www.mikrocontroller.net

Forum: /dev/null Türkische Schulen in Deutschland!


Autor: Mehmet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann nicht angehen, dass Türken, die in Deutschland leben, Deutsch 
lernen müssen und auf deutsche Schulen gehen! Die Türkei erklärt sich 
bereit, türkische Lehrer nach Deutschland zu schicken. Zur besseren 
Integration von Türken in Deutschland ist unbedingt erforderlich, 
türkische Schulen zu errichten. Und zwar in türkischen Vierteln zwischen 
den türkischen Läden.

Autor: Alexander Sewergin (agentbsik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie müssen sich die Deutschen ja bald in die türkische 
Gesellschaft integrieren. Dafür werden schonmal provisorisch türkische 
Schulen errichtet.

In diesem Sinne, passt auf, wer in diesem Land das Sagen hat.

Autor: GLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[sarkasmus]
Wer sagt denn das Integration heisst, dass ausländische Bürger sich an 
deutsche Gepflogenheiten anpassen müssen - geht doch andersrum 
auch[/sarkasmus]

Autor: Gerard Choinka (gerardchoinka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So falsch kann das nicht sein, es gibt genug Leute die Vorurteile haben 
und auch nicht Differenzieren können,
Vorurteile und Generalisierung sind aber oft selbst erfüllend.

Ein Problem von Deutsch/Türkischen Klassen ist das die Türkischen 
Mitschüler  erstmal Außenseiter sind, das fördert natürlich die 
Gruppenzusammenhang zwischen ihnen.
Das Problem mit den Gruppen ist:
Lernen hat viel mit Motivation zu tun und mit den Ehrgeiz nicht viel 
dümmer zu sein als die anderen in der Gruppe.
In einer homogenen Klasse mit Lehrern/Lehrerin die kein Blatt vor den 
Mund nähmen müssen könnte das ganze besser laufen.


Was sollte das Problem sein an einer Türkischen Schule, an eine 
Türkischen Schule lernt man wahrscheinlich besser Deutsch als an einer 
Deutschen. (wenn die Türkische schule einen dazu bringt besser zu sein)
Mir wäre es neu das Zweisprachige Schule Probleme haben sollten.

Autor: Lachender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An einer türkischen Schule würde gar kein Deutsch gelernt werden - wozu 
auch? Ist doch eine türkische Schule....

Kenne keine Nation, die sowenig Selbstbewußtsein, Rückgrad und soviele 
Miesmacher/Torpedierer hat wie Deutschland *g

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Habe das heute auch gehört.
LOL

Dürfen in die Türkischen Schulen und Unis auch Andersgläubige rein.
Türkische Kneipen,straßenbahnen,züge ,Taxis usw. sind auch gut.

MfG

Autor: 6636 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel vernuenftiger waere es in der Tuerkei deutsche Schulen zu 
errichten, sodass dann alle die nach Deutschland kommen wollen, einen 
Abschluss einer solchen Schule haben muessen...

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alle

Die Politik hat doch schon gesagt das der Vorschalg in die Tonne gehört. 
Warum regt ihr Euch so auf ?

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm gerade gelesen. Die Schulen gibt es wohl schon lange.

http://www.welt.de/politik/article1653966/Tuerkisc...

Der Untterricht ist aber wohl auf deutsch.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin ich absolut dafür... dann schicken wir die türken die bei uns in der 
schweiz sind ebenfalls nach deutschland damit sie sicih dort integrieren 
können....
(p.s. zwecks besserer intergration könnten eigentlich gleich alle kinder 
in türkische schulen gehen, kann ja nicht sein, dass sich die deutschen 
dermassen von den türkischen mitschühlern abkapseln....)

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Erdogan kriegt alle zwei Wochen den Hof auf Kosten des deutschen 
Steuerzahlers gemacht, damit er sich regelmäßig ein Bild über die 
Situation machen kann. Toll!

Autor: paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein Problem von Deutsch/Türkischen Klassen ist das die Türkischen
> Mitschüler  erstmal Außenseiter sind,

In Frankfurt sind die deutschen Schüler Außenseiter, da in der 
Minderheit, besonders in Grundschulen. In Berlin oder Stuttgart ist es 
sicher ähnlich.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Tochter meines Nachbarns geht in die 6. Klasse einer Hauptschule. 
Nur 5 (!!!) der 26 Kinder sind deutscher Herkunft. Krass...

Autor: St.B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, ich werde das so praktizieren....

ich lass mich hier in d-land ausbilden,  studiere fleißig usw...

und dann gehts ins ausland  ( österreich, schweiz bayern ;-)  ) denn

ihr habt ja gesehen was hier abgeht in hessen...

hauptschulen grundschulen, realschulen, gymnasium   will die frau
ypsilanti  abschaffen, und alles  dann haus der bildung nennen... lool

und wenn einer mal die wahrheit sagt ( wenn auch auf recht populistische
art und weise... )  sieht man was passiert...

also ich kann nur sagen... wenn ich in der 5. 6. klasse mit 
hauptschülern
in einem raum gewesen wäre, ich wäre gnadenlos untergegangen...

dabei ist sowie so schon die polizei wöchentlich vorbeigekommen... der
eine ballert mit ner schreckschuss pistole... .der andere zündet sich
an....  dann mal ne massenschlägerei usw.... alles schon gesehn...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau...in 10 Jahren haben Straßenkehrer dann Abitur und eine 
Hochschulausbildung. Studierte Müllmänner...naja, Hartz IV erreicht das 
ja schon.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was soll das?? wer auf ne türkische schule gehen will kann das in der 
türkei machen!

Autor: Xsilanti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ypsilanti = Asylanti!  Die Alte hat sie nicht mehr alle! Es reicht doch 
schon, daß die bescheuerte SPD mit ihrer "Förderstufe" in den 70ern das 
deutsche Bildungssystem ad absurdum geführt hat. Wie soll denn sowas 
funktionieren ?

Die Eefahrung ziegt doch, daß ein allgemeiner Topf die Leute nur 
runterzieht und das individuelle Betreuuen nicht klappt. Ausserdem 
leidet die heutige Schülergeneration an der schlecht umgesetzten 
G8-Ideologie und dem dadurch verrusachten Chaos. Die Bremse aufgrund der 
Sprachschwierigkeiten der Ausländerkinder tut ihr Übriges!

Das einzige, was hilft, ist mehr Anspruch an den Schulen und 
höherwertige Abschlüsse! Das Abi muss wieder dahin, wo es mal war und 
Spitze werden in Europa, derzeit laufen uns die Rumänen und Polen davon: 
Deren Abi ist um Klassen besser!

Ypsilanti versündigt sich an der nächsten Generation!

Wie brauchen keinen Einheitsbrei ! Die Hauptschüler haben doch sowieo 
verloren! Schon die meisten Realschüler werden in Zukunft in Deutschland 
kaum noch Jobs haben und regelmäßig arbeiten können und wenn sie noch so 
gut Deutsch können!

Die sollen Bildung und Sprache für Ausländer einführen und denen im 
Kindergarten Deutsch beibringen. Dann haben sie ein Chance und sei es 
nur, um den deutschen Kindern Konkurrenz um die Studienplätze zu machen.

Wir gehen schlimmen Zeiten entgegen: In der Grundschule leiden die 
Kinder an gebremstem Lerntempo, später an der teilungslosen 
Allgemeinstufe, dann an schlecht ausgestatteten Unis.

Armes Deutschland!

Autor: Kroonk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ganze Diskussion, die aktuell durch die Medien geht ist doch einfach 
nur krank.

Tatsache ist, wie von mehreren Leuten bereits korrekt angemerkt, dass 
unsere Kinder heute mit einer Vielzahl verschiedener Volksgruppen 
konfrontiert werden.
Doch halte ich es nicht für zielführend Gruppen zu trennen und so 
Vorurteile zwischen den (noch sehr jungen) Menschen aufzubauen, die man 
später nur noch schwer aus dem Weg räumen kann.

Ich denke dass die Vorstellung, eine Gruppe würde sich in eine andere 
integrieren (egal ob Türken in eine deutsche Klasse oder umgekehrt) 
bereits im Ansatz falsch ist. Im Endeffekt erreicht man im Idealfall 
eine Vermischung der Kulturen. Und wieso auch nicht. Den Horizont der 
deutschen Kinder für andere Kulturen zu erweitern halte ich nicht für 
verkehrt - vielleicht wird eines der Kinder mal berufsbedingt ins 
Ausland gehen und von einer gewissen Senibilität gegenüber einer anderen 
Kultur auch profitieren.

Im Prinzip würde ich sogar so weit gehen und an Schulen gar keine 
Unterschiede mehr machen, auch nicht im Bezug auf den 
Religionsunterricht, da dies wieder eine Grüppchenbildung unterstützt. 
Statt dessen halte ich einen allgemeinen Ethik-Unterricht für 
sinnvoller, zumal ein 10-jahriges Kind vielleicht noch gar nicht 
etscheiden kann, ob überhaupt, und wenn welchem Glauben es folgen will - 
doch das ist ein anderes Thema.

Fazit:
Wir sehen mal wieder ein Beispiel in den Medien (die dies noch 
wissentlich aufbauschen), wo die Politik mal wieder einen Keil in die 
Bevölkerung treibt, anstatt diese zusammenzuführen.
Schließlich teilen wir uns alle den selben Lebensraum und sollten uns 
auch in diesem Sinne tolerant verhalten, egal ob nun Deutscher, Türke, 
Russe, oder was auch immer.

Gruß

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Xsilanti:
> Ausserdem leidet die heutige Schülergeneration an der schlecht
> umgesetzten G8-Ideologie und dem dadurch verrusachten Chaos.

Willst du damit sagen, daß es ihr besser ginge, wenn die G8-Ideologie 
'gut' umgesetzt worden wäre, und daß es dann weniger Chaos gäbe?

Autor: IOP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehmet glaube nicht dass du ein Türke bist, wenn schon, dann kein 
richtiger, sondern ein mischling

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IOP wrote:
> Mehmet glaube nicht dass du ein Türke bist, wenn schon, dann kein
> richtiger, sondern ein mischling

Denke auch, daß sich da ein Troll den Namen unter den Nagel gerissen 
hat. Dem echten Mehmed habe ich weniger tollpatschig in Erinnerung.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich find's auch prima, dass Erdogan in Deutschland vor Türken eine Rede 
auf Türkisch hält, und diese nicht mal übersetzt wird! heute im Radio 
gehört.
Das grenzt für mich an Anstiftung zur Aufruhr.

Autor: Xsilanti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin nicht sicher, ob ein gut umgesetztes G8 Vorteile brächte.

Ich bin aber sehr sicher, daß es so, wie es JETZT läuft, fast nur 
Nachteile für die Betroffenen Schüler bringt- zum
NAchteil von uns allen. Das Ganze ist extrem unausgereift. Den 
Politikern gehört in den Arsch getreten!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Xsilanti wrote:
> Ich bin nicht sicher, ob ein gut umgesetztes G8 Vorteile brächte.

Das was wir sehen, ist das Ergebnis der G8-Ideologie. Das Chaos ist 
gewollt. Es geht den Herrschaften um Kriegsgewinne, ohne einen Krieg 
führen zu müssen. (Das heißt aber nicht, daß sie den ausschließen.)

Autor: j. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es kann nicht angehen, dass Türken, die in Deutschland leben, Deutsch
> lernen müssen und auf deutsche Schulen gehen! Die Türkei erklärt sich
> bereit, türkische Lehrer nach Deutschland zu schicken. Zur besseren
> Integration von Türken in Deutschland ist unbedingt erforderlich,
> türkische Schulen zu errichten. Und zwar in türkischen Vierteln zwischen
> den türkischen Läden.

Jetzt ist aber der Bock fett. Bislang ging mir der ganze Sch... am 
Allerwertesten vorbei. Aber das Gejammer von Türken, Russen und was weiß 
ich nicht noch allen geht mir allmählig auf den Senkel. Dies ist 
Deutschland. Nicht die Türkei, nicht Russland oder sonstwas. Wem das 
nicht passt ist herzlich eingeladen diesen Staat zu verlassen.

Ich glaube es ist an der Zeit für ein anderes Denken in diesem Land. 
Dieser Multi-Kulti-Kram ist absolut unerträglich. Langsam sollte man 
andere ethnische Gruppen, die solche Ansprüche stellen aber mal in die 
Grenzen weisen.

j.

Autor: Deutscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht gibts ja auch in Ludwigshafen demnächst eine türkische 
Feuerwehr weil deutsche Feuerwehrmänner an nach Döner stinkenden Häusern 
vorbeifahren

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
j. wrote:
> Ich glaube es ist an der Zeit für ein anderes Denken in diesem Land.
> Dieser Multi-Kulti-Kram ist absolut unerträglich. Langsam sollte man
> andere ethnische Gruppen, die solche Ansprüche stellen aber mal in die
> Grenzen weisen.

Warum? Es ist doch ein völlig legitimer Wunsch von Herrn Erdogan, die 
Türkei auf friedlichem Weg um eine Westprovinz zu vergrößern, oder?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutscher wrote:
> vielleicht gibts ja auch in Ludwigshafen demnächst eine türkische
> Feuerwehr weil deutsche Feuerwehrmänner an nach Döner stinkenden Häusern
> vorbeifahren

Glaubst du im Ernst, die Türken äßen Döner?

Woran erkennt man einen Deutschen?

Er riecht nach Knoblauch.

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt zu viele Türken in Deutschland. Man sollte sie nach Hause 
schicken.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird Zeit, den Thread abzuschließen. Sachlich ist das nicht mehr. Die 
braune Suppe kocht schon.

Autor: nano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wir schenken den türken eine integrationsreise in die türkei .... one 
way ticket wohl gemerkt ... wenn sie schon hier leben wollen sollen sie 
sich doch bitte an unseren schule lernen sonst klappt das doch nie mit 
der integration .... und wenn sie das nich einsehen dann sollen sie halt 
nicht in de leben sondern inner türkei echt.... ich bekomm nur das 
würden wenn ich nachichten schau dann jammern sie noch weil angebelich 
bei ihnen nicht geholfen worden wäre wir deutsche wären ja alle 
nazis(polizei feuerwehr und rettungsdienste hätten nicht ihr möglichstes 
getan) ....

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr seit so arm...gleich mit "braue Suppe" anfangen. Wenn es nach euch 
ginge, dann...ach lassen wir's.

Autor: j. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soso,

wenn man nicht alles gutheisen möchte, was die Ausländer in diesem Lande 
so fordern, dann ist man gleich ein Brauner, ja? Na gut, immer noch 
besser als sich nach und nach die eigene Identität und die eigenen Werte 
im Namen der Integration wegnehmen zu lassen. Wir wollen auch mal nicht 
vergessen, dass Herr Erduan Presi eines undemokratischen Staates ist, 
dessen Werte und Normen vollkommen inkompatibel zu unserem System sind. 
Wie hieß doch gleich der Knilch, der nen halbes Jahr in U-Haft saß, weil 
eine kleine Engländerin geschwindelt hat? Der großteil aller Türken hat 
sich unserem System einfach nicht angepasst. Warum sollen wir dieses 
Treiben auch noch unterstützen? Wie gesagt, jeder dem die Situation hier 
nicht passt kann gerne das Land verlassen. Ich weine keinem hinterher 
der diesen Staat verläßt.

j.

Autor: Sonntag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Werte und Normen vollkommen inkompatibel zu unserem System sind.
>Wie hieß doch gleich der Knilch, der nen halbes Jahr in U-Haft saß, weil
>eine kleine Engländerin geschwindelt hat? Der großteil aller Türken hat
>sich unserem System einfach nicht angepasst.

Umfrage:

Stellen Sie sich so Bildlich vor ein 17 J. Türke macht mit Ihrer 13 
Jähriger reinrassiger deutscher Tochter rum, w. auf sie drauf uns so 
weiter ... , und darf er dann weiter einfach so frei rumlaufen?

[ ] Ja
[ ] Nein

Empfehlung: weniger RTL Pro7 und Bild Konsum, mehr selbst Denken.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Völliger Quatsch, Juristen sind sich einig, dass gültiges (türkisches) 
Recht nicht beachtet wurde. Die Untersuchungshaft war unangemessen lang 
und Ermittlungen wurden bewusst verzögert bzw. nicht durchgeführt.

[x] Ja
[ ] Nein

Denn schließlich ist jemand solange unschuldig, bis das Gegenteil 
bewiesen wurde.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar Dönerbuden weniger und dafür vielleicht einen Mexicostand oder 
echte türkische Spezialitäten würden unserer Gesellschaft sicher nicht 
schaden. Andere Kulturen sind mit Sicherheit eine Bereicherung.

Das Problem der häufig fehlenden Integration ist das Fehlen der 
Notwendigkeit dieser! Solange es Formulare in praktisch jeder Sprache 
gibt benötigt doch niemand die deutsche (Amts-)Sprache. Genauso sehe ich 
es als Problem, dass wenn man Störenfriede ausländischer Herkunft zur 
Rechenschaft ziehen will man sofort in die "braune Suppe" geworfen wird.

Nicht einmal in der USA, als praktisch reinem Einwanderungsland, wird 
Zugezogenen und Einwanderern so der Bauch gepinselt wie hier in 
Absurdistan.

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier in Bayern haben sich die Ossis auch nicht angepasst. Ich bin dafür, 
dass sie auch ein One-Way-Ticket bekommen. Natürlich helfe ich dann 
gleich wieder beim Mauerbau. Keiner will die hier haben. Die jammern 
immer, sind faul, machen nichts richtig, können sich nicht integrieren.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sepp
Das sind nur die die auffallen ;) Ich kenne hier in Bayern "Ossis" die 
sich schon vor 10 Jahren so perfekt integriert haben, dass ich kaum 
glauben konnte dass diese aus den östlichen Bundesländern kommen.

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist halt wie bei den Türken auch. Nur sind mir die Türken hier lieber, 
da sie wenigstens noch etwas Kultur und gute Obst- und Gemüsestände 
mitbringen. Was bringen denn die Ossis mit? Für uns sind das auch nur 
Ausländer.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@sepp

um dein Grundstück sollte man eine hohe Mauer bauen und dich dann 
zuscheissen.  das ist braunes gedankengut der anderen art g

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
j. (Gast):
> Der großteil aller Türken hat sich unserem System einfach nicht angepasst.
> Warum sollen wir dieses Treiben auch noch unterstützen?

Haben wir das etwa nicht, all die Jahre, in denen es hieß 'Gastarbeiter' 
und 'zurück in die Heimat'?

Nur die Türken für die Misere verantwortlich zu machen, ist zu billig - 
'wir' waren daran nicht minder beteiligt...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonntag wrote:
> ... reinrassiger deutscher Tochter

Was bitte ist eine "reinrassige deutsche Tochter"? Kostet die 
Hundesteuer?

Autor: Prof. Dr. Müllmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Abitur zur Müllabfuhr ...

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mehmet

Ich denke du meinst das nicht so wie du das gesagt hast.

Wenn ich mich entscheide in irgend ein anderes EU-Land zu ziehen (kann 
man ja heute wenn man will) werde ich die örtliche Sprache lernen und 
mit den Leuten zusammen leben.

Wenn die dann spezielle Traditionen haben (die für mich nicht moralisch 
verwerflich sind, z.B. Tiere töten ... das bring ich nicht) werde ich 
mich da versuchen einzugliedern.

Eingliedern ... das mach ich überall, wenn ich eine weile in Sachsen bin 
werde ich auch deren Dialekt annehmen.

Ich werde mich nicht verbarrikadieren, das sind Eigenbrötlereien.


Kann sich der Herr Erdoan (oder wie er auch heißen mag) nicht vorstellen 
dass die Menschen dann unterschiedlicher werden als sie jetzt schon 
sind?

Dann sagt man aber auch zurecht "die Türken" , also ob das Menschen sind 
die nicht hier leben. (hier bei uns leben sie dann ja auch nicht)

Das gibt dann richtig Zoff wenn das so weiter geht.

Autor: Prof. Dr. Müllmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Umfrage:

> Stellen Sie sich so Bildlich vor ein 17 J. Türke macht mit Ihrer 13
> Jähriger reinrassiger deutscher Tochter rum, w. auf sie drauf uns so
> weiter ... , und darf er dann weiter einfach so frei rumlaufen?

> [ ] Ja
> [ ] Nein

> Empfehlung: weniger RTL Pro7 und Bild Konsum, mehr selbst Denken.

Dabei ist die Vorstellung, dass ein 17-jähriger, reinrassiger deutscher 
Sohn (was auch immer das sein mag ...) dasselbe mit einem 13-jährigen, 
reinrassigen deutschen Mädchen tut, wesntlich angenehmer, oder?

Ich würde gerne wissen, was wür ein Fernsehprogramm du dir reinziehst. 
Oder war dein Beitrag irgendwie sakrastisch gemeint?

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uhu

> Nur die Türken für die Misere verantwortlich zu machen, ist zu billig -
> 'wir' waren daran nicht minder beteiligt...

Schmeiß nicht so mit dem Wort wir um dich!

Sag ja auch nicht: "Wir haben ja alle dem Honeker zugewunken und 
Sowjet-Lieder gesungen".

Oder "wir" haben Juden getötet, weißt du noch ...

Find sowas gar nicht so lustig und sowas will ich mir auch nicht 
anhören.

Gemacht haben das irgend welche Entscheidungsträger, die sich mit den 
Wirtschaftsbossen kurzgeschlossen haben. Es waren ja schließlich billige 
Arbeitskräfte die man einfach ausnutzen kann. Wer keine Wahl hat macht 
doch alles, selbst die schwerste Arbeit.

Es gibt ja auch jetzt keine Volksentscheide und vor 45 gab es den auch 
nicht.

Autor: Kroonk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mike J.:

Hi Mike,
denkst Du wirklich, dass uns Volksentscheide wirklich weiter helfen 
würden? Ich vertrete die Meinung, dass wir die Sache in diesem Fall sehr 
einfach behandeln können, einfach die Bild, Pro7 und RTL fragen.
Leider ist die breite Masse durch unsere Medien sehr leicht 
beeinflussbar, daher hätte ich bei Volksentscheiden sehr große Sorgen.
Man beachte die als Beispiel das Thema "EU-Verfassung", glaubst Du 
wirklich, dass ein nennenswerter Teil der Menschen vor der Abstimmung 
einen Blick in den Verfassungstext geworfen hat? Ich glaube es zumindest 
nicht!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. wrote:
> Gemacht haben das irgend welche Entscheidungsträger, die sich mit den
> Wirtschaftsbossen kurzgeschlossen haben.

Zufällig waren unter diesen Wirtschaftsbossen eine ganze Reihe von 
denen, die aus der Tradition derer standen, die seinerzeit Hitler an die 
Macht verholfen hatten, oder selbst im Hintergrund an den 
Vernichtungsprogrammen teilgenommen, oder davon profitiert haben... Und 
weil wir Deutschen doch alle eine große Familie sind, sage ich WIR.

> Es waren ja schließlich billige
> Arbeitskräfte die man einfach ausnutzen kann. Wer keine Wahl hat macht
> doch alles, selbst die schwerste Arbeit.

Das lernten sie an den KZ-Insassen zu schätzen...

Autor: Sonntag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dabei ist die Vorstellung, dass ein 17-jähriger, reinrassiger deutscher
>Sohn (was auch immer das sein mag ...) dasselbe mit einem 13-jährigen,
>reinrassigen deutschen Mädchen tut, wesntlich angenehmer, oder?

Ist aber nach unserem Recht strafbar :-)

>Ich würde gerne wissen, was wür ein Fernsehprogramm du dir reinziehst.
>Oder war dein Beitrag irgendwie sakrastisch gemeint?

Richtig!!! das war eine sarkastische Flamme...

Autor: Dumm,oder was?! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Türkische Schulen in Deutschland?!
Ich glaub es hackt!!
Das soll Intigration sein?!Das gibt Klein-Türkei hier bei uns!
Wenn es wirklich so weit kommen sollte,dass es hier türkische Schulen 
und anderes geben soll,dann wandere ich aus!!Das sollen sich die 
Deutschen gefallen lassen?!Das nenne ich nicht Intigration!!Die 
Deutschen verlangen doch auch keine deutschen Schulen in der 
Türkei,oder?!
Und den Frieden zwischen Deutschland und der Türkei,den gibt es auch 
schon lange nicht mehr...um ehrlich zu sein,den gab es doch noch nie!!
Deutschland tut doch schon genug für die Türken,oder?!Es gibt 
haufenweise Moscheen hier...eigene Jugendorganisationen für türkische 
Jugendliche...was soll das denn?!Wenn wir so etwas in der Türkei 
verlangen würden,dann hätten wir grad Untersuchungshaft oder 8 Monate 
Unschuldssitzen am Hals,oder etwa nicht?!
Also,das war bis jetzt meine Meinung...was meint ihr dazu?!

Autor: Dumm,oder was?! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von was träumst du nachts?!:D:D:D soweit wird's echt nicht kommen!!

Autor: timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die
> Deutschen verlangen doch auch keine deutschen Schulen in der
> Türkei,oder?!

Es gibt aber deutsche Schulen in der Türkei. Es gibt auch schon 
türkische Schulen in Deutschland, wo allerdings noch Deutsch gesprochen 
wird.
http://www.welt.de/politik/article1653966/Tuerkisc...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nicht gegen niemand, ich komme aus Südamerika und habe erst hier mit 30 
Deutsch gelern (bzw. etwas gelern), damals sagte ich mir sowie es normal 
ist, "erst ein Sprache lernen wo die Sprache gesprochen wird", so, ich 
war hier an der Uni in Bochum (bereits zum Deutsch lernen) und was hörte 
ich überall?? nur Türkisch & co. Klasse oder??
Wie gesagt ich bin selber Ausländer und habe in Prinzip nichts gegen 
niemand aber wenn Deutschland bzw. die Deutsche Politik so weiter macht 
dann werde eure Kinder statt Deutsch Türkisch sprechen!

bei uns ist aber ganz anders da DARF keine einfach so ein Moschee in der 
ecke bauen, der mit dem sowas kommt der hat quassi sein Ticket nach 
Hause!!

Gruß
noch mal ein Gast

Autor: jkol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast

volle Zustimmung. Leider fehlt es den Deutschen (bin selber einer) an 
Selbstbewußtsein.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast

genau so sollte in Deutschlad seind !!

Gruß

Autor: Uleg Karim Beg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mein Eindruck ist: Mehmet (erster Beitrag) ist erstens nicht Mehmet und 
zweitens ein Agent Provocateur, der antitürkische Gefühle wecken will 
(was ihm auch recht gut gelungen ist).

Karim

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Karim

"Provocateur" -  nein ich glaube das hat er 100% ernst gemeint...

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol

Autor: serkan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich verstehe nicht warum die (meisten) deutschen das nicht wollen...

IN TÜRKEI GIBT ES SCHON MEHRERE DEUTSCHE SCHULEN, OBWOHL DORT WESENTLICH 
WENIGER DEUTSCHE LEBEN ALS TÜRKEN IN DEUTSCHLAND!!!

in den deutschen schulen in der türkei wird auch deutsch gesprochen... 
in deutschlands türkischen schulen wird auch deutsch gesprochen, kein 
türkisch!

die regierung in deutschland möchte türkische schulen nicht 
finanzieren... in türkei werden die deutschen schulen vom staat gezahlt!

auserdem hat das bei euch nichts mehr mit integration zutun, dass ihr es 
nicht wollt, das türkische schulen entstehen, es gibt schließlich auch 
schon überall in deutschland rein grichische schulen! (müssten sich ja 
auch integrieren oder?)

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.