www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programm für Atmega 8L


Autor: mc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal!

Ich versuche den Timer 16Bit von dem Atmega 8L zu benutzen. Aber das 
funktioniert nicht. Ich benutze Winavr mit kamavr. Hier der C-Code.

#include <stdint.h>
#include <stdlib.h>

#include <avr/eeprom.h>
#include <avr/interrupt.h>
#include <avr/io.h>
#include <avr/pgmspace.h>
#include <avr/sleep.h>
#include <avr/wdt.h>



int main (void)
{

DDRC=1;
PORTC=1;
TCCR1B=0x02;
OCR1AH=20000>>8;
OCR1AL=20000%256;
TIMSK=0x10;

sei();

while(1);
 return 1;
}



ISR (TIMER1_COMPA_vect)

{
PORTC=0;
}

Ich will erstmal nur, dass er in die ISR reinkommt.

gruss mc

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mc wrote:
> Hallo erstmal!
>
> Ich versuche den Timer 16Bit von dem Atmega 8L zu benutzen. Aber das
> funktioniert nicht.
Was funktioniert nicht?

> int main (void)
> {
>
> DDRC=1;
> PORTC=1;
> TCCR1B=0x02;
Bitte schreib das so, dass man ohne Blick ins Datenblatt erkennen 
kann, was da passiert. Siehe Bitmanipulation.
In diesem Fall
TCCR1B = 1 << CS11;

> OCR1AH=20000>>8;
> OCR1AL=20000%256;
Dürfte zwar in diesem Fall funktionieren, ist aber Murks. Schreib
OCR1A = 20000;
Die Drecksarbeit erledigt der Compiler.

> TIMSK=0x10;
Siehe oben bei TCCR1B

Und wie gesagt: Musst schon erzählen, was genau nicht funktioniert bzw. 
was Dich zu der Annahme verleitet, dass es nicht funktioniert. Von der 
Funktion her scheint da zumindest kein dicker Fehler drin zu sein. Aber 
es gibt viele Stolpersteine, v.a. dann, wenn man den Simulator benutzt.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> #include <stdint.h>
> #include <stdlib.h>
>
> #include <avr/eeprom.h>
> #include <avr/interrupt.h>
> #include <avr/io.h>
> #include <avr/pgmspace.h>
> #include <avr/sleep.h>
> #include <avr/wdt.h>

holla... wozu das alles? o_O
#include <avr/interrupt.h>
#include <avr/io.h>
die reichen dafür.

> DDRC=1;
> PORTC=1;

misst du auch am richtigen pin? PORTC=1 setzt nur das bit PC0. nur, um 
das mal auszuschließen. der rest sieht ziemlich richtig aus...

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DDRC=1;
PORTC=1;
TCCR1B=0x02;
OCR1AH=20000>>8;
OCR1AL=20000%256;
TIMSK=0x10;

Schreib erstmal leserlichen Code, dann sprechen wir weiter. Die 
Zuweisung an OCR1AL ist jedenfalls schwachsinnig.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
> Die Zuweisung an OCR1AL ist jedenfalls schwachsinnig.
Begründung? (Abgesehen von der, die ich oben schon angesprochen habe...)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.