www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zuim Ltc1923


Autor: Dominic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe 8 Peltierelemente mit je 91,2w,die ich steuern möchte.
Ich habe mich mal umgeschaut,und mir ist der ltc1923 ins auge gefallen.
Ist es möglich alle über den einen Temperaturregler zu betreiben?
Die Peltiers sind zu allen Seiten mit speziellem Peltier Kontaktgel mit 
einem Kupferkühler verbunden.
Daher gehe ich einfach Mal davon aus,dass sämtliche Elemente eine 
ähnliche Temperatur haben.


Mfg

Dominic

Autor: Dominic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ihr könnt mir garnet helfen,oder andere Peltier bzw. 
mehrfach-Peltier-Controller empfehlen?

MfG

Dominic

Autor: 6639 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Daher gehe ich einfach Mal davon aus,dass sämtliche Elemente eine
>ähnliche Temperatur haben.

Das ist eine schnelle Annahme. Der Controller schickt einen Strom durch 
das Peltierelement. Was das damit macht haengt davon ab, welche 
thermische Last es im Zusammenhang mit den beiden Oberflaechen sieht. 
Noch guenstiger als ein LTC1923 auf 8 Peltier loszulassen waere ein 
Labornetzgeraet auf alle loszulassen. Kommt etwa aufs selbe raus. Die 
machen irgendwas.

Autor: Dominic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich weiß dass man durch senken/ erhöhen des Stroms auch die Leistung 
des Peltiers angleichen kann,Nur dies ist eher unpraktisch,da das 
Peltier am besten mit dem Ltc1923 direkt an einem Recht Großen Akku 
hängen soll.
Meint ihr ich könnt dass ''Ausgangssignal'' über Optokoppler oder auch 
direkt an einen Operationsverstärker hängen?

Bis Denn

Dominic

Autor: 6639 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst, die eltier arbeite parallel, dh beide Seiten sind jeweils auf 
demselben Kuehlkoerper ? Dann koennte man zumindest versuchen sie 
parallel zu haengen. Wobei zuerst nachzupruefen waere, ob die Peltier so 
enge Toleranzen haben, und ob der Herstellen einen oslchen Betrieb 
zulaesst. Eine bessere Methode waere allen den gleichen Strom zu geben, 
die Endstrufe parallel zu multiplizieren.

Autor: Dominic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja die arbeiten parallel:

Also die Wärme wird der Flüssigkeit entzogen und an die Kühlkörüer 
abgegeben,
Eigentlich ist des Peltiergel zu vernachlässigen,aber es is halt besser 
und teurer als die herkömmliche Wärmeleitpampe.

Könnt ich auch einfach alle 8 an den Ausgang des Ltc's hängen?

Kleines Schemabild(Neben diesem ''Block'' müssten logischerweise noch 3 
weitere sein)

--------------Kühlkörper-------------------
--------------Peltiergel-------------------
----------------Peltier--------------------
--------------Peltiergel-------------------
Zu Kühlende Flüssigkeit,die im Kühler fließt
--------------Peltiergel--------------------
---------------Peltier----------------------
--------------Peltiergel--------------------
--------------Kühlkörper--------------------

Thanks,

Dominic

Autor: Dominic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meint ihr der Ltc hält es aus,wenn eine Last von maximal 900 Watt 
dranhängt?


Dominic

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.