www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik "RS232-Tunnel" via USB (VNC1L und FT232)


Autor: Jan M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich habe auf dem Gebiet der FPGAs keine Erfahrung, jedoch eine ganz 
direkte Frage zum USB-Host-Adapter VNC1l:
Ziel ist es einen Controller über den UART und dem VNC1l mit einem 
USB-Slave (FT232) kommunizieren zu lassen. Ist dies mit einer der 
vorhandenen, vorgefertigten Firmwares möglich, hat so etwas schon mal 
jemand realisiert? Die Beschreibung der Firmwares gibt keine klare 
Antwort darauf, der Support weiß wohl mehr, einige hier haben vom 
Support Zusatzinfos bekommen. Ich bin einer derer, die nach einiger Zeit 
eine Standard-Email bekommen haben :-(

Ist die Beschreibung meines Problems verständlich? Wenn nicht bitte ich 
um Rückfragen!

Grüße Jan

Autor: dc3yc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan,
was hat deine Frage mit FPGAs zu tun? Der Vinculum ist ein 
Microcontroller...
Die VDIF-Firmware sollte machen, was du möchtest. Schau dir doch mal das 
"Vinculum Firmware User Manual" an. Da steht alles wissenswerte drin. 
Den FTDI-Support braucht man nur für speziellere Fragen, die nicht oder 
falsch im Handbuch stehen ;-)

Servus,
Helmut.

Autor: Jan M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK Helmut,
mit der FPGA-Nummer hab ich mich jetzt also nicht nur lächerlich 
gemacht, ich hab auch im falschen Forum gepostet... Sorry, mein Fehler!
Die VDIF-Firmware legt ja den Monitor nach außen... Das soll sie ja aber 
nicht, ich will einen FT232 ansprechen, von einem Microcontroller aus. 
Die VCDC-Firmware kommt da vielleicht eher in Frage, ist der FT232 
wirklich auf CDC aufgesetzt? Dann sollte es ja sogar Plug'n'Play sein...

Sers Jan

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist, stehe ich doch vor quasi 
dem selben Problem. Ich möchte ein vorhandenes Gerät, dass Messdaten 
über einen FT232 rausschickt statt wie bisher mit einem PC jetzt mit 
einem eigens dafür entwickelten Stand-Alone-Gerät (MSP430-basierend) 
auslesen und auf einem kleinen Display darstellen. Dass man dafür einen 
USB-Host-Controller (VNC1L) braucht, ist mir inzwischen klar geworden, 
aber wie das genau funktioniert, da bin ich ratlos. Hier wurden ja 
Vorschläge zur Firmware (VDIF vs. VCDC) gemacht. Hat vielleicht 
inzwischen jemand sowas zum laufen bekommen oder weiß jemand ne bessere 
Idee, um mein Problem zu lösen?

Vielen Dank schon mal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.