www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 300kHz Wechselspannungsverstärker - wie?


Autor: SledgeX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich frage mich mit welcher Schaltung ich dieses Signal verstärken kann. 
Ich benutze zur zeit ein LM741 mit Gegenkopplung. Leider bringt er bei 
300kHz laut PSpice kaum mehr genug Verstärkung um damit den Komparator 
anzutreiben. Liegts an der Dimensionierung? habe schon etliche 
Kapazitäten versucht. Vermute aber eher der LM741 ist ungeneignet dafür.
Es wird ein 3uV Signal verstärkt. Versorgung 5V - Gnd.

wäre für Hilfe dankbar.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5V ist zuwenig für 741.
Welche Verstärkung? Bei 300 kHz geht maximal 3 beim 741. Gain-BW-Produkt 
ist 1MHz.
Suche bei den einschlägigen Herstellern nach einem, der die 5V kann und 
GBW >> 1MHz hat.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vermute aber eher der LM741 ist ungeneignet dafür.

Interessante Vermutung. Bist du noch nie auf die Idee gekommen sie durch
lesen des Datenblatts zu stuetzen?

Olaf

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch mal einen TL080 stattdessen. Der hat die gleich 
Anschlußbelegung
, verträgt aber fast die 10-fache Frequent, bevor er "absackt".

MfG Paul

Autor: SledgeX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry hab mich tatsächlich nicht ausgiebig mit dem datenblatt 
beschäftigt. woher beziehst du diese info,dass er bei 300kHz maximal 
eine 3fache verstärkung schafft?
was ist gain-bw produkt?

den TL080. ja werd mir den anschaun. hab ihn allerding nicht hier zum 
testen.
danke euch soweit allen!

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>was ist gain-bw produkt?

Das ist das Verstaerkuns-Bandbreite Produkt. Damit wird die Frequenz 
angegeben wo die Verstaerkung auf 1 abgefallen ist. Normale 
Operationsverstaerker sind intern so Frequenzkompensiert das die 
Verstaerkung mit 20dB (Faktor 10) pro Dekade abfaellt. Das heisst je 
hoeher die Frequenz wird umso geringer wird die Verstaerkung. Man kann 
so Bandbreite gegen Verstaerkung eintauschen oder umgekehrt Verstaerkung 
gegen Bandbreite.

>woher beziehst du diese info,dass er bei 300kHz maximal
>eine 3fache verstärkung schafft?

20dB Abfall / Dekade = 10fache Verstaerkungsabnahme / Dekade.

Das gain-bw Produkt betraegt 1 Mhz. Deine Frequenz betraegt 300Khz.

V = 1Mhz / 300Khz = ca. 3 fache Verstaerkung.


Gruss Helmi

Autor: SledgeX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahhh, sehr gut!! vielen Dank Helmi! jetzt wird mir das klar!
grüße
SledgeX

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nimm doch mal einen TL080 stattdessen. Der hat die gleich
>Anschlußbelegung
>, verträgt aber fast die 10-fache Frequent, bevor er "absackt".

In den Datenblättern des TL080 (TI, National), die ich gefunden habe, 
ist GBP=3MHz bzw. 4MHz (National - interessant!); auch nicht 
berauschend. Außerdem sind die Specs auch nur für +/-5V als minimale 
Versorgung angegeben. Der OP will aber mit 5V Single Supply versorgen 
und hat Signale im µV-Bereich - muss also viel Verstärkung machen.
Maxim hat einige mit 5MHz, 10MHz und mehr sowie Single Supply 5V. 
Rail-to-Rail gibt's nebenbei und bei 5V Versorgung ganz nützlich.

Tipp: mehrere hintereinander mit nicht voller Verstärkung nehmen. Der 
erste Verstärker sollte natürlich rauscharm sein.

Gain-Bandwidth-Product wird auch Unity-Gain-Bandwidth genannt.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es wird ein 3uV Signal verstärkt.

Uiii, das ist wirklich anspruchsvoll.
Die meisten Opamps haben schon pro 10 Grad Temperaturänderung mehr 
Offsetdrift.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Es wird ein 3uV Signal verstärkt.

>Uiii, das ist wirklich anspruchsvoll.

Ist ja Wechselspannung (300 kHz), so sehe ich kein Problem - eher mit 
dem Eigenrauschen. Wenn es schmalbandig ist, kann er ja noch selektiv 
verstärken, dann wird auch das Rauschproblem geringer.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe daran gedacht, daß er seine Platine vlt. schon fertig hat und 
deshalb einen Kollegen mit der gleichen Anschlußbelegung angegeben.

Ein MAX452 wäre der Sache sicher besser gewachsen, hat aber eine andere 
Anschlußbelegung.

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.