www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocontroller Auswahl ( AVR & PSOC)


Autor: Andre Kolodziei (andre2208)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Habe hier einen TINY13 (AVR) Mikrocontroller  könntet ihr mir was 
vergleichbares empfehlen wenn ich jetzt einen PSOC ( Cypress) habe 
möchte?

Ich bedanke mich schon mal!
Mfg
Andre

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anwendung? Sonst sag ich mal: jeden PSOC kannst du nehmen...

Autor: Andre Kolodziei (andre2208)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da soll eine RGB LED mit gesteuert werden.
Brauchst du noch mehr info dazu?
Mfg
Andre

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na muß er die gleiche Anzahl an Beinchen haben? Muß er noch andere 
Aufgaben gleichzeitig erfüllen? Ich verstehe nicht warum du von den AVRs 
weg willst. Die sind wenigstens einfach zu bekommen...

Aber ein vergleichbarer Typ könnte der CY8C22113 sein. So auf den ersten 
Blick ist der ausreichend für deine einfache Applikation.

Unter www.cypress.com werden sie geholfen....

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind denn die PSOC soviel billiger als ein ATtiny13?

Oder was ist der Grund für den Wechsel?


Peter

Autor: Andre Kolodziei (andre2208)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde jetzt diesen hier nehmen für das was ich machen möchte 
„CY8C22113 - 24 PI“
Oder den von Atmel tiny13 ich glaub der von Psoc wäre einfacher zu 
Programmieren oder?    (habe mir schon die Software von www.cypress.com 
runtergeladen)

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andre:
"Not Recommended for New Designs: Use CY8C24x23A."
Wohl doch besser einen anderen nehmen. Oder?

Passend wäre dieser hier:
CY8C24123A-24PXI
Gibt's bei Digikey für US$2,95
Attiny13 ist billiger. Und leichter erhältlich.
Und wenn nur 3 Leds leuchten sollen, wäre es sogar sinnvoll,
sich den Attiny11 anzusehen.
Das Teil ist dann mit deutlich unter einem Euro
noch einmal wesentlich billiger.
ISP fehlt ihm zwar, das ist in der Serie dann aber egal,
die Dinger werden programmiert, eingelötet und weg.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, PSOC einfacher zu programmieren? Wirklich? Die sind doch um 
einiges komplexer als ein ATTiny. Aber vielleicht hab ich's nur bisher 
nicht begriffen.

Autor: Andre Kolodziei (andre2208)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war meine Überlegung ! aber ich kenn mich da nicht soo gut aus. Die 
LED soll eine RGB LED sein und die Farben wechseln , also ich glaub ich 
nehme da doch eins von Atmel  Tiny 13 oder AT Mega 8

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde ich empfehlen. PSOC ist interessant, wenn man im Bereich 
Programmierbare Logik fit ist. Natürlich kann man mit den 
Analogfunktionen darin viel machen, eventuell sogar (mit zusätzlichen 
externen Bauteilen natürlich) einen Schaltregler für den LED-Strom 
realisieren. Aber bis man begriffen hat, wie, können schon mal ein paar 
Wochen (oder Monate) der Einarbeitung vergehen. Der Tiny13 ist 
wesentlich leichter beherrschbar, da kommt man eigentlich schnell zu 
Ergebnissen; außerdem gibt es aufgrund der größeren Verbreitung schnell 
mal Hilfe im Netz.

Bitte nicht falsch verstehen, ich würde auch gerne mal etwas mit PSOCs 
machen. Bisher habe ich mir daran aber eher die Zähne ausgebissen und 
das Zeug frustriert zur Seite gelegt. Sicher, eine Beispielapplikation 
auszutesten geht ganz schnell. Aber selber etwas dafür zu entwickeln ist 
schon etwas anspruchsvoller. Das ist ürbigens nicht die Schuld des 
integrierten 8-Bit CPU Kerns, der ist vom Befehlssatz recht einfach, 
aber die Konfiguration der programmierbaren Peripherie ist nicht so 
ohne. Wenn es wenigstens ein wirklich gutes Tutorial gäbe. Aber wie 
gesagt, die Usergemeinde ist klein.

Autor: Andre Kolodziei (andre2208)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja da bin ich auch der Meinung! So wie ich das verstanden habe oder 
gelesen habe Programmiert man die Controller unterschiedlich zB. Den 
Psoc Programmiert man mit dem Psoc Designer. Und den Tiny 13 kann man 
mit AVR Studio oder mit C Programmieren wobei ich mir bei C nicht sicher 
bin aber ich glaube doch. Da gibt es noch BASCOM-AVR oder?  haben Sie 
auf diesen Gebiet  Erfahrungen, also ich würde mich jetzt für AVR Studio 
4 entscheiden aber vielleicht sind Sie der andren Meinung warum ich es 
nicht machen sollte??

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Tiny kann man auch mit AVR Studio und C programmieren, mit Bascom 
aber auch. Der kleine RAM von nur 64 Bytes setzt einem natürlich gewisse 
Grenzen. AVR Studio bringt einen Assembler mit; man kann es jedoch auch 
in Verbindung mit AVR-gcc (WINAVR-PAKET) verwenden, das fügt sich in die 
Oberfläche ein.
BASCOM ist etwas für Leute, die mit Basic erfahren sind. Wer das nicht 
ist, kann genausogut in C oder Assembler einsteigen.

Autor: Andre Kolodziei (andre2208)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir da grade noch was wegen der Kühlung der LED überlegt.
Also die LED kommt in ein Kühlkörper rein an dem Kühlkörper wird dann 
ein Sensor befestigt die dann ein Ventilator der auch an den Kühlkörper 
ist Steuert!
Wenn ich das Programmieren möchten , ich bin mir nicht sicher aber 
könnte sein das der TINY13 dann nicht geeignet dafür wäre ? wegen zu 
weinig Speicher  64 Bytes

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lüftersteuerung braucht erstmal garkein ram... Is ja nur Wert aus 
dem ADC lesen, vergleichen, und entsprechend Portpin ein/ausschalten. 
Hysterese geht über auslesen des PORT-Registers.


Aber Vorschlag:
Nimm erstmal nen ATMega8. Der reicht sicher, und hat noch viel Platz für 
Spielereien und Erweiterungen.

Wenns dann auf dem Läuft, kannst du immer noch schauen, welcher Tiny der 
kleinste wäre, auf den dein Programm passt.

Btw, für den ATTiny2313:
Beitrag "RGB-Moodlight auf ATTiny2313 mit RC5-Fernbedienung"

Das lastet den aber auch schon zu fast 100% aus.

Autor: Andre Kolodziei (andre2208)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist auch so richtig was Sie geschrieben haben ! Aber Ich möchte 
gerne die Temperatur der LED Messen und dann soll sich der Ventilator 
Automatisch einschalten oder ausschalten .
Also Praktisch eine Zusätzliche Schaltung mit dem Temp. Sensor die dann 
an der Controller Angeschlossen ist. Der  Sensor gibt die Info der Temp. 
an den Controller und der Steuert dann den Ventilator also ein oder aus.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich oben meinte: Die Lüftersteuerung passt auch noch zusätzlich zur 
LED-Ansteuerung in den Tiny13. Kein Problem, zumindest nicht wegen des 
RAMs.

Autor: Andre Kolodziei (andre2208)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Danke !!

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber dran denken: der Tiny hat nur 8 Pins, drei gehen für VCC, GND + 
Reset weg.
Drei weitere für die R,G,B Anschlüsse deiner LED.
Bleiben genau zwei übrig: Temperatur-Eingang und Lüfter-Ausgang.

Möglichkeiten da noch z.B. Taster zum Steuern anzuschließen hast du dann 
nicht mehr.

Autor: Andre Kolodziei (andre2208)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es da mit dem Fühler aus KTY81/110, übrigens den Fühler 
verbinde ich mit einem Widerstand  und sofort an den  Mikrocontroller , 
welche vom Hauptprozessor direkt in Grad abgefragt
werden kann , dann müsste ich noch rauskriegen ob es der Tiny 13 kann , 
der Tiny 26 sollte das auf jeden fall können .
oder müsste ich da jetzt eine  separate Temperaturregelung bauen die 
dann an den Tiny angeschlossen wird?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beide Tiny-Typen haben einen A/D-Wandler, Voraussetzung für die analoge 
Temperaturmessung. Allerdings muß der Spannungsmeßwert, der sich an 
einem Spannungsteiler aus Sensor und Festwiderstand ergibt, noch in eine 
Temperatur umgerechnet werden, nach Tabelle oder Formel.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte übrigens auch die Flusspannung der LED als Temperatursensor
nehmen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.