www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Z-Diode und Luefter


Autor: Schrauber (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,
ich verstehe die Z-Dioden nicht. Die müssen mit einem Vorwiderstand 
betrieben werden steht da. Wenn ich einen 24V-Akku habe und einen Lüfter 
mit 12V und 100mA oder einen mit 250mA anhängen will wie im Bild, wohin 
gehört dann der Vorwiderstand? An die Stelle wo R1 gezeichnet ist oder 
wo R2 gezeichnet ist? Die Datei habe ich angehängt.

Wie rechnet man aus, welchen Vorwiderstand man da braucht?
Kann mir das jemand einmal vorrechnen?

Danke.
S.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diode anstatt R1....

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R2 ist unsinn.

Brauchst nur R1.

Der Lüfter hängt dann parallel zur Z Diode.

Also dein Akku liefert 24V, du brauchst 12V bei 100mA:

Rv = (Uges - Uz) / I
R = (24V-12V) / 100mA = 120 Ohm

Der Zener Strom wird durch den Vorwiderstand bestimmt, da die Z Diode 
wenn sie als Z Diode betrieben wird sehr leitfähig ist.

Es fließen 100mA aus deinen 24V Akku. Am Widerstand und an Z Diode 
fallen nun 12V ab was 12V*100mA*2 = 2,4 Watt macht.

Bei direkter Speisung aus 12V Akku hättest du nur eine Leistung von 
12V*100mA = 1,2 Watt.

Autor: Schrauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke vielmals.
Also den Vorwiderstand rechnet man so aus wie bei einer LED. Die zuviel 
Volt dividiert durch die Ampere die gebraucht werden.

Ich habe gedacht, dass der R2 richtig wäre, weil dann nicht aller Strom 
durch den Widerstand fliesst sondern nur der, der über die Zenerdiode 
abgeleitet wird. Würde die Spannungsregelung auf 12V überhaupt mit einem 
Widerstand auf der Stelle R1 funktionieren?

Und wegen der Temperatur:
Heisst das, dass die 2.4W nur an der Zenerdiode sind also nur die heiss 
wird oder muss ich da auch einen Widerstand nehmen, der die Watt 
aushält?


Liebe Grüsse
S.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Watt = Leistung = P = Spannung * Stromstärke

Und zwar die Spannung, die am Widerstand abfällt und der Strom, der 
durch selbiges Bauteil fließt.

Mit R2 stellen sich an der Zenerdiode auch die 12 V ein, nicht jedoch am 
Lüfter, weil ja an R2 noch Spannung abfällt, die du dazuaddieren musst.

Wäre doch mal ne Klasse Chance, sich ein paar Grundlagen von Spannung, 
Strom, Widerstand und Zenerdiode anzueignen. Bücher dafür gibt es zur 
Genüge, auch Internetseiten.

http://www.elektronik-kompendium.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.