www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Elektronik-Werkzeugset


Autor: Mario G. (suicided)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum!

Ich hab vom Chef ein großzügiges Budget für die Einrichtung eines 
Lötplatzes bekommen und bin deswegen nun auf der Suche nach hochwertigem 
Werkzeug dafür. Am liebsten wäre mir dabei ein Set, damit nicht immer 
alles lose in der Gegend rumliegt. Allerdings kann ich nicht wirklich 
was passendes finden... Hat jemand von euch sowas vielleicht schon 
gefunden, gekauft, gesehen oder sonstiges? Hauptaugenmerkt liegt dabei 
beim SMD-Löten. Es sind aber ab und zu auch mal "klassische" Bauteile zu 
verlöten und ab und zu müssen auch mal Buchsen in Gehäuse eingebaut 
werden.
Wäre schön, wenn mir jemand bei der Suche oder besser beim Finden 
behilflich sein könnte.

VG
Mario

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, spitzzange, kneifzange -> knippex
feinschraubendreher -> wiha
lötkolben -> weller/ersa
multimeter: fluke /metrawatt
und eine palette kontaktspraydosen

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vergiss eine gute SMD Pinzette nicht.
Die Lötkolben von JBC sind auch nicht schlecht. Vor allem bezüglich 
bleifrei weil die die Temperatur Automatisch runterregln sobald sie in 
die Ablage gelegt werden.
Evt. Solltest du wenn du viel SMD lötest die Anschaffung eines 
Mikroskops erwägen.

Autor: Reinhard Pölzleithner (carnival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als äußerst praktisch hat sich bei mir die Lupenleuchte fürs SMD-Löten 
erwiesen. Mikroskop ist zwar auch gut, aber bietet wenig 
"Bewegungsfreiheit". Achte aber darauf, dass die Linse aus Glas ist. 
Alles andere verkratzt schnell.

Bei den Pinzetten kann ich dir Lindstrom empfehlen.

mfg Reinhard

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario G. wrote:
> Hallo Forum!
>
> Ich hab vom Chef ein großzügiges Budget für die Einrichtung eines
> Lötplatzes bekommen

Definiere "grosszuegig" (in Zahlen)?

Autor: Mario G. (suicided)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja... er hat gesagt ich soll was ordentliches aussuchen, mit dem man 
vernünftig arbeiten kann und das kostet dann eben so viel, wie es 
kostet.

Erstmal vielen Dank für eure Hinweise, ich hab bis jetzt folgendes auf 
meiner Liste:

Weller WD 1000M mit zusätzlichem WP 80 Lötkolben, alles inkl. Ablagen 
und jew. einer Lötspitze
Zusätzlich noch fünf Lötspitzen (LT H, LT K, LT 1S, RT 1, RT 1SC)
Lötzinnabroller SD 1000, Bestückungsrahmen ESF 120ESD

Stannol HF32-SMD 0,23mm + HF32 1mm

Erem SMD-Pinzetten-Set (4 St. 3400TSMDU)
Erem Toolset (Elektronik-Schraubendreherset (Xcelite), Seitenschneider, 
Spitzschneider, Flachzange, 2 Pinzetten, 3600KU)

Hat jemand Erfahrung mit Werkzeug von Erem (und Xcelite)? Die Liste oben 
kann ich bei einem Händler kaufen - das ist angenehmer als sich jede 
Zange einzeln von unterschiedlichen Händlern schicken zu lassen, 
deswegen die Frage.
Zusätzlich hab ich noch eine Lupenlampe, ein Multimeter - Fluke 8808A 
oder 87V (mal sehen, was der Geldgeber meint) und evtl. noch ein 
Signalgenerator. (Könnte sein, dass schon einer irgendwo da ist, den 
keiner mehr braucht.)

Damit bin ich nun bei ca. 1700,- Euro netto ohne Signalgenerator - das 
dürfte im Rahmen sein - denk ich.

Nun bin ich noch auf der Suche nach einen Dual-Labornetzteil. Das sollte 
so in etwa zwei mal 0...30V und 0...2A oder 3A (oder irgendwas in der 
Nähe) haben. Außerdem wäre es nicht schlecht, wenn wenigstens ein Kanal 
eine symmetische Spannung bietet. Wäre schön, wenn ihr mir dabei noch 
ein wenig helfen könntet.

Vielen Dank schon mal dafür und viele Grüße
Mario

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.