt über LAN bezogene Statusmeldungen des Servers auf das LCD am µC 
ausgeben.

Oder du sparst den LAN Teil ein und gibst die Servermeldungen über die 
RS232-Schnittstelle des Servers aus. Von dort geht es direkt an ein 
intelligentes LCD mit RS232-Schnittstelle oder zu einem µC mit 
RS232-Schnittstelle und von dort aus zu einem dummen LCD. Die 
RS232-Server zu RS232-µC/LCD Verbindung kann mit elektrischen oder 
optischen Kabeln oder Funk gemacht werden.

Autor: GAST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Heiko,

hier mal ein anderes uC Webserver Projekt :http://mws.hobby-site.com:82/
Der Server bassiert auf dem -fast schon vergessenen- Ethernut Projekt.

-Vielleicht hilfts ja weiter...

-
Greets
W.

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hab ich mich wohl doch noch unklar ausgedrückt. Was ich meinte ist 
wie folgt:
Mein Server (ist nur ein kleiner Server, der auf einem WL-500gp Router 
basiert, der außer USB und LAN keine externen Schnittstellen besitzt) 
soll seine Daten wie Uptime, Up- und Download, IP über LAN an ein LCD 
übertragen, welches diese Daten dann ausgibt. Da ich für diese Anzeige 
nicht extra einen PC laufen lassen möchte, sollte das LCD auf irgend 
einem Weg (ob nun mit oder ohne Umweg über COM-Schnittstelle) an das LAN 
angebunden werden. Der Server sollte dabei die Ansteuerung direkt über 
seinen LAN-Port machen.
Ich hoffe, jetzt ist klar, was ich meine.

Gruß,
Heiko

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> soll seine Daten wie Uptime, Up- und Download, IP über LAN an ein LCD
> übertragen

Hast du einen Einfluss darauf, dass die Kiste das auch macht? Ich 
schätze, im Moment kannst du diese Daten vom Server abfragen, in dem du 
vom PC aus eine bestimmte Webseite vom Server abrufst, oder?

Dann wäre ein ethernetfähiger µC das Mittel zum Zweck. Also z.B. die 
Hardware vom AVR Webserver mit einer entsprechend angepassten 
Webclient-Software auf dem µC. Fertige Lösungen sind mir keine bekannt.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@heiko:

> ... der außer USB und LAN keine externen Schnittstellen besitzt ...

Was spricht gegen USB?
Installier LCD4Linux auf dem "Server"/Router, 
http://ssl.bulix.org/projects/lcd4linux/

Und schließ dein Display über USB an, z.B.
http://www.harbaum.org/till/lcd2usb/index.shtml
oder
http://www.xs4all.nl/~dicks/avr/usbtiny/


Über Netzwerk wirds etwas mehr Aufwand, Ich würd da mit einem dieser 
"Streichholzschachtel-Webserver" Bausätze anfangen, da spart man sich 
dann doch einiges an Layouten, Ätzen, Testen, Goto 1, ...

z.B.
http://www.it-wns.de/themes/kategorie/detail.php?a...

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ethernet ist vielleicht etwas "oversized". Wäre es vielleicht eine Idee, 
den USB-Port deines Routers zu nehmen? Da würde es evtl. eine einfache 
USB-RS232-Brücke machen. Nur mal so ein Gedanke.

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, (fast) gleichzeitig geantwortet.

Noch eine Idee ist mir gekommen: schau dir mal den eingebauten Prozessor 
an, die haben meist RS232-Schnittstellen an Board. Die könnte man 
anzapfen. Oder vielleicht sogar SPI, das lässt sich auch missbrauchen.

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Anregungen und Idenn. Ich hatte ja geschrieben, 
dass mein Server/Router auf dem Dachboden steht. Eine Netzwerkleitung 
habe ich extra dorthin gelegt, aber auch noch eine USB Leitung? Die 
haben doch auch eine sehr begrenzte Maximallänge, wenn ich mich nicht 
irre?!
Die USB-Ports sind auch schon durch eine externe Festplatte belegt, die 
ich an den Router als NAS angeschlossen habe. Daher ist da auch nicht 
mehr viel Spielraum.
Ich werde mich jetzt mal mit den kleinen Webservern beschäftigen. Der 
von Uli Radig klingt ja ganz gut. und 35€ sind denke ich auch ok dafür. 
Ich wollte das berühmte 27x4 LCD von Pollin anschließen.

Gruß und Danke,
Heiko

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, ist einzusehen dass du Ethernet willst.

Autor: Ulrich Radig (radiguli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Für das 4x27 Zeichendisplay gibt es schon einen fertigen Code bei mir im 
Forum.

Gruß
Uli

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.