www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 3-Phasen Frequenzumrichter an 230V AC?


Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
kann ich einen 3-Phasen Frequenzumrichter am normalen Lichtnetz 
betreiben?

Der Hintergrund ist, dass ich einen Kondensatormotor in der Drehzahl 
steuern möchte. Dafür kann man einen Frequenzumrichter verwenden 
(Kondensator stellt Hilfsphase bereit). Es gibt auch welche, die für den 
Betrieb an 230V AC geeignet sind. Bei einigen steht unter Input etwas in 
der Form von "3 x 380V". An so einen käme ich günstiger, deswegen meine 
Frage.

Theoretisch müsste es ja funktionieren, weil die Eingangsspannung erst 
für den Zwischenkreis gleichgerichtet wird. Die englische Wikipedia sagt 
dasselbe.
Praktisch gibt's da noch die PFC, die Höherbelastung der 
Gleichrichterdioden und den Mikrocontroller, der die Umgebung überwacht 
und einen Start vielleicht verhindert.

Hat jemand praktische Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht sogar 
sein Modell nennen? Oder einen Link für weitere Informationen?

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zufälligerweise habe ich hier auch einen 3-Phasen FU stehen. Der lässt 
sich nicht mit 230V betreiben. Er geht einfach in 24V Betrieb also 
Notstromversorgung.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten mit wenig Leistung können auch mit 230V betrieben werden, ab 
etwa 2-3kW aufwärts wird es aber schwer.
Ein Problem ist aber, dass man so nur 230Veff zur Verfügung hat, und 
keine 400V. Daher muss der angeschlossene Motor auf Dreieck geschaltet 
werden, wenn er für 230/400V ausgelegt ist.
Jetzt kommt aber das nächste Problem: Ein Kondensatormotor ist kein 3 
Phasen Motor, sondern nur ein 2 Phasen Motor. Er braucht also keien 120° 
Phasenverschiebung, sondern 90°. Er läuft zwar an 3 Phasen, allerdings 
ist das Drehmoment dann eher schlecht, und der Motor läuft unrund.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du einen FU mit 3 x 230VAC bekommst geht das je nach Hersteller 
Problemlos.

Hab ich schon mehrmals mit Mitsubishi FU´s gemacht.

Wenn Du versucht einen 380 (400) Volt FU an 230 Volt zu betrieben gibt 
es 3 Probleme:

1. Du braucht eine externe Steuerspannung (hat nicht jeder).
   (Das Netzteil ist auf 380 V ausgelegt, funktioniert bei 230V Eingang 
meist nicht.)

2. Damit der FU keinen Unterspannungsfehler bringt muß sie einstellbar 
sein.

3. Der Strom ist bei 230V höher, d.h. die Leistung die der FU abgeben 
kann wird geringer.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,
also ich weiß jetz nicht was der Motor für eine Leistung hat.
Aber vielleicht hilft es dir weiter dass ein FU (zumindest SEW) schon 
keine ordentliche Leistung mehr bringt wenn eine Phase ausfällt.
Der Fu läuft zwar weiter, bringt aber keine Leistung mehr.

Deswegen vermute ich, dass es mit einer Phase nicht funktioniert außer 
du sorgst im Vorfeld dafür, dass du ein (elliptisches) Drehfeld mit 
einer Spule und oder Kondensator aufbaust
Nen Versuch wärs wert (ich sag mal ich glaube aber nicht dass es 
funktioniert)

Gruß

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die vielen Antworten.

Es handelt sich übrigens um einen 90W Asynchronmotor. Kondensatormotor 
habe ich geschrieben, weil laut wiki eine 90° (statt 120°) verschobene 
Phase mit Hilfe des Kondensators erzeug wird --> Kondensatormotor.

Mein Fazit ist, dass es nicht funktioniert, es sei denn der Hersteller 
gibt es explizit an. Mit einem fertigen Frequenzumrichter wollte ich mir 
gerade das Gebastel sparen, ich werde mir jetzt einen Siemens 
Micromaster für 230V AC 0.37kW kaufen.

Übrigens: In welchem Baumarkt gibt es geschirmtes Motorkabel (~2m)?

Vielen Dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.