www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Alle Transistoren tot


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich repariere gerade meine Endstufe. Zuerst habe ich mal die verbrannte 
Vorstufe abgelötet und ersetzt. Der Vorwiderstand wird heiß, aber nur 
auf einer Seite (Linke Kanal). Dann habe ich mal die 4 Endtransistoren 
abgelötet und durchgeklingelt. Alle 4 (2x PNP, 2x NPN) haben durchgang. 
Kann es sein, daß sich bei einer Endstufe alle Endtransistoren auf 
Einmal verabschieden? Unwahrscheinlich oder? Kann es auch sein daß es 
besondere Leistungstransistoren sind, die überall durchgang haben ? 2x 2 
SB 1163, 2x 2 SB 1163

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, die Transistoren haben überall Durchgang C nach E , B nach E, B 
nach C

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt als wären alle den Bach runter gegangen...

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Dreibeiniger Kurzschluss, also

Wenn einer einen Kurzschluss bekommt, versucht der andere dies 
auszuregeln und geht dann auch kaputt.

Gruß
Roland

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm... hab ich mir eigentlich auch gedacht, aber das gleiche beide Kanäle 
(links+rechts) sterben finde ich irgendwie merkwürdig.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Faustregel bei defekten Transistoren verwende ich folgende:
Transistoren haben Durchgang-> gestorben an Überspannung
Transistoren sind hochohmig -> gestorben an Überstrom

Ich würde daher Überspannung vermuten, die beide Kanäle abrauchen ließ.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ein Transistor in einer Endstufe kaputt geht und die Endstufe 
länger (was auch immer "länger" konkret ist) mit einem kaputten 
Transistor betrieben wird, reisst das fast immer noch andere 
Transistoren und/oder Halbleiter in den Tod.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Endstufe hat eigentlich immer tadellos funktioniert. Mir wäre das 
glaube ich schon aufgefallen, wenn ein Kanal sich anders Verhalten 
hätte. Außerdem sind die beiden Kanäle einigermaßen schaltungstechnisch 
getrennt. Push-Pull-Vorstufen, Push-Pull-Endstufe. Ich werde mal auf 
Verdacht alle Transistoren neu einsetzen. Vielleicht sind ja ein paar 
schon "angeschlagen". Zum Glück gibt es alle Teile bei Segor für kleines 
Geld.

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Inbetriebnahme empfehlen sich folgende Sicherheitsmaßnahmen:

Erst nur die Treiberstufe bestücken und in Betrieb nehmen, erst wenn die 
funktioniert, mit den Endstufentransitoren weitermachen. Es könnte ja 
daran liegen, dass die Transistoren durch einen defekten C oder defekte 
Arbeitspunkteinstellung hinüber gingen.

In Reihe zum Kollektor der Transistoren einen Widerstand schalten, oder, 
bei den Leistungstransistoren, eine Glühlampe 20W, 230 V. Das begrenzt 
bei Fehlern den Strom, sodass die Endtransistoren nicht gleich wieder 
hopps gehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.