www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Dateiendungen bei Windows


Autor: Michael B. (gm8816)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann man bei Windows XP irgendwie einstellen, dass alle Dateien ohne 
eine Dateiendung immer mit einem bestimmten Programm geöffnet werden?

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn, dann nur mit Gewalt (Registry). Die Option ist ja nicht 
versehentlich ausgegraut. Ich kenne keine Methode.

Die Anforderung ist aber auch ungewöhnlich - normaler Weise sollte man 
für eine passende Dateiendung sorgen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dateiendungen...pfff^^

Kann man bei neueren Windosen eigentlich den Bockmist da abstellen, dass 
bei jeder unbekannten Namenserweiterung son blöder Internetserver 
kontaktiert werden soll, um ein "passendes Programm" zu finden...?

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll denn deiner Meinung nach stattdessen passieren, wenn man 
versucht eine Datei zu öffnen, für die sich offensichtlich bislang kein 
Programm verantwortlich fühlt?

Normaler Weise kümmert sich jeden Programm ja schon bei der Installation 
um die Zuordnung der Dateiendungen - wie hoch ist da die 
Wahrscheinlichkeit, dass sich das korrekte Programm für dein unbekanntes 
Format bereits auf der Festplatte befindet?

Nicht, dass die Wahrscheinlichkeit höher wäre, dass Windows das Programm 
online findet - aber den Benutzer in der Situation nach dem weiteren 
Vorgehen zu fragen finde ich an der Stelle angemessen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Pauli wrote:
> Dateiendungen...pfff^^
>
> Kann man bei neueren Windosen eigentlich den Bockmist da abstellen, dass
> bei jeder unbekannten Namenserweiterung son blöder Internetserver
> kontaktiert werden soll, um ein "passendes Programm" zu finden...?

Einfach nicht draufklicken...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, diese alberne Suche im Internet kann man in der Tat abschalten:

Dazu erstellt man unter
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\policies\system 
einen neuen Wert vom Typ REG_DWORD mit dem Namen NoInternetOpenWith und 
setzt den auf 1.

Autor: Michael B. (gm8816)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super. Das habe ich jetzt abgeschaltet und es kommt sofort der "öffnen 
mit" Dialog. Wo gibt es eigentlich eine vollständige Dokumenation über 
die Registry Schlüssel von Microsoft und ihre Funktion?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann man bei neueren Windosen eigentlich den Bockmist da abstellen, dass
>bei jeder unbekannten Namenserweiterung son blöder Internetserver
>kontaktiert werden soll, um ein "passendes Programm" zu finden...?

Windows (falls es das ist, was du mit "Windosen2 bezeichnet hast) fragt 
vorher. Wenn du natürlich zu dumm bist, und auf "Ja" klickst...

>Wo gibt es eigentlich eine vollständige Dokumenation über
>die Registry Schlüssel von Microsoft und ihre Funktion?

Soll das ein Witz sein? Vermutlich kannst du eine ganze Bibliothek damit 
füllen. Nichts desto trotz solltest du dich bei solchen Fragen direkt an 
Microsoft wenden, die können dir sicher helfen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Giebeler wrote:
> Was soll denn deiner Meinung nach stattdessen passieren, wenn man
> versucht eine Datei zu öffnen, für die sich offensichtlich bislang kein
> Programm verantwortlich fühlt?

Genau das, was früher passiert ist, garnix. Es soll sich ein Fenster 
melden, wo man dann irgendein (installiertes) Programm auswählen kann.

> Normaler Weise kümmert sich jeden Programm ja schon bei der Installation
> um die Zuordnung der Dateiendungen - wie hoch ist da die
> Wahrscheinlichkeit, dass sich das korrekte Programm für dein unbekanntes
> Format bereits auf der Festplatte befindet?

Es soll ja Leute geben, die auch auf Windoof-Rechnern C-Quellen, 
LaTeX-Texte usw. öffnen wollen und schlicht und einfach nur einen 
Texteditor suchen. Auf einem Schulrechner kann ich halt nicht mal eben 
TeTeX draufknallen.


> Nicht, dass die Wahrscheinlichkeit höher wäre, dass Windows das Programm
> online findet - aber den Benutzer in der Situation nach dem weiteren
> Vorgehen zu fragen finde ich an der Stelle angemessen.
Wenn die Wahrscheinlichkeit dann nicht höher ist, isses doch sowieso 
Schwachsinn. Außerdem würde ich gerne wissen, was noch alles mitgesendet 
wird bei dieser Anfrage ins Internet, evtl. ein paar Auszüge aus der 
Datei?

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp wrote:
>>Kann man bei neueren Windosen eigentlich den Bockmist da abstellen, dass
>>bei jeder unbekannten Namenserweiterung son blöder Internetserver
>>kontaktiert werden soll, um ein "passendes Programm" zu finden...?
>
> Windows (falls es das ist, was du mit "Windosen2 bezeichnet hast) fragt
> vorher. Wenn du natürlich zu dumm bist, und auf "Ja" klickst...

Ja, ich meinte Windows. Bisher ist mir die Möglichkeit allerdings auch 
bei nagelneu installierten Systemen nie aufgefallen, es kam immer sofort 
dieses Internet-Such-Dingsda.

>>Wo gibt es eigentlich eine vollständige Dokumenation über
>>die Registry Schlüssel von Microsoft und ihre Funktion?
>
> Soll das ein Witz sein? Vermutlich kannst du eine ganze Bibliothek damit
> füllen. Nichts desto trotz solltest du dich bei solchen Fragen direkt an
> Microsoft wenden, die können dir sicher helfen.
Nö, find ich net. Und selbst wenn man damit Bibliotheken füllen kann... 
also ich fühl mich wohler, wenn ich weiß, wie ich mein System 
konfiguriere.
Wenn ich schon für viel Geld eine Windose kaufe, kann ich doch wohl 
erwarten, dass das Produkt dokumentiert ist?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, ist diese Internetsuche der Grund, warum die Auswahl mit den
Anwendungen, mit denen die angeklickte Datei geöffnet werden soll, so
lange braucht, bis sie erscheint? Wenn ja, habe ich wieder etwas
gelernt.

Eine Bestätigung, dass ich einen Internetserver kontaktieren möchte,
habe ich allerdings nie angeklickt. Oder gibt es das erst in neueren
Windows-Versionen (ab XP)?

Kann mir eigentlich jemand erklären, warum in Windows fast alle
Einstellungen ab Werk auf dem falschen (unsicheren, nervtötenden oder
verwirrenden) Wert stehen? Oder habe nur ich dieses Empfinden, und
alle anderen User sind mit den Defaulteinstellungen zufrieden?

Und warum kann man gerade diejenigen Einstellungen, die einen am meisten
stören, nur über die Registry ändern?

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yalu wrote:
> Ach, ist diese Internetsuche der Grund, warum die Auswahl mit den
> Anwendungen, mit denen die angeklickte Datei geöffnet werden soll, so
> lange braucht, bis sie erscheint? Wenn ja, habe ich wieder etwas
> gelernt.

Nene, der Grund ist da die Windose und ihr Dateisystem. Das is einfach 
lahm, und es muss ja immerhin noch jede Programmdatei geöffnet werden, 
um das süße kleine Icon zu extrahieren. Und wenn dann da halt irgendwo 
ne 100MB-Exe drunter ist, dauerts eben...

> Eine Bestätigung, dass ich einen Internetserver kontaktieren möchte,
> habe ich allerdings nie angeklickt. Oder gibt es das erst in neueren
> Windows-Versionen (ab XP)?
Wie gesagt, ist mir auch entgangen bisher.


> Kann mir eigentlich jemand erklären, warum in Windows fast alle
> Einstellungen ab Werk auf dem falschen (unsicheren, nervtötenden oder
> verwirrenden) Wert stehen? Oder habe nur ich dieses Empfinden, und
> alle anderen User sind mit den Defaulteinstellungen zufrieden?
Na, damals, als Outlook noch EXE-Dateianhänge automatisch ausgeführt 
hat...
Nennt man "Benutzerfreundlichkeit".


> Und warum kann man gerade diejenigen Einstellungen, die einen am meisten
> stören, nur über die Registry ändern?
Tjoa, musst halt TuneXP oder so kaufen.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ich schon für viel Geld eine Windose kaufe, kann ich doch wohl
>erwarten, dass das Produkt dokumentiert ist?

Ich bezweifle, dass der Anteil der Kosten für ein Windows an den 
gesamtkosten eines Rechners nennenswert sind.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp wrote:
> Ich bezweifle, dass der Anteil der Kosten für ein Windows an den
> gesamtkosten eines Rechners nennenswert sind.

Hmm, mein Rechner hat so rund 350 Taler gekostet, ohne Betriebssystem 
halt. Windows XP Professional schlug mit 140 Talern zu Buche, macht also 
quasi 40%.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Rechner hat 600 Euro gekostet, mit OS. Ohne hätte er auch 600 Euro 
gekostet, weil gibbed ned ohne OS LOL

Autor: 6644 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann mir eigentlich jemand erklären, warum in Windows fast alle
>Einstellungen ab Werk auf dem falschen (unsicheren, nervtötenden oder
>verwirrenden) Wert stehen? Oder habe nur ich dieses Empfinden, und
>alle anderen User sind mit den Defaulteinstellungen zufrieden?


Ist dir auch schon aufgefallen was fuer ne Industrie hinter diesem 
Sicherheitswahn steckt ? Alles ist ne Bedrohung ... raus mir der Kohle.

Da muten Leute, die sogar in die Ferien gehen ohne ihr Haus 
abzuschliesen eher anachronistisch an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.