www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Quarz, Resonator, Oszillator -> Unterschied


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute
Vielleicht kann mir jemand weiter helfen!?
Habe (auch hier) verschiedene Erklärungen zu den oben genannten 
Begriffen gefunden. Meistens werden aber immer nur 2 davon 
unterschieden.
Hab mich jetzt ein bisjen mit diesen Bausteinen befasst und bin jetzt 
aber eher verwirrt, was den Unterschied zwischen allen dreien angeht!
Kann mir jemand die Unterschiede zwischen allen dreien kurz erklären?
Vielen Dank
Andreas

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quarz: verhält sich wie ein Serienschwingkreis mit sehr hoher Güte.
Quarzoszillator: Quarz + Schaltung um ihn zum Schwingen zu bringen + 
Verstärker in einem Gehäuse
Resonator: Im Prinzip wie Quarz, niedrigere Güte+Genauigkeit, aber 
billiger

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manche Oszis haben intern noch ein bisserl Hühnerfutter, um die auf 
(konstanter) Temperatur zu halten. Das erhöht dann natürliche die 
Frequenzstabilität.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keramikresonatoren sind kleiner als Quarze, vor allem wenn man welche 
mit internen Kondensatoren verwendet. Und sie schwingen wesentlich 
schneller an, was bei Systemen nützlich sein kann, die den Oszillator 
abschalten um Strom zu sparen. Es gibt damit also die Alternativen:
     Quarz     = hohe Genauigkeit, lange Startzeit,
     Resonator = mittlere Genauigkeit, mittlere Startzeit,
     R/C-Osz.  = sehr ungenau, extrem kurze Startzeit.

Im Privatkundenhandel liegen Quarze und Resonatoren preislich fast 
gleich.

Autor: klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

'mal ne Frage:

genügt die Frequenzstabilität von Keramikresonatoren eigentlich für 
RS232 ?
Ich meine: ohne Abgleich (falls es denn möglich ist) und im "normalen" 
Temp.-Bereich (ca. 10..50 °C)

(Ich habe auch schon den internen AVR-RC-Oszillator bei Zimmertemp. auf 
19200 Baud abgeglichen, aber das meine ich nicht.)

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klaus wrote:

> genügt die Frequenzstabilität von Keramikresonatoren eigentlich für
> RS232 ?

Ja, für RS232 reicht es. Für USB eher nicht und bei CAN wird es knapp.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.