www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Externes Quarz nötig?


Autor: tacklemoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ne simple Frage auf die ich aber keine wirklich eindeutige Antworte
gefunden habe:
Ich verwende den ATMega16, der hat ja soweit ich weiß eine eigene
Taktung mit 4 Mhz.

Brauch ich dann überhaupt einen externen Quarz und die zugehörige
Anschaltung oder kann ich den AVR auch betreiben indem ich ihn "nur"
an die Betriebsspannung hänge?

Sorry für die Nop Frage
tackelmeo

Autor: DerInder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö du brauchst keinen Quarz, der interne Taktgenerator lässt sich über
die Fuse-Bits einstellen.

Gruß
-=jens=-

Autor: raoul4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
haben die atmega's nicht nur 1 mhz intern, oder irre ich mich da? ich
wollt jetzt nicht das datenblatt des mega16 runterladen um
nachzuschauen.

mfg raoul4

Autor: tacklemoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort.
Also der ATMega16 lässt zwischen 1-4 Mhz zu.

Autor: DerInder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Megas sind Werksseitig auf 1 MHz eingestellt, lassen sich aber auf
bis zu 8 MHz einstellen.

Gruß
-=jens=-

Autor: womisa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich betreibe einen Atmega 16 mit interner 8 MHZ Taktung und habe eine
Uhr realisiert, nach dem Beispielcode von

@peter dannegger

die genau Sekunde....

Läßt sich mit der internen Taktung überhaupt eine "genaue" Uhr
realisieren?
Nach meiner Erfahrung nicht.
Oder liege ich da falsch?
Weiß jemand wie konstant die innere Taktung ist?

MfG Achim

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit RC-Generatoren wurden noch nie Uhren hergestellt, da zu ungenau.

Die ersten elektronischen Uhren arbeiteten mit einem Schwingkreis und
erreichten etwa die gleiche Genauigkeit wie normale mechanische Uhren.

Erst mit einem Quarz kommt man auf eine hohe Genauigkeit, die etwa der
einer gut justierten temperaturkompensierten Präzisionspendeluhr
entspricht.

Der interne RC-Generator ist also nur z.B. fürs Blinklicht gut,
bestenfalls noch als Eieruhr.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.