www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wobbler verständnisfrage


Autor: Manuel Kampert (manuel1139)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir mit dem AD9851 mal einen Sinusgenerator gebaut. Jetzt 
besteht Bedarf and einen Wobbler den ich mir natürlich auch gerne selber 
bauen würde.

Habe mich im Netz schon umgeschaut aber bin mir nicht 100% sicher ob ich 
alles richtig verstanden habe.

Ich würde die Frequenz z.B. von 100khz bis 1Mhz (Linar, Exponential, 
...) hochzählen und dann wieder bei 100khz anfangen. Den Zähler würde 
ich auf einen Port meines Mikrocontrollers legen und per DAC an den 
X-Eingang des Oszilloskops. Das würde dann ja einen Sägezahn ergeben und 
alles ist palleti :-)

Im Netz habe ich neben viel Analogtechnik auch noch diesen Kommentar 
gefunden: "The signal-generator output goes to the Device Under Test 
(DUT). The DUT output is connected to a log-detector. I currently use an 
Analog Devices AD9807 which has excellent linearity from -65 to +10 dBm. 
The log-detector output goes to the Y-input of an oscilloscope"

Jetzt frage ich mich was der da noch mit seinem log Device will?? Oder 
habe ich etwas grundsätzliches nicht verstanden?

Was ist der Wobbelhub?

Gruß
  Manuel

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Log hat den Vorteil das die Anzeige in dB erfolgt.

Der Wobbelhub ist in deinem Beispiel der Bereich von 100kHz bis 1  MHz.

Also der Bereich der Frequenzvariation.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AD9807 ist laut AD-Webseite ein obsoleter Camcorder-IC, das muß ein 
Schreibfehler sein.  Ich kenne den AD8307 als log-Detektor:
http://www.analog.com/en/prod/0%2C2877%2CAD8307%2C00.html
den hat auch Reichelt im Programm.

Autor: Manuel Kampert (manuel1139)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnellen Antworten.

Das mit dem AD9807 würde zumindest erklären das ich mit dem IC überhaupt 
nichts anfangen konnte in Verbindung mit dem Wobbler.

Werd ich mir jetzt mal den AD9307 anschauen.

Autor: Manuel Kampert (manuel1139)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich scheint meine Idee eines Wobblers also zu stimmen?

Wie würde man soetwas ohne Oszilloskop bauen (mit USB am PC z.B.?)

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir schon einen kleinen Wobbler gebaut, allerdings mit dem 9835. 
Problematisch ist die Synchronität von Ablenkspannung und Frequenz.
Die Ablenkspannung hab ich bei mir allerdings auch per PWM erzeugt und 
per ADC ausgelesen.
Hab statt einem Sägezahn eine 3eck Spannung benutzt, beim Rückweg vom 
Strahl geht die Abweichung nämlich in die andere Richtung, über einen 
Korrekturwert kann man das dann so einstellen, dass das Bild ruhig 
steht, die Abweichungen sind dann ausgeglichen.

Hab zusätzlich noch einen IO Port vom Atmel ausgegeben, der dient als 
Skala. Von der Sache her könnte ich aber auch die vom Oszi benutzen.

Auf dem Bild sind 2 hintereinandergeschaltete LC Schwingkreise, wie man 
sieht etwas verstimmt. Unten ist die Spannung nach dem ersten, oben nach 
dem 2.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und das selbe nochmal richtig aufeinander abgestimmt. Das Signal in der 
Mitte macht alle 100kHz eine Flanke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.