www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LED-Driver gleich 5V oder mit Step-Down?


Autor: Alexander W. (wackazong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe 128 RGB LEDs, die ich mit PCA9635 antreibe. Das Ganze ist 
aufgeteilt in Module a 16 LEDs. Jedes Modul zieht folglich bei 5V ca. 
1.5A (ein bisschen mehr Kram ist noch drauf). Jetzt habe ich demnach 8 
solcher Module in einem Kasten. Die Module sollten das gleiche 
PCB-LAyout haben, macht das Leben billiger.

Meine Frage nun:

Wenn ich mit 5V Spannungsversorgung arbeite muss ich dicke Kabel vom 
Netzteil nehmen und hoffen, dass nicht zuviel Spannung über die Kabel 
abfällt, da bei 5V so geringe Widerstände schon eine Rolle spielen. 
Würde es mehr Sinn machen, mit 24V Versorgungsspannung zu arbeiten, und 
auf jedem Modul diese 24V auf die benötigten 5V zu regeln? Ich bräuchte 
dafür ja einen Step-Down-Konverter, oder gibt es eine einfachere Lösung?

Vielen Dank!

ALEXander.

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vl. ein bisschen mehr details zb welche RGB Leds mit welcher 
vorwärstspannung und welchem Strom, weil Rote haben so über den daumen 
gesehen zb bei 20mA 1.8V und die Grün & Blau so über den daumen 3.2 + 
200mV für die Senken naja für dich gilt das gleiche wie für jeden 
Multinationalen Konzern der sich die selbe frage stellt.:

Stepdowns sind 1) Effizient 2) Teurer als wenn du einfach nur Leistungs 
verbratest, und zwischen Effizient und Teuer versuchen wirklich viele 
Firmen einen Kompromiss zu finden.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Alexander W. (wackazong)

>Wenn ich mit 5V Spannungsversorgung arbeite muss ich dicke Kabel vom
>Netzteil nehmen und hoffen, dass nicht zuviel Spannung über die Kabel
>abfällt, da bei 5V so geringe Widerstände schon eine Rolle spielen.

Naja, bei 8 Modulen brauchst du 12A. Bei 1,5mm^2 Kabelquerschnitt hast 
du 11,8mOhm/m, macht bei  12 A = 142mV Spannungsabfall. Damit kann man 
leben.

>Würde es mehr Sinn machen, mit 24V Versorgungsspannung zu arbeiten, und
>auf jedem Modul diese 24V auf die benötigten 5V zu regeln?

Nur wen die Kabel sehr lang sind, 5m++

> Ich bräuchte dafür ja einen Step-Down-Konverter,

Ja.

MfG
Falk

Autor: Alexander W. (wackazong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Antwort, da bin ich froh, denn der Converter würde alles 
recht komplizieren.

Aber mit den gleichen Fragen wie multinationale Konzerne beschäftigt zu 
sein ehrt mich gewissermassen natürlich schon ;)

Gruss, ALEXander.

Autor: Alexander W. (wackazong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe jetzt den TSP5420 gefunden, ist bezahlbar und hat eine recht 
einfache und gut erklärte Schaltung. Evtl. probiere ichs mit dem mal, 
ich will eben alles recht klein haben, und wenn ich dann so dicke kabel 
verlegen muss (plus grosse stecker auf der platine usw.) dann ist das 
blöd.

gruss, ALEXander.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.