www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf µC-Fernlehrgang


Autor: Jones (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hat schon mal jemand bei diesem Lehrgang mitgemacht!?

http://www.elektor.de/extra/mikrocontroller-fernle...

Wie ich dem Forum auf elektor.de entnehmen konnte soll die Betreuung 
alles andere als berauschend sein!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500 + AVR-Tutorial von mikrocontroller.net kommt viel günstiger.

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau: Und wenn Du dann immer noch Fragen hast, stelle sie hier.

Autor: Tee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich mache bei dem Fernlehrgang mit. Naja ist für absolut Neubeginner. 
Man bekommt ein paar Hefte, wo es Schritt für Schritt erklärt wird wie 
man einen Mikrocontroller programmiert. Ich habe eigentlich etwas ganz 
anderes erwartet.
Ich weiß nicht, was Sinn dieser Fernlehrgang ist. Hab die Hefte und muss 
selber zurecht kommen bzw. alles durchlesen und nachvollziehen was drin 
steht. Ich finden mit Mikrocontroller hat das alles nicht viel zu tun, 
es wird viel mehr die Programmiersprache C gelehrt.

Ich verstehe es nicht, habe ich 450 Euro bezahl um paar Hefte zu 
erhalten. Da ist www.mikrocontroller.net VIEL hilfreicher als dieser 
Fernlehrgang.

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow 450€. Ich dachte die Zeitschrift ist nur so teuer.

Autor: J. D. (medtech)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte auch mit machen, habe aber vorher noch ein paar Fragen gehabt 
und die via Email geschickt, seit 2 Wochen keine Antwort, also hat sich 
das Thema auch für mich erledigt.
Dann lieber doch hier ;-)

Autor: Marc Seiffert (eurofighter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Preis ist ja echt mal krass....dafür würd ich ne woche (5t) lang 8h 
täglich Privatunterricht geben (Student) ^^ [Wer will darf sich ja 
melden, ich such immer Kohle :D]


Ist der Fernlehrgang echt nur ne Papier-bekommen-selber-machen Sache ? 
Wäre ja ne extreme verarsche am Kunden wenn dem so wäre....oder bekommt 
man wenigstens noch etwas Hardware & Software dazu ?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na klar ist das nur das Lehrmaterial.
Eine Woche Präsenzseminar von einer qualifizierten Person kostet locker 
(!) >1500EUR pro Person. Also kein Einzelunterricht, sondern 'Klassen' 
mit bis zu 8-12 Teilnehmern. Dort wird dann allerdings auch vor Ort 
normalerweise HW und alles andere was man benötigt bereitgestellt.

Grüße.

Autor: andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja für 450 € bekommt man neben der Hardware auch ein Zertifikat. 
Solche Papiere sind schon im Berufsleben was wert.

Autor: Tee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Zertifikat zur Bestätigung, dass man die Grundlagen der 
Programmiersprache C beherrscht?!.. Das Board, was man bekommt, kann man 
für 50 Euro selber bastelln

Naja wenn ich das Gefühl hätte, dass ich an irgend einem Kurs teilnehme, 
würde es mir nicht so sehr weh tun. Aber dass ich die Hefte erhalten 
habe und ein Entwicklungsboard und "das war's" tut schon weh.

Autor: Eclipse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es dort keinen Fernlehrer als Ansprechpartner?

Autor: Tee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen Ansprechpartner gibt es schon.. aber was bringt's?!

da kann man seine Frage hier im Forum stellen und es werden zu Hunderte 
antworten :-)

Autor: Eclipse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hättest das Rücktrittsrecht nutzen sollen.

Autor: xxxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das beste an der Sache:

Das erste mal wurde der Kurs in der Elektor für 299€ angeboten. In der 
nächsten Ausgabe kostete der Kurs schon 399€. Jetzt hält sich der Preis 
bei 499€.

Scheinbar machen ja doch einige den Kurs. (Die Nachfrage bestimmt doch 
den Preis; angeblich) ;-)

Autor: J. D. (medtech)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja..und ganz am Anfang hat er wohl mal 200DM gekostet... :-)

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salve zusammen, da ich keine Ahnung von C habe und µC bisher nur in 
Assembler in Funktion setzen konnte, wären die Unterlagen sehr 
interessant für mich. Wer würde mir die Unterlagen verkaufen?

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lerne zuerst C auf dem PC, bis du einigermassen damit herumspielen 
kannst, am besten mit irgend einem 20-EUR-Buch. Nebenbei machst du dich 
ein bisschen über die Grundlagen der Elektronik schlau. Wenn du beides 
einigermassen kannst (rechne so mit 15-30 3-stündigen Lernsessions, je 
nach Vorkenntnissen in verwandten Bereichen), dann arbeite das Tutorial 
von mikrocontroller.net durch, zuerst die AVR-Einführung (Assembler, 
geht schon!) und dann das AVR GCC Tutorial.

Man braucht keine teuren Lehrmittel, sondern vorallem Selbstdisziplin 
und die Fähigkeit, sich Informationen zu beschaffen!

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und dann auch noch c-lastig? nix fürn basic-praktiker. vg micha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.