www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12V 10W Lampe - state erkennen


Autor: rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!

ich habe mir vor einiger zeit einen elektronischen drehzahlmesser 
gebastelt fürs motorrad und möchte jetzt eine erkennung einbauen ob das 
rücklicht auch tatsächlich leuchtet. Ich bräuchte also eine möglichkeit 
je nach zustand lampe einen pin am mikrocontroller auf 5V bzw. 0V zu 
ziehen. Hat jemand eine Idee für die beschaltung?

danke, lg, rainer.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strom messen.

Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Motorrad ist das? Hast Du einen Schaltplan dafür? Strom 
messen ist der richtige Ansatz. Wenn Du es einfach haben möchtest, 
benötigst Du einen Shunt im Massezweig. Als Shunt kannst Du einen 
Leistungswiderstand mit z.B. 0,1 Ohm verwenden, den Spannungsabfall 
verstärkst Du mit einem OPV.

Ich habe sowas Ähnliches für meine Yamaha FZS1000 gemacht. Allerdings 
habe ich bei der Gelegenheit das Rücklicht gegen LED-Cluster 
ausgetauscht.

mfg, Stefan.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Man könnte auch den Spannungsabfall auf der Leitung vom Schalter zur 
Lampe detektieren - besser als nochmals 0,1 Ohm hinzuzuschalten.
- Man könnte auch optisch feststellen, ob das Licht brennt. Ohne 
Eingriff in die elektrische Anlage.

Autor: Markus L. (lucky79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rainer wrote:
> hallo!
>
> ich habe mir vor einiger zeit einen elektronischen drehzahlmesser
> gebastelt fürs motorrad und möchte jetzt eine erkennung einbauen ob das
> rücklicht auch tatsächlich leuchtet. Ich bräuchte also eine möglichkeit
> je nach zustand lampe einen pin am mikrocontroller auf 5V bzw. 0V zu
> ziehen. Hat jemand eine Idee für die beschaltung?
>
> danke, lg, rainer.

Fototransistor oder Fotodiode wär dafür wohl das einfachste.

Eine elegantere Lösung is sicherlich die Strommessung.

Grüße,
Markus

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem Schrottplatz aus einem älteren Opel (Astra F, Vectra A, Calibra, 
Vectra B, Astra G) das Steuergerät für Check-Control ausschlachten, das 
überwacht gleich mehrere Glühlampen.

Ansonsten gabs da auch mal fertige Chips, meine sowas mal bei TI gesehn 
zu haben.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da es sich um das Rücklicht eines Motorrads handelt ist die Sache 
relativ einfach über einen Shunt machbar (da das Licht ja immer an sein 
muss). Blinker oder Bremslicht wäre da schon komplizierter...

Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das einbringen eines 
Messwiderstandes in die Leitung nicht eine Veränderung ist die der TÜV 
theoretisch absegnen müsste ;) Optisch oder Spannungsabfall über das 
Kabel würden m.e. wahrscheinlich wiederum keinen Eingriff darstellen - 
aber ich würde wahrscheinlich auch den Shunt nehmen^^

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns etwas komplizierter sein darf...

Nimm einen High Side Treiber mit current sense Ausgang. So etwas findest 
in jedem KFZ Steuergerät.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.