www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR & Assembler


Autor: Michael J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grüße zusammen ,

möchte gerne lernen wir man AVRS nutzt und beschreibt.
Allerdings habe keine Ahung von Assembler,
muß ich mir ein Buch für Assembler besorgen oder lerne ich während
versuche Avrs zu beschreiben ? Wie gehe ich am besten vor ? Alle Seiten
über Avrs gebe andere Ratschläge !?

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael,

ich habe mit dem AVR-Tutorial auf dieser Seite begonnen. Kauf' Dir am
besten einen Mega8 und die anderen Bauteile, die im Tutorial aufgeführt
sind, lade Dir das AVR-Studio von www.atmel.com herunter und leg los!
:-)

Die ersten Assembler-Befehle lernst Du hier kennen und der Rest kommt
mit der Zeit.

Sebastian

Autor: Michael J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was haltet ihr vom STK 500  ?

Isses sinnvoll oder eher für den Anfnag übertrieben ?

Autor: Marc Vollmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

hast Du Dir mal das AVRStudio von Atmel angeschaut? Das Programm hat
einen Simulator drin, sprich Du brauchst erst mal gar keine Hardware um
Assembler zu lernen. In der Simulation funktionieren auch die
Interrupt-Routinen einwandfrei.

Und ich bin mir sicher, wenn Du ein wenig simuliert hast, willst Du
sowieso die Hardware...

Wie erforderlich die STK 500 ist, weiß ich nicht, ich benutze die ISP,
und die reichte bisher für meine Anfänge.

Gruss
Marc

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das STK ist doch recht teuer für den Anfang. Wenn man noch nicht so
richtig weiß, obs was wird, dann versuchs erstmal mit dem ISP-Dongle
(serielle Programmierung am Parallel-Port). Das kann man auch fertig
kaufen, oder für ca. 1,50 Euro selber bauen.
Bei den Interrupts im Simulator würde ich aber aufpassen - z.B.
funktioniert der TWI-Interrupt nicht.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na ja, nur mit dem Simulator bleibt man nicht lange glücklich,
irgnedwann will man mal was "Richtiges" machen, sei es, ein paar
Messwerte zum PC schieben, ein LCD ansteuern oder irgendwas anderes.
Und das heisst dann eben, sich eine Zielhardware aufbauen. Und das geht
mit dem STK eigentlich erstmal recht gut, dass man damit die Dinger
gleich programmieren kann - angenehmer Nebeneffekt.
Klar, für allererste Schritte reicht der Simulator. Wenn dich die
MC-Technik wirklich interessiert, ist es eine gute Investition.

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael,

anfangs hatte ich auch kein STK500 (zu teuer). Ich habe mir einen
seriellen ISP-Programmer gebastelt und PonyProg verwendet. Das ging
auch sehr gut.

Von Assembler hatte ich davor auch keine Ahnung.

Und es stimmt, daß man mit dem AVRStudio natürlich erst mal seine
Programme simulieren kann. Aber ich finde es ein schöneres
Anfangs-Erlebnis, wenn ein paar LEDs blinken.

Ich würd' mich einfach mal reinstürzen und aufkommende Fragen einfach
im Forum stellen.

Sebastian

Autor: Michael J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm der Simulator ist doch recht komplex aufgebaut, im endeffekt ändern
sich doch nur zahlenwerte? also keine richtige visuelle simulation?
könnt mich wer bei den ersten schritten einführugstechnisch
unterstützen ? ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.