www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 3,37V zu Risikoreich für 3,3V SD-Karte?


Autor: X. H. (shadow0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich möchte eine SD-Card am AVR betreiben.
Der örtliche Elektroniker hatte keinen Widerstand mit 1,8K da, sondern 
nur 1,6K.
Jetzt komm ich rechnerisch auf 5V-->3,37V
Ist das Betriebsrisiko für die SD-Card zu hoch? Sollte ich lieber 
nochmal los und Widerstände besorgen, dass ich lieber unter 3.3 V liege 
als darüber?

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, das ist sicher kein problem für die sd-karte

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist unter 5% Toleranz, damit erfahrungsgemäß harlmos, vorausgesetzt, 
der Widerstand hat wirklich 1,6k.

Autor: X. H. (shadow0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, dann bin ich beruhigt. Danke für die schnelle Antwort :)

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu sicherheit lohnt ein blick ins datenblatt des erfinders sandisk:
http://www.sandisk.com/Assets/File/OEM/Manuals/SD-...

Supply Voltage
during card identification for version 1.1 cards: 2.0 – 3.6v
all supported commands: 2.7 – 3.6v

grüße,
holli

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum wird nicht einfach ins Datenblatt geschaut.

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein einfacher Widerstand dürfte nicht ideal sein, die SD Karten ziehen 
doch je nach Betriebsart mehr oder weniger Strom. Beim Schreiben von 
Daten dürfte das um ein mehrfaches höher sein -> Spannung bricht ein -> 
Daten kaputt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin dvon Ausgegangen, dass ein Widerstand an einem Spannungsregler 
gemeint ist.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach es lieber mit einem 3,3 Volt Festspannungsregler. Ich habe die 
Widerstandsvariante mit 3 verschieden großen Karten von 3 Herstellern 
probiert: Eine ging, die nächste ließ sich nur lesen usw.

Das war nicht betriebssicher.

Ich habe diesen hier drin:
http://www.zetex.com/5.0/5-7-2.asp?newsid=276
Den speise ich aus 5 Volt.

MfG Paul

Autor: X. H. (shadow0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hab ich nicht erwähnt. Für die Versorgung habe ich einen 3,3V 
Spannungsregler. Es ging nur um die Pegelumsetzung Daten AVR 5V --> 
SdCard.
Wie eben die Widerstände dieser Schaltung: 
http://www.captain.at/electronic-atmega16-mmc-schematic.png
Nur dass ich eben nicht 1,8K sondern 1,6K bekam.

Autor: fubu1000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Problem geht ohne Probleme mit den Widerständen, läuft bei mir auch 
so seit Jahren.
Gruss

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
an sich okay, ein paar kleinigkeiten hätt ich trotzdem:
dein ausgang vom 7805 ist wahrscheinlich nicht mit Vcc vom rest 
verbunden (versch. supply-symbole).
nimm für den spannungsteiler doch lieber 8,2k und 3,9k. ist freundlicher 
für den atmel und den gesamten stromverbrauch. damit kommst du zwar auf 
3,39V, bist aber immer noch gut in den specs.
bei deinem 3V3-spannugnsregler solltest du den ausgang noch ein bisschen 
puffern. außerdem is dein minimaler ruhestrom mit 3mA auch ned grad 
wenig. 1µ kann da nie schaden. oder vllt ein "dünnerer" regler, der 
nicht gleich 1,5A kann.

und für die miso-leitung hätt ich noch einen tipp:

         +5V  ^
              |
       8,2k  | |
             | |
              |  1N4148
µC MISO O-----o----|>|----O SD MISO

so kann die SD-karte den µc sicher auf irgendwas masse-nahes (0,7V) 
ziehen und trotzdem ist der µC näher an seiner eigenen 
versorgungsspannung (3,3V+0,7V), wenn auch der MISO von der SD karte 
high ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.