www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Was kommt nach OOP?


Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es schon neue Ansätze in der Programmierung oder ist OOP immernoch 
das leistungsfähigste Konzept?

Autor: NN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MDD bzw. MDA

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht AOP?

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant. Ich habe mir in Gedanken vorgestellt, dass irgendwann in 
Zukunft Programme einfach diktiert werden können. Aber dafür müssen die 
Computer wohl wenigstens einen Ansatz von Intelligenz zeigen. Trotzdem 
geht die Entwicklung ja in die Richtung. Die Programmierung wird immer 
abstrakter und ermöglicht auch für Nicht-Programmierer einen Überblick 
bei der Planung einer Software (z.B. UML). Die perfekte und vollendete 
Entwicklung der UML und der Compiler wird wohl sein, dass zum Erstellen 
eines (einfachen) Programmes kein besonderes Wissen - wie es heute 
üblich ist - erforderlich sein wird. Man darf aber auch nicht übersehen, 
dass Software immer komplexer wird, weshalb Fachwissen und Erfahrung 
auch in Zukunft gebraucht werden. Meine Meinung ...

Autor: Christoph __ (chris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe mir in Gedanken vorgestellt, dass irgendwann in
> Zukunft Programme einfach diktiert werden können.

Koenntest du diesen Satz etwas genauer ausfuehren? Ich stelle mir das 
naemlich eher laestig vor, aber vielleicht mangelt es mir auch an 
Vorstellungskraft:

Mensch: "Ich haette gern ein Programm, das mittels Minimax-Algorithmus 
gegen einen Menschen TicTacToe spielen kann."
Computer: "Definiere TicTacToe."
M: "TicTacToe ist ein Spiel fuer zwei Spieler, die abwechselnd Kreuze 
und Kreise in ein rechteckiges Spielfeld mit drei mal drei Feldern 
setzen."
C: "Definiere Spiel."
M: "Aehm..."
... viel spaeter:
C: "Was ist ein Minimax-Algorithmus?"
M: "..."

Spaetestens an der Stelle hab ich doch den Minimax-Algorithmus tausend 
mal schneller in C oder C++ runtergeschrieben als ich brauche, um den 
Algorithmus ohne Hilfe von (Pseudo-)Code zu erklaeren.

Worauf ich damit hinaus moechte: IMHO sind natuerliche Sprachen fuer die 
Programmierung von Computern ungeeignet, da sie viel zu unpraezise und 
mehrdeutig sind. Das ist uebrigens auch der Grund aus dem Mathematiker 
ihre eigene Sprache benutzen, wo es doch die deutsche Sprache mit dem 
lateinischen Alphabet gibt. Auch fuer Mathematik ist die deutsche 
Sprache viel zu unpraezise und vor allem viel zu umstaendlich; also 
erfindet man eine "Mathematik-Sprache" mit neuen Symbolen und neuen 
Regeln.

Versuch nur mal eine Definition von "Minimax-Algorithmus" oder gar 
"Minimax mit Alpha-Beta-Pruning" hinzuschreiben ohne Pseudo-Code zu 
benutzen. Diese Definition in natuerlicher Sprache so hinzubekommen, 
dass man sie nicht falsch verstehen kann, kann ziemlich haarig werden.
Mir entgeht, warum das einfacher sein soll als das Programm in einer 
Programmiersprache hinzuschreiben.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt jetzt schon die Möglichkeit der grafischen Programmierung, z.B. 
direkt aus Simulink heraus:
http://www.mathworks.com/products/rtw/

und mit TargetLink von dSPACE sogar serientauglich:
http://www.dspace.de/ww/de/gmb/home/products/sw/pc...

LabVIEW kann sowas wohl auch in gewissem Maße.

Autor: Christoph __ (chris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas: Kann man damit auch rekursive Standard-Algorithmen wie Minimax 
einfacher modellieren als mit einer klassischen Programmiersprache?

Autor: Joerg Wolfram (joergwolfram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, solange die PCs noch nicht standardmäßig 16GByte RAM und 
4TByte Festplatten haben reicht auch noch OOP um das vollzukriegen ;-)

Gruß Jörg

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde das Programmierparadigma entsprechend der Problemstellung 
auswählen, das dürfte die im Moment optimalste Lösung sein.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, ich sehe jetzt erst, dass das Thema hier unter "PC-Programmierung" 
steht...
Die oben von mir vorgestellten Lösungen sind eher für eingebettete 
Systeme gedacht und werden z.B. bei der Programmierung von Steuergeräten 
in der Automobilindustrie angewandt.
Keine Ahnung, ob es ähnliche Entwicklungen auch im PC-Bereich gibt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.