www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Matlab + Diracstoß


Autor: peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!
Vielleicht kann mir irgendjemand helfen, versuche in Matlab einen Dirac 
zu plotten, bekomme es aber nicht hin.
Bitte um Hilfe!
Danke schon mal im Vorraus! mfg

Autor: Marco L. (lehmi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du denn bisher schon versucht ? Ein Dirac Stoss hat eine 
unendliche Amplitude und ist unendlich "kurz", damit tut sich Matlab ein 
wenig schwer...

Autor: peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stem(t,dirac(t-3)) , wobei der Vektor t beliebig sein kann
will einen diskreten dirac zeichnen, er hat ja in diesem Fall an der 
Stelle t=3 die Höhe 1.
stem zeigt mir zwar an den Nullstellen jeweils einen Punkt, aber bei t=3 
wird nicht die Höhe 1 angezeigt. lg

Autor: Marco L. (lehmi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider kenn ich mich mit der Syntax der Symbolic Math Toolbox nicht aus, 
aber die Hilfe sagt: "The Dirac delta function, dirac, has the value 0 
for all x not equal to 0 and the value Inf for x = 0". Ich kanns leider 
gerade nicht probieren, aber Höhe 1 ist es sicher nicht. In der Hilfe 
gibt es noch ein paar Hinweise.

Grüße

Autor: Chris chris (chris78)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Peter,

hab hier grad noch was gefunden, allerdings solltest Du die Haltezeit 
auf 1 setzen. Lass Dich nicht von dem Begriff Oversampling ablenken, das 
ist die bei Dir nicht benötigte Haltezeit.
%%  Untersuchung mit Haltezeit (1 = keine Haltezeit --> Dirac)
Oversampling_Faktor=1;  
dirac(1:Oversampling_Faktor)=1; % (100 Werte halten) 
dirac(Oversampling_Faktor+1:30*60)=0; % ... der Rest bleibt auf Null

g=dirac;
figure(1);
plot(g);


MfG
Chris

Autor: peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!
danke für eure antworten....hab noch was zum hinzufügen, der diskrete 
Dirac hat die Höhe 1, ist also nicht unendlich hoch, ist ja nicht die 
abgetastete Version des analogen Diracs laut definition.
lg

Autor: Michael Niegl (bigmike47)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bloedsinn, es gibt bei einem Dirac-Impuls, bzw. einer 
Delta-Distribution, wie es eigentlich heissen sollte, keinen Unterschied 
zwischen kontinuierlich oder diskret, da er ueberhaupt nur an einer 
einzelnen Stelle einen Wert ungleich 0 hat. Und an dieser hat er immer, 
so fern er nicht mit einer zweiten Funktion multiplikativ skaliert wird, 
immer den Wert unendlich, sonst geht sich naemlich auch die Definition 
per Integral mit dem Wert 1 nicht aus.

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael Niegl:

da hast du leider Unrecht. Im Diskreten wird nämlich summiert, nicht 
integriert. Und um da die 1 zu bekommen, muß der Dirac für alle k != 0 
in der Tat 0, für k = 0 aber tatsächlich 1 und nicht unendlich sein.

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: im Diskreten ist der Dirac auch keine Distribution mehr, 
sondern eine Folge. Und daß es zwischen einer Distribution und einer 
Folge keinen Unterschied geben soll: gewagte These.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.