www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SMD Lötpaste


Autor: Bernhard S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine kurze und blöde Frage:

Z.B. Bei Reichelt gibt es ' "No-Clean" SMD-Lötpaste ', was ist das?
Wie wird es benutzt?

Danke!
Bernhard

Autor: uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
normallerweiße sollte es das Löten von SMD bauteilen erleichtern,
funktioniert aber nur mässig wenn überhaupt. Geht eher in ein
geschmiere um. sinkt abahrtig. kann es nicht empfehlen. wenn ich smd
bauteile löte dann besser so:

smd bauteil mit etwas holzleim auf der platine festklebe. dann etwas
warten ( <10min.), dann vorsichtig mit 1a sauberer und trockener
Lotspittze an das Bauteil, und dann ganz wenig lötzinn auf die Spitze
träufeln. (je dünner das Lötzinn, desto besser sollte das ergebniss
sein)

die SMD-Paste braucht mindestens 1sek länger zum verlöten, könnte bei
den SMD-käfern schon mal der thermische heldentod sein. kann aber sein
das es beim heislluftlöten wirklich vorteile hat.

möchte bei meinen nächsten Bastlereien die Platine erst einmal
standartmässig Bestücken und verlöten. dann möchte ich von der Platine
einen gipsabdruck machen. in den Gipsabdruck möchte ich dann zukünftig
die Bauteile legen, dann auf jedes Bauteil einen Tropfen kleber tun.
Dannach das ganze auf die Platine übersetzen. und später verlöten.
sollte eigenlich ein schnelles qualitativ hochwerties Ergibnis liefern
können.

vielleicht das bei der Methode die SMD-Paste mit Heißluftlöten doch
vorteile hat.

MFG uli

Autor: André (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Paste hat bei ICs mit groesserer Pinanzahl ausserdem den Vorteil,
dass man nicht jeden Pin einzeln loeten muss. Man kann ueber eine Seite
des ICs einen "Strang" Loetpaste ziehen und diese mit Heissluft
erwaermen, sie teilt sich dann ganz von selbst auf, keine
Pinverbindungen.

mfg

Autor: bukongahelas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,bin uli und neu.
auch schon mit smd heißluft beruflich gelötet.
meine meinung:fummelei.
benutze noch den alten 8515 dil.
frage:gibts fertige adapter(sockel) von smd auf
dil zu kaufen (oder ätzt das jemand dieses forums?).
frage2:welche avr microcontroller gibts überhaupt noch
als dil version ?
ja,ich weiß,uralt und so...
aber ohne dil wäre ich nie bei avr eingestiegen...
gruß
p.s. suche jemand der meine programme kritisiert und
bei problemen hilft (gegen geld? ja,zeit ist teuer).
beispiel im anhang.

Autor: Bernhard S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönen Dank für die Antworten schon mal.

Zu der Frage mit dem Adapter: Bei Segor (www.segor.de) gibt es das,
z.B. SO16 auflöten, und unten ist es dann wie DIL16. Leider recht teuer
(4,86 Euros pro Stück), funktioniert aber gut. Bei vielen Bausteinen
wird dann der Adapter teurer sein als der Schaltkreis.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.