www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frequenzteiler


Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einem Frequenzteiler am besten 
programmierbar, was an sich ja noch kein Problem darstellt. Allerdings 
würde ich einen IC benötigen der auch mit Eingangsfrequenzen (Rechteck) 
so um die 200 MHz klar kommt. Hat da jemand einen Tip für mich wo ich so 
was finden könnte?
Das ganze soll den Eingangsbereich eines Frequenzzählers auf eben 
besagte ca. 200MHz erweitern.

MfG
und vielen Dank

Jochen

Autor: 6644 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amplitude ? Normale Logik, dh solche, die da noch mitkommt, gibt's wie 
Sand am Meer. zB Ein kleines CPLD kann das.

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das geht am einfachsten mit standard-TTL, z.B. mit einem 74ACT109

Jörg

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig zur Amplitude hatte ich keine Angabe gemacht.
Vor dem Teiler wird sich noch ein Verstärker mit Amplitudenbegrenzung 
TTL befinden.
Also Schmitttrigger mit TTLausgang.
Wäre dann ja auch noch mit der Frequenz nötig.
Danke für jeden Tip
Jochen

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm nen tsa5511 , reichelt 2 eu
kann 1ghz und einige mv empfindlichkeit

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nimm nen tsa5511 , reichelt 2 eu
>kann 1ghz und einige mv empfindlichkeit

Das ist ja wohl ein Frequenzsynthesizer und kein Teiler.

U666  hat Reichelt noch

MC100E131   bei On-Semiconductor


Gruss Helmi

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein 74act74 sollte wohl mit 200mhz noch locker klarkommen.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die maximale Taktfrequenz vom 74AC74 liegt schon darunter, nämlich bei 
125-160MHz. Und als 2:1 Teiler reduziert sich das weiter auf ca. 100MHz 
(propagation delay + setup time).

Beim 74AC109 sind es 114MHz.

M.a.W: So geht's nicht. Programmierbare Logik oder ECL.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
200MHz machen nur die 74AC11xxx aus der TTL-Reihe, die sind auch 
schwerer zu bekommen. ECL ist immer noch die verbreitetste Serie, die 
alten 10Hxxx erreichen 160 MHz, die ECLips mehrere GHz wie der schon 
genannte 100E131

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74AC11074 ist nur anders bepinnt, nicht jedoch schneller als 74AC74. Im 
Gegenteil ;-).

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas Kaiser:
> Die maximale Taktfrequenz vom 74AC74 liegt schon drunter, nämlich bei
> 125-160MHz.

der ACT74 geht schon bis 210 MHz Taktfrequenz.

> Und als 2:1 Teiler reduziert sich das weiter auf ca. 100MHz
> (propagation delay + setup time).

deshalb habe ich einen ACT109 vorgeschlagen. Das ist ein JK-FF und das 
kann auch ohne externe Rückführung "toggeln". Das sollte dann auch bis 
zur max. Taktfrequenz von 210 MHz gehen. Schwierig könnte allerdings die 
Beschaffung werden.

Jörg

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. wrote:

> der ACT74 geht schon bis 210 MHz Taktfrequenz.

Interessant. ACT74 ist laut TI Datasheet erheblich schneller als AC74.

> deshalb habe ich einen ACT109 vorgeschlagen.

Bei dem ist jedoch kein Unterschied zwischen AC und ACT. 114MHz. Mag 
sein, dass er bei 25°C auch 150MHz abkann, aber 200MHz?

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Kaiser wrote:

>> deshalb habe ich einen ACT109 vorgeschlagen.
>
> Bei dem ist jedoch kein Unterschied zwischen AC und ACT. 114MHz. Mag
> sein, dass er bei 25°C auch 150MHz abkann, aber 200MHz?

Scheint Herstellerabhängig zu sein. NSC  und Fairchild können das 
offensichtlich:
http://www.datasheetcatalog.com/datasheets_pdf/7/4...

Jörg

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nimm nen tsa5511 , reichelt 2 eu
> >Das ist ja wohl ein Frequenzsynthesizer und kein Teiler.

muttu erst db lesen...dann aufsprechen
er kann nen mode, zur ausgabe der geteilten in-frequenz :-)

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der oben erwähnte U666B oder ein U813 müßten gehen. Das sind ECL Teiler 
bis etwa 1 GHz. Die sind gut zu bekommenm klein und günstig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.