www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik WLAN am Mikrocontroller - mal wieder !


Autor: Steffen Damelang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ...

ich habe leider bis jetzt noch keine "brauchbaren" Antoworten zu WLAN
am Mikrocontroller gefunden.

Für mehrere Zugangskontrollgeräte (nur Checkpoint) möchte ich gern WLAN
zur Vernetzung mit dem Rechner (Log-Server) verwenden.

Ich habe gesehen, dass es auch CompactFlash-WLAN-Karten gibt. Hat
hiermit jemand schon Erfahrungen gemacht ?
Wie werden diese angesprochen ? Ds ansprechen von
CompactFlash-Speicherkarten mit dem Mikroconrtoller ist ja durchaus
möglich ... ?!

Ich habe auch etwas über USB-WLAN-Module gelesen. Aber man müsste dan
einen USB-Master auf dem MC laufen haben.

Dazu kommt ja auch noch der TCP/IP für die Übertragung.

Hat jemand andere Ideen ?

Als MC soll (vielleicht) der M16C zum Einsatz kommen.

Warum WLAN ?

Die Räumlichkeiten, an denen diese Checkpoints angebracht werden
sollen, sind schon mit AP ausgeleuchtet. Daher würde sich diese Lösung
ja anbieten. Ein Veränderung der Kabel usw. wäre dann nicht mehr
notwendig.

Es geht noch weiter ...

SanDisk hat ja eine SD-WiFi-Karte auf dem Markt. Kennt jemand diese
Karte ?

Die Datenmenge dieser Logger-Systeme ist ja sehr gering ... alle paar
Sekunden (10 ... 20) wird eine ID übertragen. Die Schnittstelle ist
derzeit RS-232.

Ich glaube das Thema ist auch für andere durchaus interessant.

MfG
Steffen

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

für wirelessmodul mit compactflash schnittstele schau mal auf
http://www.myplace.nu/mp3/index2.htmv

bei
http://www.crownhill.co.uk/level3.php?cat=4
gibt es ein eval-board für wireless (ist allerdings für PIC's)
dafür bekommst du (c)sourcecodes und schaltpläne

mfg
mike

Autor: Steffen Damelang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ...

danke für den Hinweis ...

das EvalBoard von IOSoft hatte ich auch schon gesehen.  Ich überlege
auch ernsthaft dies zu kaufen.

Die Info zu dem Wireless Yampp war genau das richtige. Der Source-Code
wird ja demnächst bereit gestellt. ich werde dann mal weiter sehen.

Meine Idee Compact-Flash-Karten zu verwenden scheint ja demnach nicht
so schlecht gewesen zu sein.

Ich werde nun weiter daran arbeiten.

Hat es einen bestimmten Grund, das dort der Prism-Chipsatz verwendet
wurde (Yampp7/Wireless) oder nur weil die treiber für PCs schon
existierten ?

Kennt jemand gute Embedded-WLAN-Module mit CF-Schnittstelle.
Diese ist ja bei den WLAN-Chipsätzen heute Standard :-)

MfG
Steffen

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der yampp7 mit WLAN war nen Aprilscherz...
steht auch in den News rechts auf der Seite

"2003-04-02
The yampp-7 YAAF player which was shown yesterday was ofcourse an April
Fool's joke.
Just like last year, it was nice to see that some people went right
into the trap. ;-)"

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

der yamp mit wlan is auch nicht das interessante an dem link
sondern die Wirelesscard mit CF schnittstelle und das linux-wlan
projekt das einiges an(schwer verdaulichem)sourcecode enthält

dass das ein joke war hab ich wohl übersehen :)

mfg
mike

Autor: Steffen Damelang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ...

das hatte ich schon verstanden ...

Aber die Idee ist grundsätzlich richtig - und durchaus machbar.

Das Ansprechen der Karte erfolgt laut Spezifikation genau wie
Speicherkarten. Ich werde morgen nochmal mit einem Vetreter sprechen.

Die Datenpakete werden durch einen TCP/IP-Stack geschickt ...

Das bedeutet, das man sich um die unterste (Übertragungsschicht -
Verbindung zur Karte) und die Anwendungsschicht kümmern muss. Das
sollte eigentlich gehen ... oder ?

MfG
Steffen

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi steffen

hast du eine möglichkeit an ein datenblatt zu kommen ?
dlink ist diesbezüglich sehr zugeknöpft

mfg
mike

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin mir nich sicher aber eigentlich is der ganze wlan kram ja genormt
und dann müssten die akrten eiegnlich auch untereinander kompatibel
sein (siehe http://www.crownhill.co.uk/level3.php?cat=4 da steht das
man da alle 802.11b karten reinstopfen kann) also muss man das ja nich
nur bei dlink probieren.

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi ape

dass das ganze zeug genormt ist stimmt schon nur benötige ich einen CF
zu PCMCIA adapter um die Dlink DCF-660W mit dem proton board von
Crownhill betreiben zu können
wenn ich mir diesen adapter allerdings sparen will dann wäre es
interessant zu wissen wie die CF karte direkt anzusprechen ist

also in welche register muss ich was schreiben damit die karte etwas
tut usw.


mike

Autor: Steffen Damelang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ...

die Frage ist doch - ob PCMCIA einen derartigen Standard darstellt, das
es egal ist, welchen  Chipsatz man anspricht (Register usw.) - dies bei
allen gleich ist.

Ich denke (es wäre zwar schön wenn) das dies nicht so ist.

Aber wenn ich mich nun auf eine Karte festlege, z.B. mit
Prism-Chipsatz, dann sollte auch egal sein, welche Karte das ist
(Hersteller). Und die Spezifkationen für die Prism-Chipsätze sind beim
Hersteller bzw. Distributor zu bekommen ... je nachdem wie gern die
diese Unterlagen rausrücken :-)

MfG
Steffen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.