www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder WLAN Radio selbstbauen


Autor: Am Funk Interessierter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, für diese dumme frage:
Kann man sich ein WLAN Radio selbst bauen. Sprich gibt es einen Chipsatz 
der so etwas ermöglicht oder ist da ein irgend wie gearteter PC 
versteckt? Gibt es dazu im Netzt Infos? Ich finde irgend wie nur Geräte 
die zum Kauf angeboten werden.

Danke schon mal.

Gruß
Am Funk Interessierter

Autor: 6641 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den HF Teil dazu kriegst du hin, meinst du ? VCO, Filter, Antenne...

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die HF-Hardware wird man vielleicht besser kaufen, in Form eines 
Access-Points oder einfacher eines WLAN-Sticks.

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fonera oder sonstigen wlan router mit nem mp3 decoder chip anner spi 
oder so .... gibts schon nen projekt zu 
http://www.phrozen.org/fonera.html eventuell kannste an die serielle 
schnitstelle noch nen mc knoten und da nen lcd und nen ir empfänger dran 
;) dann noch bischen software basteln und fertig ;)

Autor: Martin L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist das eine theoretische Frage oder willst Du was praktisch umsetzen? 
Wenn letzeres, so sag uns bitte was Du Dir da vorstellst.
Ansonsten ist das keine Hexerei. Fertige Chipsätze bekommt man in 
kleinen Stückzahlen nur ganz schwer weil die Hersteller die doch lieber 
an "richtige" Hersteller verkaufen.
Aber wenn man sowas benutzen will kauft man sich eine passende 
PCI/PCMCIA/USB Steckkarte/Stick.
Wenn man mehr oder etwas anderes, spezielles machen will kommt man mit 
den fertigen Chipsätzen nicht besonders weit, weil die bzgl. des 
Protokolls recht unflexiebel sind.
Was man machen kann ist das, was der Chipsatz mit einem oder zwei Chips 
macht, aus einzelenen Bauteilen zusammenbaun.
Das ist, je nachdem welche HF-Qualität man haben möchte, mit einer Hand 
voll Chips machbar. (Zero-IF Mischer, PLL, DDC, DSP oder FPGA)
Man kann es auch als Doppelsuper ausführen und hat dann die 
entsprechenden Vorteile mit entsprechend etwas mehr Aufwand.
Rechenpower braucht man übrigens für WLAN ganz erheblich viel. Die 
Chipsätze sind aber so spezialisiert, dass sie dafür trotzdem sehr 
wenige Leitung benötigen. Macht man es "auf eigene Faust" wird man mit 
FPGA oder DSP schon eine ganze Menge mehr Strom brauchen.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein wesentliches Problem ist auch, dass nicht alle Codecs offen liegen 
und viele Sender dann nicht decodiert werden können. z.B. von R**l

Autor: Andreas Watterott (andreasw) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Am Funk Interessierter
Internet-Radio mit WLAN-PCMCIA-Karte:
http://www.gurulib.com/_project/wmp3/index.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.