www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEL ISP von Ulrich Bangert


Autor: HTBL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Diese Frage habe ich zwar schon hier in diesem Forum gepostet. Aber ich 
da sie nicht beantwortet wurde und es eigentlich einen Thread zu Atmel 
ISP benötigt habe ich halt diesen neuen Thread verfasst.

Ich hoffe es haben schon ein paar von euch Erfahrung mit dem Atmel ISP 
Programmer von Ulrich Bangert 
(http://ulrich-bangert.de/html/downloads.html).

Meine Frage betrifft die Versorgungsspannung dieses ISP Programmers 
(http://www.mikrocontroller.net/attachment/32764/IS...). Wir die 
Versorgungsspannung aus mit dem Spannungsteiler (bestehend aus zwei 4k7 
Widerständen) vom DTR-Pin der Seriellen Schnittstelle generiert?
Ist das nicht ein bisschen gefährlich, denn meines Wissens hat EIA232 
einen Spannungsbereich von -15 bis +15V. Und 15/2-0.6=6.9V das würde 
doch das Maximum der Versorgungsspannung für Atmel Mikrocontroller 
übersteigen.

Wäre es nicht besser die 5V von einem Netzteil abzugreifen, oder irre 
ich mich und die Schaltung von Bangert ist einwandfrei?

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist das nicht ein bisschen gefährlich, denn meines Wissens hat EIA232
>einen Spannungsbereich von -15 bis +15V.

Nein, seit längerer Zeit nur noch +-9..10V.

Aber ich würde die Schaltung sowieso über eine eigene 
Spannungsversorgung
betreiben. Also DTR wie angegeben über Spannungsteiler und Diode an den
Eingang des 126. G3 an Vcc, nicht an DTR.

Ich programmiere mit dieser Schaltung seit fast zwei Jahren ohne
Probleme.

Autor: eckel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe das problem das das beschreiben meines 89s51 immer ewig lang 
dauert u.U. 3 minuten...

Autor: HTBL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@eckel: Aber funktionieren tut es?
Und wie hast du das mit der Versorgungsspannung gelöst?

Autor: HTBL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jack: Danke, leider habe ich deine Antwort erst jetzt gelesen.

So habe ich mir dass eh gedacht. Dann werde ich die Schaltung mit einer 
extra Spannungsversorgung betreiben.

Somit hat sich dieses Problem erledigt.

Autor: HTBL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe diese Schaltung nun aufgebaut und auch schon erfolgreich einen 
AT89S8253 programmiert.
Ich habe auch schon versucht einen AT89S2051 zu programmieren, aber das 
hat überhaupt nicht funktioniert. Auch kann ich beim 2051 den Code nicht 
auslesen.

Habt ihr auch schon Probleme mit dem 2051 gehabt, oder wisst ihr, 
welcher Fehler hier Probleme verursachen kann?

Autor: Florian P. (eckel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mittlerweile wieder das gleiche Problem mit meinem s2051, zudem geht 
weder ein löschen des Programmes noch sonst irgendetwas...
das alte programm auf dem uC läuft und läuft...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.