www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC-Programmierung in Basic


Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag!
ich programmiere PIC's mit Basic. Ist eine sehr feine Sache, da man sich 
um (fast) nichts kümmern muß. Dinge, wie Config-Wörter, Bank, etc. sind 
für mich als Elektroniker Fremdwörter. Baue die Schaltung auf und 
Programmiere nur noch. Läuft alles.
Problem: Programmiere derzeit mit PIC-Basic von Herrn Pagel 
www.pic-basic.de. Der kann aber nur 5 Typen und dabei nur bis 2k Flash. 
Stoße jetzt an die Grenzen, da ich größere Programme benötige. Habe nun 
mal mit PIC-Basic von Proton-IDE 
(www.picbasic.org/proton_development_suite.php) probiert. Problem: Mein 
Programmer ChipMax von EETools macht es offenbar nicht. Hier sind 
Einstellungen erforderlich, die ich nicht kenne. Da ich der englischen 
Sprache nicht mächtig bin, habe ich da immer so meine Probleme.
Arbeitet jemand mit ähnlicher Konfiguration??? Würde gern in den 
Erfahrungsaustausch treten.
Bin derzeit noch am Probieren und habe erst mal vonn Conrad einen 
einfachen PIC-Programmer bestellt (kommt sicher übermorgen). Ob es damit 
wohl geht??? Der unterstützt dann aber auch wieder nicht alle Typen, die 
der Compiler jedoch unterstützt.
Freue mich auf Reaktionen!!!

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mikrobasic von MikroElektronika, vertrieb in D heisst Tigal. DAS taugt 
wirklich was.

Autor: Linebach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Bernd
habe gleichen Pic Compiler
und einen ICD2 - funkt alles s.g.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd wrote:

> Dinge, wie Config-Wörter, Bank, etc. sind
> für mich als Elektroniker Fremdwörter. Baue die Schaltung auf und
> Programmiere nur noch. Läuft alles.


Ja das kenne ich, geht mir ganz genau so.
Liegt aber daran, daß ich AVR und AVR-GCC benutze.

Ich benutze einfach die Register und Bits so, wie es im Datenblatt 
beschrieben ist und es läuft.

Dies ganzen umständlichen Wizzards, Programmgeneratoren, Konfig-Tools 
usw. können mich mal kreuzweise.


Peter

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite mit PicBASIC Pro und kann damit eigentlich alles machen !

Besser als Assembler, einfacher als C ! Ideal für den Praktiker !

Als Programmer habe ich den ASIX Presto (früher ein JDM-Ding und 
IC-Prog), ein PICKit2 ist jetzt auch da, weil ich auch mit MPLAB und C30 
arbeite....

Welche Einstellungen mögen das sein ? Die CONFIG-Bits ?

Autor: Bernd Ickert (Firma: Ickert-Elektronik) (bernd2201)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr lieben "Antworter",
inzwischen habe ich die Vollversion von PIC-Basic (Proton-IDE) käuflich 
erworben und erprobt. Mit meinem Programmer komme ich hier inzwischen 
auch gut klar. Funktioniert alles sehr gut und das erste recht große 
programm läuft schon. Habe eigentlich gegenwärtig keine Fragen. Werde 
mir aber mal Mikrobasic von MikroElektronika (Tigal) ansehen. Danke für 
den Tipp -Jens Plappert-, klingt recht interessant.

Bin für die Erstellung von Programmen mit einem Pflichtenheft offen. 
Also falls jemand ein Problem hat...

Autor: Speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich verwende auch den Proton+ von Crownhill. Gute Entscheidung. Bin sehr 
zufrieden damit.

Gruß
Speedy

Autor: Mensch Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich benuetze manchmal PIC BASIC PRO sehr einfach + praktisch.
Kopien davon bzw Weiterentwicklungen davon erscheinen mir  der Proton 
und Mikroel...
Picbasicpro ist irgendwie irgendwann 'stehengeblieben' aber trotzdem wie 
eehundjee sehr stabil.

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Speedy

wo hast du den Proton+ von Crownhill gekauft ?

Toni

Autor: oho (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da ich der englischen Sprache nicht mächtig bin, habe ich da immer so meine 
Probleme.

Da gibt es zwei Loesungen : einen Strick kaufen, oder englisch lernen.

Autor: Speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hi Speedy
>wo hast du den Proton+ von Crownhill gekauft ?
>Toni
Direkt bei Crownhill: http://www.picbasic.org/

Gruß
Speedy

Autor: Karl j. Ziller (Firma: privat) (kalli53)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, vielleicht etwas spät, aber ich benutze seit jahren PIC_Basic von 
Stefan Lehmann, D-77756 Hausach.
Nicht besonders Preiswert, aber gut.
Alle gängigen Pic's, iL_BAS16PRO (Professionalversion) unterstützt 
32-Bit Arithmetik!
Und alles in deutsch!

www.il-online.de

Gruß

Kalli

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.