www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik bc557 kennlinie im datenblatt


Autor: max (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, ich habe mal eine frage zum datenblatt des bc557c transistors.

den pnp transistor bc557c habe ich in eine emitterschaltung.
die versorgungsspannung beträgt 5,3volt.
die last nimmt einen strom von ca. 40 mA auf.
über einen widerstand von 2,4 kohm ist die basis an masse geschalten.

zur berechnung des 2,4 kohm widerstands habe ich als hfe wert ca. 20 
genommen
so das der transistor richtig durchsteuert.
auch im datenblatt (seite 3) wird hfe 20 genommen bei den Vce(sat) 
angaben.



im datenblatt werden dann weiter unten (seite 4) die diagramme mit den 
kennlinien gezeigt.
also habe ich mal gemessen um die linien aus dem diagramm mit dem 
transistor zu vergleichen
aber mehr als verwirrung ist dabei leider nicht rausgekommen.:


wenn ich an dem transistor von basis nach emitter messe, wird mir ein 
wert von 0,84 volt angezeigt
im datenblatt auf seite 4 auf der grafik obern rechts lese ich den 
selben wert bei Vbe.

anschliesend habe ich bei dem transistor an der kollektor emitter 
strecke 0,09 volt gemessen.
wenn ich mir nun aber bei der grafik im datenblatt die linie für Vce-sat 
bei 40 mA ansehe kreuzt sie sich bei ca. 0.16 volt.


warum hat die linie Vce-sat zu meinen mess ergebnissn so einen 
differenz?


wenn ich die schaltung umbaue so das die last nun statt 40 mA, 20 mA 
nimmt und den wiederstand auch so anpasse (4,7 kohm) das hfe bei ca. 20 
liegt messen ich zwischen basis und emitter wieder das gleiche wie auch 
im datenblatt.

nur zwischen kollektor und emitter messe ich 0,06 volt und im datenblatt 
kreuzt sich die linie bei 0,1 volt.
also auch wieder eine abweichung.

wie kann man sich das erklären?


besten dank
max

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das fängt damit an, dass es viele Hersteller gibt, die den BC557 im 
Programm haben. Und die nicht zwangsläufig exakt das gleiche Verhalten 
haben. Also musst du das Datasheet des Herstellers auftreiben.

Weiter geht es dann mit der Exemplarstreuung. Als Beispiel habe ich hier 
ein Datasheet vom BC557 rumliegen, demgemäss die Basisspannung bei 25°C 
und 50mA zwischen 700mV und 900mV liegen kann.

Für Ube(sat) bei Ic/Ib=20 und Ic=40mA steht in dem übrigens 750mV (typ) 
drin.

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Diagram sind die "typischen" Kennwerte angegeben. Garantieren tut der 
Hersteller aber nur die als Min/Max angegeben Grenzwerte und nur sie 
können verlässlich fürs Design herangezogen werden.

Gerade beim Parameter VCEsat ist eine Abweichung nach unten besonders 
erwünscht :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.