www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Audiosignalfilter


Autor: flipflop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Kann mir Einer von Euch mal sagen welche Frequenzen ein Tieftöner, 
Hochtöner und ein Mitteltöner hat. Gibst es Schaltungen um diese 
Frequenzen zu erhalten, angemerkt ich möchte die Lautsprecher an ein 
Audiosignal anschliessen.Ich benötige auch etwas um die Frequenzen zu 
regeln....

















mfg

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau soll´s denn werden? Im Moment gibt es noch zu viele Antworten 
auf Deine Frage bzw. sie wären sicher zu ungenau.

Autor: flipflop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich möchte die Frequenzen aufteilen und extra regeln (bass Treble.. 
)Wenn noch fragen habt Stellt sie mir.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann man mit Linkwitz-Riley Filtern sehr schön machen, denen man ein 
Lautstärkepoti nachschaltet. Schaltbeispiele gibt es auf 
http://sound.westhost.com . Den Filtern schaltet man Pufferverstärker 
nach und mischt die Anteile der einzelnen Frequenzwege wieder zusammen 
oder teilt die einzelnen Frequenzwege gleich auf Enstufen für die 
Lautsprecher auf. Auf die Weise lassen sich sehr einfach 
3-Wege-Aktivboxen bauen.

Autor: Karl Zeilhofer (griffin27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst du das Leistungssignal, oder das Spannungssignal filtern?? Also 
vor, oder nach der Endstufe?

Grenzfrequenzen sag ich mal sind bei ca. 300Hz und 4kHz. Kommt aber dann 
auf die Lautsprecher an.

Autor: flipflop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich möchte nach der endstufe filtern

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann vergiss die Linkwitz-Riley Geschichte, die kommt vor die 
Endstufe. Leistungsfilter nach der Enstufe haben entscheidende 
Nachteile, was den Klang bzw. Verzerrungen angeht. Außerdem sind sie 
stark von den verwendeten Lautsprechern abhängig und die Regelung der 
einzelnen Wege gestaltet sich durch die umgesetzte Leistung schwierig.

Autor: Karl Zeilhofer (griffin27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier den Pegel zu steuern ist eher leistungsverschwenderisch.
Wenn du die einzelnen Pegel einstellbar machen willst, brauchst du 
entweder große Leistungs-Draht-Potentiometer, oder du machst das schon 
beim unverstärkten Signal und verwendest 3 Endstufen.
Frequenzweichen, so nennt man das, was du suchst, gibt es fertig beim 
Conrad zB.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leistungsfilter nach der Enstufe haben entscheidende
>Nachteile, was den Klang bzw. Verzerrungen angeht. Außerdem sind sie
>stark von den verwendeten Lautsprechern abhängig und die Regelung der
>einzelnen Wege gestaltet sich durch die umgesetzte Leistung schwierig.

Er meint wahrscheinlich eine ganz hundsgewöhnliche passive 
3-Wege-Weiche.

Autor: flipflop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mim regeln kann man auch weglassen

Autor: Karl Zeilhofer (griffin27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anmerkung: Regeln tust du hier mal gar nix. Wenn dann nur steuern.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Er meint wahrscheinlich eine ganz hundsgewöhnliche passive
>3-Wege-Weiche.


Genau so klingt die dann auch, jaaaauuuul...

flipflop: wenn Du Dir die Mühe machen willst, gehe mal die gemachten 
Vorschläge durch und gucke, ob´s da nicht noch etwas zu lernen und zu 
verbessern gibt :-)

Autor: flipflop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
toll ich hab nur ka wie ich die weichen realiesern soll

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Genau so klingt die dann auch, jaaaauuuul...

Na, na, es gibt ausgezeichnete passive Boxen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt, aber das sind dann (allermeist) keine selbstgebastelten. Mit 
aktiven Weichen kommt man schneller zu durchaus brauchbaren Ergebnissen.

Autor: flipflop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich will aber keine passiven boxen kaufen die fertig ich will mer se 
selbstbauen weils spass macht

Autor: Karl Zeilhofer (griffin27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versteh ich auch gerade nicht, warum passive Frequenzweiche schlecht 
sein soll? Solange die Spulen ohne ferromagnetischem Stoff ausgeführt 
sind...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja - wahrscheinlich hören nur die Leute den Unterschied, die sich 
täglich damit auseinandersetzen (Phasengang, Verzerrungen 
Klangverfälschung). Billig-Weichen können nicht gut klingen, zumal sie, 
wie die teuren auch, wirklich gut an die verwendeten Chassis angepaßt 
sein sein müssen. Letztendlich verschlingen passive Weichen einen Sack 
voll der Leistung, die eigentlich am Lautspecher ankommen soll.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich will aber keine passiven boxen kaufen die fertig ich will mer se
>selbstbauen weils spass macht

Es gibt (glaube ich) 2 Zeitschriften, die sich mit dem Selbstbau von
Lautsprecherboxen, da wirst du geholfen. Aber Vorsicht, wahrscheinlich
sind gekaufte den selbstgebauten in 3 Punkten überlegen:

1. Preis
2. Klang
3. Aussehen(sehr wichtig)

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Lautsprecherboxen beschäftigen (ergänzen).

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Punkt 2 würde ich nicht unterschreiben. Es gibt da verschiedene Klassen. 
Und wer sich wirklich gut auskennt, baut bessere Boxen, als man kaufen 
kann. Ich erinnere mich noch an die Vertikalboxen eines findigen Mannes 
aus Sachsen (oder war´s Thüringen...).

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich erinnere mich noch an die Vertikalboxen eines findigen Mannes
>aus Sachsen (oder war´s Thüringen...).

Die mit dem Kegel über den Hochtönern?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> toll ich hab nur ka wie ich die weichen realiesern soll

Der erste Schritt ist googln.

Autor: flipflop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie die dann aussehen is meer egal

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Googln muss man aber die Suchbegriffe richtig schreiben, sonst 
findet man nichts.

Autor: Karl Zeilhofer (griffin27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch: Man findet Rechtschreibmuffel-Kollegen ;-)

Autor: M. Weissi (blomquist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ojee... Naja, versuchs mal mit 2 Jahren 
Visaton/Diyaudio/Hififorum/PartyPAforum .....

Dann wirst du die Fragen besser stellen können :)

(Nix für ungut, jeder MUSS mal mit irgendetwas anfangen..)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die mit dem Kegel über den Hochtönern?

Genau diese Säulenteile mit 360° Abstrahlung. Wir hatten da mal eine 
Vorführung in einem Musikalien-Laden und die Teile waren echt der 
Hammer, übrigens auch mit aktivem Crossover und integrierter Endstufe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.