www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TJA1054 und PIC 18F2680


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich habe ein Problem:

Ich habe mithilfe eines PICs 18F2680 mein eigenes kleines CAN-Netzwerk 
aufgebaut um mal einen Einstieg in den CAN-Bus zu bekommen.

Ich habe bis jetzt mit dem MCP2551 und TJA1050 gearbeitet, und damit hat 
alles geklappt. Mit dem TJA1054 bin ich aber am verzweifeln.

Ich bekomme hiermit weder ein CAN-Signal rein noch raus.
(Die Baud-Rate liegt bei 125kBaud dürfte also kein Problem sein)

Und ich habe keine Ahnung was ich falsch mache. Vielleicht begehe ich 
einen Anfängerfehler und ihr wisst mehr. Angeschlossen habe ich ihn so:

INH   - Pin  1 -> frei
TXD   - Pin  2 -> TX vom ECan (RB2)
RXD   - Pin  3 -> RX vom ECAN (RB3)
ERR   - Pin  4 -> RB4
STB   - Pin  5 -> RB5
EN    - Pin  6 -> RB6
WAKE  - Pin  7 -> RB7
RTH   - Pin  8 -> über 1,5kOhm an CANH (Pin 11)
RTL   - Pin  9 -> über 1,5kOhm an CANL (Pin 12)
VCC   - Pin 10 -> an +5V
CANH  - Pin 11 -> an CANH vom Bus
CANL  - Pin 12 -> an CANL vom Bus
GND   - Pin 13 -> an GND
BAT   - Pin 14 -> +12V

Ok soweit der Anschluss. EN und STB habe ich über den PIC dauernd auf 1 
liegen um den TJA im "normal Modus" laufen zu lassen.
Nach dem Start setze ich den Wake-Up Pin von Low nach High. (Habe auch 
schon probiert ihn von 1 auf 0 zu setzen bzw dauerhaft auf 0 bzw. 1)

Aber irgendwie reagiert das ganze nicht. Ich kann weder ein Signal 
rausschicken noch empfange ich eins. Habe ich etwas falsch 
angeschlossen?
Oder muss ich den TJA noch irgendwie aufwecken?

Am Error PIN habe ich wenn die 12V an Pin14 anliegen ein High-Signal 
wenn ich die 12V wegnehme springt es auf LOW um. Ist das so richtig? 
Kommt mir irgendwie komisch vor, ich hätte es genau anderst herum 
erwartet da ERR doch negiert ist.


Schon mal Danke für Eure Hilfe

Tom

Autor: Guru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also laut Datenblatt ist er richtig angeschlossen!
daran sollte es nicht liegen!

Beim Rest kenn ich mich leider nicht aus!

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin echt am verzweifeln.

Sobald ich den TJA anschließe zieht er mir mein CAN-Signal am CANH auf 
irgend ein "gestoppel" runter. Ich habe auf CANH nur noch kleine 
Spitzen.

Ich habe auch schon die Widerstände auf 5,6kOhm geändert hat aber leider 
auch nix gebracht.

Kann mir irgendjemand helfen?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie es aussieht kommt der TJA1054 nicht aus dem Sleep-Modus!

Kann mir einer sagen, wie ich ihn "aufwecke"?

Autor: Jorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast den PIC 18F2680 mit dem MCP 2551 dazugebracht, dass er Daten 
senden, bzw. empfangen kann?
Ich versuch das auch schon einige Zeit, aber wenig erfolgreich.
Kannst du mir da weiterhelfen, eventuell die Routine schicken, bzw. den 
Schaltplan?

Danke schon mal im Voraus

Georg

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

warum der 1054 dir das CAN Signal versemmelt kann ich dir leider nicht 
sagen. Wenn du ihm die +12V an VBat klaust zeigt er dir einen Fehler an 
ERR wird low, das geht soweit in Ordnung.

Mit dem TJA1041 hatte ich das Problem, dass wenn VDD nicht innerhalb 
einer bestimmten Zeit nach VBat anliegt geht der Controller in den 
Fehlerzustand. Allerdings kann ich dir nicht sagen wie da der 1054 
reagiert.

Hast du die Pins CANTX und CANRX richtig konfiguriert (gleich zu Begin 
deiner  Firmware) damit der 1054 sich wohl fühlt? Sonst könnte es sein 
dass er dir dein CAN Signal stört.

Vielleicht hilfts ja
Gruß Alex

Autor: benni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht kann Dir folgendes Dokument weiterhelfen:
http://www.zlgmcu.com/philips/can/tja1054/CANshoufaqi_en.pdf

Es sind einige nützlich Informationen bezüglich Zustandsübergängen 
(Sleep/Wakeup/...), Beschaltung, Softwarearchitektur u.v.m. enthalten.
Für den Anwender eine wirklich gute Ergänzung zum Datenblatt.
Weiterhin viel Erfolg !

Gruß,
Benni

Autor: Dietmar T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage fand ich etwas ungeklärt:
Der TJA1050 ist ein HighSpeed
der TJA1054 ist ein LowSpeed nach ISO.
Hier herrschen andere Signalpegel am Bus und ich glaube (ungetestet) es 
sollten nicht an dem Bus unterschiedliche Typen angeschlossen werden. 
Auch die Terminierung ist unterschiedlich wenn ich mich nicht irre.
Wenn dem so ist, dann hat ein einzelner LowSpeed-Transiver am 
HighSpeedBus nur Gegner, die ihn nicht verstehen als Gesprächspartner.
Zumindest würde das erklären, wieso die Pegel "versemmelt" würden!

Autor: Judon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das selbe Problem. Ich gehe davon aus, dass sich der 
Transceiver in einem Fehlerzustand befindet. Konnte es jemand inzwischen 
lösen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.