www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 2 Lampen wechselseitig ein und ausschalten mit einem Pin?


Autor: Didi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, stehe gerade etwas auf dem Schlauch...
wie kann ich dafür sorgen, dass ich mit nur einem AVR-Pin 2 Lampen, 
Relais o.Ä. wechselseitig Ansteuern kann? Sprich: Pin high -> Lampe 1 
an, Lampe 2 aus; Pin low -> Lampe 1 aus, Lampe 2 an?

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am einfachsten geht das bei LEDs: Einfach zwei antiparallel am port pin 
gegen Masse oder VCC anschließen (über Vorwiderstand versteht sich).

Bei anderen Lasten kannst du einfach einen PNP und NPN Transistor 
nehmen, je nachdem ob dein Pin HIGH oder LOW ist sollte nur einer 
durchschalten.

Autor: Michael Wolf (mictronics) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ne Frage... :D

Mit einem NPN und PNP Transistor als Treiber für die jeweiligen Relais?

Mit einem Relais das einen Wechsel-(Umschalt-)kontakt besitzt?

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beide Lamen hängen mit einem Anschluss am Pin.

Der andere Anschluss hängt bei einer Lampe an +VCC, bei der anderen auf 
GND.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>einem AVR-Pin 2 Lampen,

garnicht. Ein (digitaler) Pin kann nur zwei Zustände. 2Lampen mit je 
an/aus sind aber vier Zustände...

Autor: Didi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, stimmt, es ist noch etwas früh am morgen, mit PNP/NPN sollte es 
klappen =). Letzteres mit direkt am Port geht nicht, da es sich um 2 
dickere Autolampen handelt.

Autor: Didi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@lippy: na doch, zustand an/an und aus/aus werden ja von vorneherein 
ausgeschlossen.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aso. stimmt. na dann geht das, dann ist das ja nur eine Lampe an/aus. 
Die zweite ist einfach invertiert

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>am einfachsten geht das bei LEDs: Einfach zwei antiparallel am port pin
>gegen Masse oder VCC anschließen (über Vorwiderstand versteht sich).

Geht nicht...

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freilich geht das. Die Widerstände sind jeweils 1K. Das hängt so, wie es 
ist an einem Atmega8515.

MfG Paul

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Paul:
>zwei antiparallel am port pin
>gegen Masse oder VCC anschließen

sieht für mich anders aus.
Antiparallel bedeutet für mich, dass die Dioden zwar parallel liegen, 
aber umgekehrt gepolt sind.
Diese Schaltung bräuchte zwei Portpins oder 1-2 invertierende Bauteile.
Dass deine funktioniert kann ich bestätigen.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dass deine funktioniert kann ich bestätigen.
Na, da bin ich aber froh, daß das funktioniert. ;-))
Ich dachte schon, Millionen von Zweiflern tauchen auf und ich muß das
ganze noch mit der Kamera filmen.....

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.