www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega8 - an Fuses gespielt und ausgesperrt


Autor: Frank B. (frank090464)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich benötige mal wieder Euere Hilfe.
Gleich zum Anfang muß ich gestehen, daß ich an den Fuses "herumgespielt" 
habe, wovon man eigentlich die Finger lassen sollte. Nun, ich war so 
blöd und habe mich mal wieder ausgesperrt (Atmega8).

Zum Eigentlichen: Ich habe das STK-500. Also IC in die grün-markierte 
Fassung, alle Kabel so gesteckt, wie im Manual für 
High-Voltage-Programming beschrieben. Gerät eingeschaltet, LED's für 
Power usw. leuchtet. ARV-Studio gestartet, Board und COM1 ausgewählt. 
Und schon kommt die Fehlermeldung. Die Fuses kann ich zwar noch auslesen 
(ohne Fehlermeldung), jedoch nicht beschreiben, dann kommt diese schöne 
Meldung.

Folgende Jumper sind auf dem STK-500:
VTARKET - gesteckt
AREF - offen
RESET - gesteckt
XTAL1 - gesteckt
OSCSEL - rechte gesteckt, linker Pin offen
BSE2 - offen, rechter Pin mit PC2 vom Atmega8 verbunden
PJUMP - gesteckt

Folgende Steckerleisten sind verbunden:
PORTD - PROG CTRL
PORTB - POG DATA
ISP6PIN - SPROG2 (grün)
Der Atmega8 ist auf dem grün-markierten Sockel gesteckt.

Nehme ich einen neuen Atmega8, stellte alle Verbindungen für eine 
normale Programmierung her, funktioniert alles.

Ich habe diese Form der Programmierung noch nie vorgenommen. Bin mir 
somit auch nicht sicher, ob es alles so richtig ist. Zumal ich der 
englischen Sprache nicht so mächtig bin.
Vielleicht kann mir jemand helfen.

Danke im Voraus !!!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja so ein ATmega8 kostet jetzt nicht die Welt, trete das Teil in die 
Tonne und fertig.

Autor: Mano Wee (Firma: ---) (manow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es mit der ohne-High-Voltage-Programming aus? Kannst Du da 
deine Fuse-Bits ausleschen bzw. schreiben?

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann mir nicht vorstellen das du einen Mega8 so fusen kannst das es 
im HV-Mode nicht mehr rückgängig zu machen ist.
Steck einen funktionierenden Mega ein und teste ihn im HV-Mode, 
vielleicht ist doch was falsch.

Autor: Alexey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast,

toller sinnvoller Kommentar. Was ist wenn er aber den Mega wieder haben 
will und sei es nur zu Lernzwecken? Dein Kommentar zeigt daß du nicht 
mit Ressourcen umgehen kannst.

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Zumal ich der englischen Sprache nicht so mächtig bin.

Soweit ich weiß hat sich mal jemand die Mühe gemacht und das Handbuch 
des STK500 ins Deutsche übersetzt.  Muss es irgendwo zum Downloaden 
geben; wo weiß ich leider nicht.  Sollte sich aber über Google etc. 
finden lassen können.

Autor: Frank B. (frank090464)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert G. wrote:
> Ich kann mir nicht vorstellen das du einen Mega8 so fusen kannst das es
> im HV-Mode nicht mehr rückgängig zu machen ist.
> Steck einen funktionierenden Mega ein und teste ihn im HV-Mode,
> vielleicht ist doch was falsch.


Hallo hubertg,
wenn ich mit dem Serial-Kabel an das STK500 gehe und das AVR-Studio 
nehme, so kommt die Fehlermeldung auch mit einem neuen Atmega8. Verwende 
ich aber z.B. BASCOM, so kann ich die Fuses lesen und schreiben. 
Hingegen zu einem defekten IC kommt auch eine entsprechende 
Fehlermeldung, daß der IC unbekannt sei.

Anbei habe ich mal versucht, vom STK-500 ein Foto mit der entsprechenden 
Verkabelung anzufertigen. (So habe ich es aus dem Manual herausgelesen.)

Frank

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Suchzeile "STK500 deutsche Übersetzung" gings ganz fix:

http://home.arcor.de/matrixman/STK500-HW-Beschreibung.pdf

Gibt auch nen langen Thread dazu in diesem Forum:

Beitrag "deutsche version vom stk500 handbuch"

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

In der Hilfe steht aber bestimmt nicht, das die Kabel für die 
ISP-Programmierung gesteckt sein sollen.

MfG Spess

Autor: Mano Wee (Firma: ---) (manow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das was an ISP10PIN würde ich abstecken und wie hast Du PJUMP Jumpers 
gesteckt? Schaut nicht so  wie in der Anleitung aus, aber man siehts 
auch nicht wirklich gut (Seite 3-20).

Autor: Frank B. (frank090464)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mano Wee wrote:
> Das was an ISP10PIN würde ich abstecken und wie hast Du PJUMP Jumpers
> gesteckt? Schaut nicht so  wie in der Anleitung aus, aber man siehts
> auch nicht wirklich gut (Seite 3-20).

Vielen Dank für Euere Untersützung. Werde in den nächsten Minuten eine 
Skizze ablegen.

Autor: Frank B. (frank090464)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mano Wee wrote:
> Das was an ISP10PIN würde ich abstecken und wie hast Du PJUMP Jumpers
> gesteckt? Schaut nicht so  wie in der Anleitung aus, aber man siehts
> auch nicht wirklich gut (Seite 3-20).

Hallo,

habe mal versucht, etwas kreativ zu sein. Hoffe, Du findest Dich da 
durch.

Danke für die Bemühungen.

Autor: Mano Wee (Firma: ---) (manow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kleiner Trost: Ich hab mein STK500 rausgeholt, meinen MEGA8 gesucht (und 
gefunden) und das gleiche nachgesteckt. Ich bekomme eigentlich die 
gleiche Fehlermeldung. Lesen kann man die Fuses, aber mit dem Schreiben 
happerts auch bei mir. Irgendwas passt anscheinend noch nicht.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Was macht das Kabel an den ISP6-Headern?

MfG Spess

Autor: Frank B. (frank090464)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spess53 wrote:
> Hi
>
> Was macht das Kabel an den ISP6-Headern?
>
> MfG Spess


Hallo.
über dieses Kabel wird der entsprechende Sockel "ausgewählt". 
ISP6-Header sind farblich markiert (rot, grün, blau) und so auch die 
IC-Sockel  (für die Atmega16/32 ist er rot, für den Atmega8 grün.

Mfg
Frank

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Aber nicht bei HV-Parallel-Programmierung.

MfG Spess

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mein STK hat mit einem Mega8 auf Anhieb, abgesehen vom verdrehten 
Kabel von BSEL zu PC2, funktioniert.
Ich habe vorher schon mindestens ein Jahr nicht mehr HV-Programmiert.

Autor: Frank B. (frank090464)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spess53 wrote:
> Hi
>
> Aber nicht bei HV-Parallel-Programmierung.
>
> MfG Spess


Hallo,
woher "weiß" denn das Board, welcher IC gesockelt ist?
Habe mir mal den Spaß gemacht und einen Atmega16 gesockelt und den 
ISP6-Adapter auf das Entsprechende gesteckt. Dieser IC wird ohne 
Fehlermeldung ausgelesen.

Frank

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Nur mal aus der original Hilfedatei (Anhang).

MfG Spess

Autor: Frank B. (frank090464)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spess53 wrote:
> Hi
>
> Aber nicht bei HV-Parallel-Programmierung.
>
> MfG Spess

Habe jetzt noch mal mit dem Atmega8 versucht - wieder nichts. Dabei 
spielt es keine Rolle, ob der ISP6-Header gesteckt ist oder nicht.
Ich vermute, daß ich Pin1 am IC (PC6) in den Fuses als RESET deaktiviert 
habe. Wenn ich mich nicht irre, wird es so gewesen sein. Mich bitte 
nicht nach dem WARUM fragen ...
Frank

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat aber auf die HV-Programmierung keinen Einfluss.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

beide PJUMP Jumper gesetzt für Mega8? Seite 3-13 Hinweise.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genügend hohe Spannung am STK? Laut Handbuch 10 - 15V.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, gerade ausprobiert, Mega8 geht einwandfrei in HV.

Hab Signatur gelesen: o.k.
Dann Reset disabled.
Dann kurz ausgeschaltet, damit die Fuses wirksam sind.
Dann wieder Signatur gelesen: o.k.
Dann Reset wieder enabled.


- BSEL2 oberer Anschluß muß an PC2
- PJUMP mit 2-er Kabel brücken (gleiche Orientierung, wie die CTRL- und 
Data-Kabel).
- alle 5 Jumper (links) stecken


Peter

P.S.:
ISP-Kabel natürlich abgezogen!

Autor: Frank B. (frank090464)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp Burch wrote:
> Genügend hohe Spannung am STK? Laut Handbuch 10 - 15V.

Tja, wer des Lesens mächtig ist, ist klar im Vorteil. Es lag an der 
Spannung: Ich hatte nur 9V angeschlossen.
Als ich Deine Frage gelesen habe, habe ich mal mein 12V= Netzteil 
angeschlossen - und siehe da: Es funzt.
Ich habe alles so gelassen, bis auf den ISP6-Header - den habe ich nicht 
angesteckt. Bin absolut begeistet.
Vielen, vielen Dank Euch allen, die mir geholfen haben 
!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.