www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ich kenn mich nicht aus! :-/


Autor: Neuling Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich wollte eben mit dem AVR-Tutorial beginnen, doch leider kenn ich mich 
nicht wirklich aus! Ich habe das STK500.
Ich soll ja 6 LEDs an PB0-PB5 "anschließen". Nun hab ich in dem 
Datenblatt des ATmega8 den PB5 und auch den PB0 gefunden. Soll ich nun 
an PB5 6 LEDs anschließen und an den PB0 auch 6 LEDs oder jeweils 3??
Und wie viele Widerstände dann?? ->jeweils einen?

Und wie entferne ich den µC aus dem Gehäuse? Einfach anziehen? Ich will 
ja nicht gleich was zerstören!

Und wie "schließ" ich die LEDs an? Soll ich die dran Löten?


Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Bruno

Autor: Sebastian H. (sebimax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also,

Du sollst die LEDs je eine an einen Pin anschließen:
Also LED1 an PB0, LED2 an PB1, ... LED6 an PB5.

Du musst einen Wiederstand davorschalten, da ja aus dem Prozessor 
meistens 5 V rauskommen. Am besten du schließt mit einem Wiederstand den 
+ Pol an einen Fuß des ATMega an. So habe ich es gemacht.

!! An jede LED einen Wiederstand !!

Wie du den µC entfernst kann ich dir net sagen. Wenn er gesteckt ist 
kannst du einfach anziehen.

Ich würde alle Ausgände des µC auf stifte Legen. So bist du Flexibler 
wenn du mal was anderes machen willst.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am STK500 sind doch schon LED angeschlossen :) Du hast doch diese 
10poligen Stecker, verbinde einfach die "PORTB" Stiftleiste mit der 
"LEDS" Stiftleiste.

µC's aus Sockel entfernen geht gut mit Schlitzschraubendreher, aber 
sachte bitte! Sonst verbiegst du die Beinchen und wenn man das zu oft 
macht brechen die ab... Ich hab einmal nen µC so oft bewegt das nachher 
wer weiss wieviele Beinchen durch irgendwelche "Lötereien" repariert 
wurden ;) Sah scheisse aus und hat auch nich lange gehalten. Einfach 
vorsichtig sein und nicht mit gewalt, das geht wunderbar...

Schöne Grüße und viel Erfolg, Dennis ;)

Autor: xyz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--------------------------
                         /|  /|  |                          |
                         ||__||  |       Trolle bitte       |
                        /   O O\__           nicht          |
                       /          \         füttern!        |
                      /      \     \                        |
                     /   _    \     \ ----------------------
                    /    |\____\     \     ||
                   /     | | | |\____/     ||
                  /       \|_|_|/   |    __||
                     \            |____| ||
                /   |   | /|        |      --|
                |   |   |//         |____  --|
         * _    |  |_|_|_|          |     \-/
      *-- _--\ _ \     //           |
        /  _     \\ _ //   |        /
      *  /   \_ /- | -     |       |
        *      _ c_c_c_C/ \C_c_c_c____________

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian: Wenn er das STK500 benutzt muss er nichts mit Widerständen 
machen (es sei denn er möchte externe LED's anschließen), da ist alles 
bereits vorbereitet (inkl. Transistor Treiber für die LEDs)

Autor: Sebastian H. (sebimax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ok.

Ich kenne das Board leider nicht deswegen hab ich es lieber ganz genau 
beschrieben :)

Autor: Neuling Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, na gut. dann hab ich das mit dem tutorial falsch verstanden. Danke 
schön

Autor: Neuling Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch 'ne Frage, an  PD0-PD3 kommen 4 Taster ... wo sind die Taster beim 
STK500??

Autor: Bender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wo sind die Taster beim STK500??

Sach mal willst du uns verarschen? Die sieht man aus 100 Lichjahren 
Entfernung.

Autor: Neuling Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sach mal willst du uns verarschen?
ne
>Die sieht man aus 100 Lichjahren
Entfernung.
naja die Taster vielleicht, aber ich weiß echt net wo ich da mein Kabel 
anschließen soll

Autor: Sebastian H. (sebimax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das Board leider nicht.

Wenn du ein Foto von dem Board machen würdest, könnte ich dir 
weiterhelfen :)

Autor: Neuling Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht da nicht groß und deutlich SWITCH?

Autor: Sebastian H. (sebimax)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe dir die Steckerleiste für die Schalter weiß eingerahmt. Diese 
musst du nur noch mit der PD leiste Passend verbinden.

Edit: Da war jemand eine Minute schneller als ich ^^

Autor: Neuling Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay danke. Ich wusst etz net, dass Switch Taster heißt

Autor: Bender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte man drauf kommen können, denn unter jedem Taster steht nochmal der 
jeweilige Pinname (SW0)
ich kann dir nur empfehlen das STK500 Handbuch mal durchzulesen, oder es 
übersetzen zu lassen.

Autor: Sebastian H. (sebimax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja man kann sowas schon leicht mal übersehen :)

Handbuch lesen und übersetzen (wenn notwendig) würde nicht schaden :)

Bei meinem Board standen da viele nützliche Hinweise drin.

Autor: Bender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für das Board überlebensnotwendig.

Autor: Sebastian H. (sebimax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja war bei meinem ähnlich.

Ohne Handbuch wäre ich nie darauf gekommen das man die ISP Schnitstelle 
und nicht die RS232 nimmt zum Beispiel :)

@Bruno: Hast du ICQ oder sowas? Dann könnten wir uns immer gegenseitig 
Helfen. Ich steh auch noch ganz am Anfang des MicroController 
Programmierens :)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Anfaenger solltest Du vielleicht besser mit C beginnen. Die 
Rumfrickelei mit Assembler halte ich nicht fuer notwendig, zumal das 
fuer groessere Programme nicht praktikabel ist. Kannst Dich auch mal bei 
mir melden, ich kann Dir nen paar Hinweise fuer den Anfang geben: ICQ 
307682079.

Autor: Sebastian H. (sebimax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab dich mal geaddet :)

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier im Forum gibt es auch irgendwo einen Thread mit einer deutschen 
Übersetzung des Handsbuchs...

Autor: Neuling Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, den Thread werd ich mal suchen, weil bei mir ist kein Handbuch 
dabei!!
Danke jedenfalls

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine deutsche Übersetzung des STK500 Handbuchs (PDF-Format):

http://home.arcor.de/matrixman/STK500-HW-Beschreibung.pdf

Gruß,
Magnetus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.