www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik gibts einen IC für Kontrasteinstellung an Grafik LCD's???


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
bisher hab' ich meinen negative Kontrastspannung mit einem 2. Akku 
gemacht - aber das ist ja wohl keine Dauerlösung.

Kann mir jemand einen IC empfehlen????

mfg
Christian

Autor: Meiserl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ICL 7660 erzeugt negative Spannung.
Oder DC/DC Wandler

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Meiserl
vielen lieben Dank für die schnelle Antwort (3min ;-)
Hab' ich das Datenblatt richtig verstanden:
ich bekomme nur soviel negative Spannung wie ich positive reinbring????
Mein Display läuft immer somit 9-10Volt Kontrast, aber der Akku den ich 
einsetzte wollte hat nur 7,2 Volt - gibts da noch eine Andere lsg???? 
Was gibts denn für DC/DC wandler????

Jetzt noch ein neues Problem, für das ich nicht extra enen neuen Beitrag 
machen wollte:
wie bring ichmein T6963 Display wieder zum Anhalten???? Ich schick ihm 
ein einziges "A" und plätzlich ist das ganze Display voll - irgednwann 
werden dann die "A's" zu "B's" und plötzlich hab' nur noch müll auf 
meinem Display. Dasselbe wenn ich das Display löschen will - die ersten 
paar Sekundne ist alles schön aus, aber dann kommen plötzlich 
irgendwelche 1ser daher???
Hab' ich vergessen irgendwas wieder abzuschalten????

mfg
Christian

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

versuchs mal damit: MC34063. Der macht -24 Volt aus 5 Volt. Soweit ich 
weiß, läßt sich die Ausgangsspannung aber mittels einem 
Widerstandsverhältnis einstellen. Guck mal ins Datenblatt.


Bis denn, ERDI - Soft.

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Upsi, hab mir das Datenblatt gerade mal selbst angeschaut. Hab gedacht, 
da gibts ne Beispielschaltung dazu, war aber nix. Na ja, vielleicht 
findest du ja was bei Fairchild auf der HP oder woanders.

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
an irgendeiner Stelle in diesem Forum fragte schon mal jemand nach einer 
Schaltung zur Erzeugung einer negativen Spannung.
Ich sagte damals schon, eine Diode und ein Elko reicht aus. dazu noch 
eine Z- Diode zur Stabilisierung und ein kleiner Trimmer zum einstellen 
der Spannung.
Mehr brauchts nicht.

Gruß,
Günter

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
hört isch ja ganz interessant an....
Ich hab' leider die Stelle im forum nicht gefudnen - vielleicht kannst 
dus mir nochmal kurz beschreiben, wie das gehen soll....

mfg

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag Christian,

ich habe die Schaltung unter dem Namen Kontrastspannung ins "Code-Forum" 
gestellt.

Gruß,
Günter

Autor: Daniel Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Günter

Seit wann bringt ein 7,2V Akku Wechselspannung raus?

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast recht Daniel,

das habe ich wohl übersehen......, Asche auf mein Haupt

Günter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.