www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic "Bug" im Receiver, Schaltnetzteil defekt


Autor: M. V. (-_-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor einiger Zeit, fiel mir ein Sat-Receiver (Sabre SBR99) in die Hände.
Symptome: Summen (recht hochfrequent, kaum noch hörbar), im Standby 
regelmäßiges Klicken.
Manchmal liess sich nicht auf andere Programme umschalten.

Nun, ich dachte mir schon, nach dem Summen zu urteilen, ist's wohl das 
Schaltnetzteil. Machte also das Ding mal auf und erblickte dort:
http://free.pages.at/ich-22/receiver-sbr99/receiverbug.jpg

So, damit der Thread hier nun nicht nur zur allgemeinen Belustigung 
dient, was ja schon gewisse andere derzeit übernehmen, noch die Frage:
Hat wer eine Idee, was genau dort den Bach hinutergegangen ist?
Der Käfer wird ja wohl kaum der Auslöser gewesen sein, sondern ehr 
Schaulustiger, angelockt durch den Geruch (nicht wirklich beschreibbar, 
aber es roch schon deutlich).
Ich vermutete ja zuerst den eindeutig recht warm gewordenen Widerstand 
(der 1 Ω-ige unter dem braunen 100kΩ). Aber nachgemessen kommt der recht 
gut auf seinen Wert, bzw. etwas darüber, mit 1.2 Ω.
Weitere Überlegung: Elkoverschleiß durch Überhitzung => Nichtmehr 
ausreichend viel Strom lieferbar?

Hier noch 2 detailiertere Bilder:
http://free.pages.at/ich-22/receiver-sbr99/receive...
http://free.pages.at/ich-22/receiver-sbr99/receiver-oben.jpg

Wäre nett wenn ihr euch das mal anschauen könntet, danke schonmal.

Gruß

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal die vier kleineren Elkos primärseitig wechseln. Messen wenn 
dann mit ESR-Messgerät.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im dritten Bild, rechts des großen Elkos ist eindeutig was zu heiß 
geworden.
Ich würde darauf tippen, das irgendein Transistor durch ist.

Auf Bild 2 sieht man die "Wertigkeit" der Leiterplatte auf den ersten 
Blick.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ein Transistor im Netzteil durch ist geht normalerweise gar nichts 
mehr...


> Manchmal liess sich nicht auf andere Programme umschalten.

Entweder produziert das Netzteil Störungen auf der Arbeitsfrequenz des 
IR-Empfängers oder der Controller wurde zum Abstürzen gebracht.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
standard-prozedere beim reparaturversuch von solchen billig-snt's:
primäre und sekundäre kondensatoren tauschen. am besten mit 
hochtemperaturtypen. vorsichtshalber auch die, die nicht kaputt 
aussehen. kostet ja praktisch nix.
schaltdiode(n) tauschen, evtl auch mit typen mit höherer reversspannung 
und vorwärtsstrom. transistor messen, aber nur ggf tauschen.
bei braunen (verkohlten) widerständen gilt auch tauschen und am besten 
mit typen höherer belastbarkeit.

allgemein:  ersetzte (v.a. verkohlte) bauteile immer mit abstand zur 
platine und anderen bauteilen (v.a. zu elkos) einlöten.

grüße, holli

Autor: SU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich sieht das so aus, als ob eine kalte/schlechte Lötstelle die 
Platine erhitzt hat. U.u. ist gar nichts kaputt und du musst nur alle 
kritischen Lötstellen ordentlich nachlöten....

Trotzdem sind die Kondensatoren immer verdächtig wenn es warm geworden 
ist. Ob die einwandfrei funktionieren kann man leicht mit dem Osci 
nachmessen (wenn zumindest wieder einiges läuft....)

Autor: M. V. (-_-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oke, grad mal den Widerstand gewechselt, getestet, nichts.

Die vier Elkos gewechelt, alles tut wieder.
Der Tipp von *.* war also genau der richtige.
Vielen Dank dafür, auch den anderen Postern.

Gruß

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.