www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic wo werkzeug kaufen?


Autor: schneid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich brauche ne stichsäge, tischkreissäge, ...

baumärkte hängen mir zum halse raus, die einen haben das eine, die 
andern das andere, kosten das gleiche, aber irgendwie gibt es doch 
unterschiede.
blabla.

bei welchem gibt es eine gute auswahl, und wo ist es günstig? und sind 
marken besser?

Autor: Blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es um Werkzeug geht kauf ich nur Markenartikel, meiner Meinung nach 
merkt man gerade beim Werkzeug jeden euro den man mehr aus gibt!

Was willst Du denn genau kaufen?


Bei den meisten Geräte habe ich zu der Heimwerkerserie von Bosch 
gegriffen. Die Heimwerker-serie sind die grünen Geräte während die 
Industrie-Geräte blau sind. Die Akkuschrauber sind für den privaten 
gebrauch völlig ausreichend, und dank LiPo-Akku gibts auch keine 
Probleme wenn das Teil mal längere Zeit im Schrank steht und dann ganz 
schnell funktionieren muss - besser wäre meiner Meinung nur noch eben 
die Industrieserie von Bosch oder Makita!

Gleiches gilt für Bohrmaschinen und/oder Sticksägen.

Nur nen Elektrotacker würde ich nicht mehr von Bosch kaufen.

meine Schraubendreher sind von Wiha und die Elektrozangen von Knippex

Von Noname-Geräten würde ich dringenst abraten, zu Hilti, Makita oder 
Festool würde ich auch nicht greifen da mir die Geräte, für das was ich 
sie brauche, zu teuer sind!

Autor: Blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
zum wo kann ich noch sagen dass ich letztens bei Amazon ne Handkreissäge 
von Metabo bestellt hab!

Klingt komisch, aber der ursprüngliche Büchershop hat wirklich ne 
rießige Auswahl an Elektrowerkzeugen - und die Metabosäge war obendrein 
sogar noch günstiger als im Baumarkt mit 20% Rabatt!

Autor: schneid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Baumarkt

Danke für die Hinweise zum Werkzeug. Ich bin bloß einfach zu blöd, um 
mich für einen Baumarkt zu entscheiden, vor allem scheinen sie alle 
gleich unverschämt teuer, oder bieten dieselben Werkzeuge als Eigenmarke 
an.
Ich komme mir fast immer vor, als würde ich abgezockt.

Ich habe zur Auswahl Obi, Toom, Bauhaus, Praktiker, Hellweg. Beratung 
ist soweiso zu vernachlässigen.

Wer hat die größte Auswahl zum kleinsten Preis und ist in der Nähe? Ich 
kann's nicht sagen.

Autor: Snt Opfer (snt-opfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hem....würde das wie bei anderen Elektrogeräten planen...
Also überlegen was man braucht, das Netz nach Testberichten abgrasen, 
die Geräte der Wahl dann beim preislich interessanten Anbieter kaufen.

Ansonsten hilft gesunder Menschenverstand, ein 101-teiliges Werkzeugset 
mit Bohrmaschine, Kreissäge und ein Haufen Altmetall für 19,90 sollten 
gemieden werden. ;-)

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zu wenig Geld, als dass ich mir billiges Werkzeug leisten 
könnte.

Autor: Outi Outlaw (outlaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also "unser Baumarkt" hat neben den vielen Schrottnonames auch viele 
Markengeräte im Programm, daher kann ich die Baumarktabneigung nicht 
ganz nachvollziehen.

Ok, Beratung ist da oft nicht der Fall, auch wenn die Preise die selben 
sind, wie im Fachhandel (die meiten Marken diktieren die Verkaufspreise, 
deshalb räumen manche Baumärkte bei Rabattaktionen diese immer aus den 
Regalen und erzählen einem was von "ausverkauft").

Autor: Outi Outlaw (outlaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann aber auch hier trotzdem sparen, denn vile Baumärkte nemen dann 
trotzdem Bestellungen zum Rabattpreis an.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich komme mir fast immer vor, als würde ich abgezockt.

Willkommen in der Wirklichkeit...

Autor: Realist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe zu wenig Geld, als dass ich mir billiges Werkzeug leisten
> könnte.

Ich habe zu wenig Geld, um für eine Marke zu zahlen. Wofür benutzt du 
dein Werkzeug? Hast du alle deine Werkzeuge 24h im Einsatz, wie in einem 
3Schichtbetrieb? Wozu braucht ein Heimwerker Werkzeug von Profiqualität? 
Und welcher Marktschreier hat den Markenfetischisten in diesem Forum 
geflüstert, dass teures Werkzeug automatisch besser ist?
Leute, kommt mal auf den Boden der Realität.

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Realität ist, dass ein chinesischer HSS Bohrer einfach nicht durch 
Baustahl kommt.

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Baumarkt:
Würde ich generell meiden, da alles ausser Massenbilligartikeln ala 
"Heute Zement 99% reduziert" im Fachhandel nur ein Bisschen teurer, aber 
von besserer Qualität ist. Kleineisen sind in Baumärkten meistens 
unverschämt teuer. Da bekommt man für den Preis von verzinkten Schrauben 
schon fast das INOX Pendant. Und bei hochwertigen Elektrowerkzeugen ist 
guter Service vor Ort Gold wert (hier lohnen dann auch Ersatzteile).

@Qualität:
Mir ist bei zwei Noname Wimkelschleifern das Getriebe Kaputtgegangen, 
noch bevor die Motorkohlen runter waren (waren jeweils sogar 
ersatzkohlen dabei^^). Seit ich eine blaue Bosch hab, sind bereits 3 
Paar Kohlen durch, und noch immer absolut keine Verschleißerscheinungen. 
Abgesehen davon kommt bei gleicher LeistungsAUFNAHME (also die tolle 
Wattangabe auf der bunten Verpackung) hinten wesentlich mehr Power zum 
arbeiten raus. Und eine funktionierende Überlastabschaltung verlängert 
das Leben eines solchen Gerätes doch erheblich. "Gelohnt" hat sich das 
teure Gerät noch nicht, da es bisher schätzungsweise noch billiger 
gewesen wäre, Billigteile nachzukaufen, aber der Spaßfaktor beim 
Arbeiten ist auch was wert.
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man mit Billigwerkzeug auch zum Ziel 
kommt, dass man aber mit gescheitem Handwerkszeug schneller und 
nervenschonender da ankommt, wo man hin will. Muss also jeder selber 
wissen...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Würde ich generell meiden, da alles ausser Massenbilligartikeln ala
>"Heute Zement 99% reduziert" im Fachhandel nur ein Bisschen teurer, aber
>von besserer Qualität ist.

Nun erkläre mir mal, warum ein Schraubendreher von z. B. Wiha im 
Fachhandel eine bessere Qualität haben soll als im Baumarkt.

Autor: lol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Realität ist, dass ein chinesischer HSS Bohrer einfach nicht durch
> Baustahl kommt.

Bist du Vertreter für eine teure Bohrermarke? Oder woher hast du diese 
Erkenntnisse?

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp wrote:
>
> Nun erkläre mir mal, warum ein Schraubendreher von z. B. Wiha im
> Fachhandel eine bessere Qualität haben soll als im Baumarkt.

Naja, bei Wiha ist es wie bei Bosch z.B. auch: Die haben mehrere 
Produktfamilien. Die für den Baumarkt ist eben "einfacher". Schliesslich 
werden dort Schraubenzieher nach Preis gekauft ....

Ein Händler für Profi-Werkzeug bei mir in der Nähe (Darmstadt) ist z.B. 
Neydorff (http://www.neydorff.de/index.html)...

Gruß

Andreas

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Naja, bei Wiha ist es wie bei Bosch z.B. auch: Die haben mehrere
>Produktfamilien.

Dumm nur, dass auf dem Schraubendreher von Wiha sowohl im Baumarkt als 
auch im Higendspezialmegaprofispitzenqualitäteinzelhändler ein und die 
selbe Produktnummer draufsteht.

Autor: schneid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bosch Stichsäge PST 700 PE für 89,99 bei Hellweg Berlin Ostbahnhof - 6 
Euro teurer als bei amazon.de
Da steht man unter Generalverdacht, habe das Teil erst an der Kasse in 
die Hand bekommen.

Ich hatte noch nicht so viele Stichsägen in der Hand, aber das Ding ist 
vergleichsweise gut. 'Drehzahl'regelung (Einrasten geht nur bei Maximum) 
ist sinnvoll, und es rüttelt nicht so.

Wobei die Einrastfunktion bei Handwerkzeugen mir sowieso unsympathisch 
ist.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine wirklich gute Stichsäge ist die Festool PS300. Ich habe lange 
gesucht und mit vielen Geräten probegesägt, aber ich muß sagen, das an 
die PS300 keine andere Säge rankommt. Es ist erstaunlich, wie gut 
Unwuchten ausgeglichen werden, man merkt beim sägen fast kein Vibrieren. 
Will man weniger ausgeben, ist Bosch uach recht gut (auch die grüne).

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eine wirklich gute Stichsäge ist die Festool PS300.

Huch, da kommen jetzt ja die ganz exklusiven Tips! Festool stellt ohne 
Frage mit das beste Werkzeug her, steht aber auch auf einer DEUTLICH 
anderen Preisstufe als z.B. Bosch (grün).

Autor: Blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann empfehle ich doch gleich mal Akkuschrauber von Makita!

Man sollte schon das Verhältnis sehen und betrachten für was man es 
benötigt und welche Qualitätsansprüche dann gefordert sind!

Wie gesagt - bei den meisten Geräten fährt man mit der Bosch 
Heimwerkerserie (grün) Preis-/Leistungstechnisch ganz gut!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.